Sie sind hier
E-Book

Die Rentenlücke - gestiegenes Erfordernis und Lösungsansätze privater Vorsorge

gestiegenes Erfordernis und Lösungsansätze privater Vorsorge

eBook Die Rentenlücke - gestiegenes Erfordernis und Lösungsansätze privater Vorsorge Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2010
Seitenanzahl
20
Seiten
ISBN
9783640531622
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
14,99
EUR

Das System der gesetzlichen Rentenversicherung in der Bundesrepublik Deutschland wurde vor mehr als 100 Jahren als eines der ersten staatlichen Rentensysteme der Welt eingeführt und galt für viele Staaten als Vorbild. Zwischenzeitlich wird die BRD für das bestehende System nicht mehr beneidet. Während andere Staaten das System erfolgreich reformierten, hinkt die Entwicklung hierzulande stark hinterher. Das hauptsächliche Problem liegt in der Finanzierbarkeit des sogenannten Umlageverfahrens. Im Wesentlichen stehen die hohe Beitragsbelastung der jüngeren Bevölkerung, die demographische Verschiebung und eine steigende Arbeitslosenquote im Vordergrund. Bereits Mitte der 80er Jahre wurden die Gefahren des sogenannten Generationenvertrages erkannt, jedoch wurde - obwohl allgemein ein breiter Konsens in der Bevölkerung hinsichtlich des Reformbedarfes besteht - eine Reform bisher nicht durchgeführt. Um die steigenden Kosten zu decken, waren und sind mehr Zuschüsse aus Bundesmitteln erforderlich. Lag der Zuschuss im Jahre 1985 noch bei ca. 12 Prozent sind es heute nahezu ein Drittel des gesamten Etats. Kurz gesagt, die eigene private Vorsorge gewinnt an Bedeutung; die Ausgaben hierfür steigen. Am Markt sind unzählige Angebote vorhanden, die sowohl von öffentlich-rechtlichen Zusatzversorgseinrichtungen als auch von privaten Versicherern angeboten werden. Die folgende Arbeit beginnt mit einer Definition der grundlegenden Begriffe und einem geschichtlichen Überblick über das System und die Entwicklung der gesetzlichen Rentenversicherung. Im Folgenden wird dann auf die Problematik der Renten-/ Versorgungslücke näher eingegangen, die das Erfordernis einer erhöhten privaten Vorsorge nachsichzieht. Hieran schließt sich ein Überblick über die Möglichkeiten betrieblicher und privater Vorsorge sowie der staatlichen Förderung an. Im abschließenden Fazit der Arbeit werden Konsequenzen für die private Vorsorge aufgezeigt und ein Ausblick für mögliche Entwicklungen in der Zukunft gegeben.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Volkswirtschaftslehre - Marktwirtschaft

Zinsdifferenzgeschäfte

eBook Zinsdifferenzgeschäfte Cover

Anleihemärkte hingegen erleben eine Renaissance. Banken verdienen mit Zinsdifferenzgeschäften und Anleihen eine Menge Geld, doch auch der private Anleger kann sich nun selbständig einen Überblick ...

Wirtschaftswunder 2010

eBook Wirtschaftswunder 2010 Cover

Die Weltwirtschaftskrise ist eine Chance für Deutschland. Unser Land wird gestärkt aus ihr hervorgehen. Denn seine Wirtschaft wird in hohem Maße von Unternehmen getragen, die für die Krise ...

Die Geldpolitik der EZB

eBook Die Geldpolitik der EZB Cover

Die Europäische Zentralbank (EZB) übernahm seit Januar 1999 mit dem Eintritt in die 3. Phase der Europäischen Währungsunion (EWU) die Verantwortung für eine einheitliche Geldpolitik im Euroraum. ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...