Sie sind hier
E-Book

Die Problematik der Verrechnungspreise im internationalen Unternehmen

eBook Die Problematik der Verrechnungspreise im internationalen Unternehmen Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
1998
Seitenanzahl
95
Seiten
ISBN
9783832408848
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Zusammenfassung:
Einleitend werden die unterschiedlichen Möglichkeiten der Gestaltung von Auslandsbeziehungen dargestellt. Hierbei sind grundlegend der Waren- und der Kapitalexport zu unterscheiden.
Im Hauptteil werden verschiedene Verrechnungspreisprobleme angesprochen. Hierzu wurden die einzelnen Methoden der Verrechnungspreisermittlung herangezogen. Prinzipiell unterscheidet man die Standard- und die Gewinnorientierten Methoden. Die Standardmethoden werden unterteilt in Preisvergleichs-, Wiederverkaufspreis- und Kostenaufschlagsmethode. Bei den Gewinnorientierten Methoden sind die Gewinnaufteilungs-, die transaktionsbezogene Nettomargen- und die Gewinnaufteilungsmethode, die am häufigsten angewendeten Methoden. Im Bereich der gewinnorientierten Methoden gibt es viele weitere Methoden, die international nicht Überall anerkannt werden. Auf diese wurde in der Arbeit nicht näher eingegangen.
Die Ermittlung der Verrechnungspreise erstreckt sich hauptsächlich auf die Gebiete der Warenlieferung, der Dienstleistungen, der immateriellen Wirtschaftsgüter und die Finanzdienstleistungen. Die Problematik der Verrechnungspreisermittlung ist für jeden der oben genannten Bereiche sehr umfangreich, so dass hier nur die Ermittlung von Verrechnungspreisen bei Geschäftsbeziehungen zwischen verbundenen Unternehmen auf dem Dienstleistungssektor näher untersucht werden.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
AbbildungsverzeichnisIV
AbkürzungsverzeichnisVI
1.Einführung1
1.1Problemstellung und Zielsetzung1
1.2Gang der Untersuchung6
2.Gestaltungsmöglichkeiten von Auslandsbeziehungen7
2.1Warenexport7
2.2Kapitalexport13
3.Verrechnungspreisprobleme21
3.1Methoden der Verrechnungspreisermittlung22
3.1.1Standardmethoden23
3.1.1.1Preisvergleichsmethode24
3.1.1.2Wiederverkaufspreismethode26
3.1.1.3Kostenaufschlagsmethode28
3.1.2Gewinnorientierte Methoden31
3.1.2.1Gewinnverteilungsmethode32
3.1.2.2Transaktionsbezogene Nettomargenmethode33
3.1.2.3Gewinnaufteilungsmethode35
3.2Die Ermittlung von Verrechnungspreisen bei Dienstleistungen40
3.2.1Einzelabrechnung44
3.2.2Kostenumlage50
4.Resümee55
Anhang56
Literaturverzeichnis78
Rechtsprechungsverzeichnis80
Quellenverzeichnis81
Eidesstattliche Erklärung83

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Das Entscheider-Buch

eBook Das Entscheider-Buch Cover

Manager, Unternehmer und Selbstständige wissen: Schlechte Entscheidungen werden ganz schnell teuer. Aber wie trifft man gute Entscheidungen? Gar nicht so einfach, denn tückische ...

Qualitätsplanung

eBook Qualitätsplanung Cover

Mit einer klaren, strukturierten und aus der Unternehmensstrategie abgeleiteten Qualitätsplanung lassen sich Probleme wie am Markt vorbei entwickelte Produkte, Ausschuss, Nacharbeit, ...

Wert und Werte

eBook Wert und Werte Cover

Wert und Werte Ethik für Manager - Ein Leitfaden für die Praxis, 2. Auflage Wirtschaft und Ethik gehören zusammen. Das sagen alle Manager - in ihren Sonntagsreden. Aber Ethik hat Folgen: Darf ein ...

Basiswissen Beschaffung.

eBook Basiswissen Beschaffung. Cover

Anhand vieler Beispiele für die relevanten Aufgaben und Methoden der Beschaffung bietet der Band Grundwissen für den Quereinsteiger sowie ein Repetitorium für den Praktiker. Das Buch gibt eine ...

Kooperationsmanagement

eBook Kooperationsmanagement Cover

Die Zukunft gehört den Unternehmen, die mit anderen zusammenarbeiten wollen und dies auch können. Doch wie wird eine Kooperation optimal umgesetzt? Wie bereitet man sie systematisch vor? ...

Mitarbeiterbeteiligung

eBook Mitarbeiterbeteiligung Cover

Klaus J. Zink Mitarbeiterbeteiligung bei Verbesserungs- und Veränderungsprozessen - Basiswissen - Instrumente - Fallstudien Veränderungs- und Verbesserungsprozesse lassen sich am besten meistern, ...

Die Kunst des Überlebens

eBook Die Kunst des Überlebens Cover

Der Praxisratgeber für die marktgerechte UnternehmensführungVorbilder sind die besten Lehrmeister. Wie Unternehmen von der Natur entwickelte Überlebens­strategien für den eigenen Erfolg ...

Moderationstechniken

eBook Moderationstechniken Cover

Steigern Sie die Effizienz Ihrer täglichen Besprechungen und Sitzungen durch effektive Moderation! Fördern Sie die Kreativität Ihrer Mitarbeiter durch teamorientierte Diskussionsprozesse!- Alles ...

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...