Sie sind hier
E-Book

Die 'Samtene Revolution'

AutorVolker Mohn
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl30 Seiten
ISBN9783640717026
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Note: 1,0, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa), Veranstaltung: Hauptseminar 'Wendepunkte in den deutsch-tschech(oslowak)ischen Beziehungen', Sprache: Deutsch, Abstract: 1989 - dieses Jahr steht im Hinblick auf ganz Ostmitteleuropa unbestritten für den Beginn grundlegender Veränderungen. In dieser Hauptseminararbeit geht es um die Systemtransformation in der damaligen Tschechoslowakei. Schon kurz nach der sogenannten 'Wende' setzte sich für die dortige Entwicklung der Begriff der 'Samtenen Revolution' durch. Die Wahl einer solchen Bezeichnung ist als Sonderfall zu sehen - nur in Estland benannte man die dortigen Ereignisse mit der 'Singenden Revolution' ähnlich. 'Samtene Revolution' - dieser Begriff betont den ruhigen Verlauf des Umsturzes. Mittlerweile sind im Tschechischen mitunter auch Kurzformen wie 'sametovka' geläufig. Doch gab es schon bald nach der Wende in der Tschechoslowakei bzw. nach der Teilung in Tschechien und der Slowakei eine Diskussion um die Begrifflichkeit. Kritiker sehen mit dem Terminus den 'Taubencharakter der Tschechen' bestätigt, ebenso ihre 'Unlust, etwas im Kampf zu erreichen'. Wieso aber verlief der Umsturz so 'samten'? Wieso gelang es, eine die Systemtransformation so schnell und gegen verhältnismäßig geringen Widerstand zu erreichen? Um diese Frage beantworten zu können, ist es zunächst einmal notwendig, den Verlauf der Ereignisse näher zu untersuchen. Dies soll im Rahmen dieser Studie schon ab dem Jahr 1968 geschehen, als nach der gewaltsamen Niederschlagung des 'Prager Frühlings' in der Tschechoslowakei die Phase der 'Normalisierung' begann. Gegen diese nahmen in den folgenden Jahrzehnten vor allem Intellektuelle im Rahmen des 'Dissens' Stellung. Besonders bekannt geworden ist die 'Charta 77'. Die Proteste erreichten ihren Höhepunkt im November 1989. Wieso konnte der Umsturz so schnell so erfolgreich sein? Welche innen- wie auch außenpolitischen Voraussetzungen waren anders als 1968? Im dritten Teil dieser Untersuchung soll zudem die Situation in den Nachbarstaaten thematisiert werden: Dies zunächst im Hinblick auf die beiden deutschen Staaten. Welches Verhältnis hatte der tschechoslowakische Dissens zu oppositionellen Gruppen der damaligen DDR? Und wie waren seine Beziehungen zu Westdeutschland? Schließlich soll die 'Samtene Revolution' in den Gesamtkontext der Systemtransformationen in Mitteleuropa eingeordnet werden. Wie lief in anderen Staaten des damaligen sowjetischen Machtbereichs die Wende ab? Welche Unterschiede sind in den einzelnen Entwicklungen zu erkennen und wie lassen sich diese erklären?

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Europa - Geschichte und Geografie

Wettkampf der Nationen

E-Book Wettkampf der Nationen
Konstruktionen einer deutschen Ehrgemeinschaft an der Wende vom Mittelalter zur Neuzeit Format: PDF

In jüngerer Zeit wird in den Sozialwissenschaften die Ansicht vertreten, Nationen seien Erzeugnisse der Moderne. Caspar Hirschis Theorie lautet gegenläufig, dass die Nationenbildung einen…

Wettkampf der Nationen

E-Book Wettkampf der Nationen
Konstruktionen einer deutschen Ehrgemeinschaft an der Wende vom Mittelalter zur Neuzeit Format: PDF

In jüngerer Zeit wird in den Sozialwissenschaften die Ansicht vertreten, Nationen seien Erzeugnisse der Moderne. Caspar Hirschis Theorie lautet gegenläufig, dass die Nationenbildung einen…

Hugenotten in Europa und Nordamerika

E-Book Hugenotten in Europa und Nordamerika
Migration und Integration in der Frühen Neuzeit Format: PDF

Tausende Hugenotten flüchteten im 16. und späten 17. Jahrhundert vor der Verfolgung in Frankreich. Susanne Lachenicht untersucht für Brandenburg-Preußen, England, Irland und die englischen Kolonien…

Die Grundlagen der slowenischen Kultur

E-Book Die Grundlagen der slowenischen Kultur
- Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Neue FolgeISSN 6 Format: PDF

Slovenia has been a member of the European Union since 2004. For over 1000 years the small country with its population of not more than two million inhabitants was dependent on foreign powers.…

Großbootshaus - Zentrum und Herrschaft

E-Book Großbootshaus - Zentrum und Herrschaft
Zentralplatzforschung in der nordeuropäischen Archäologie (1.-15. Jahrhundert) - Ergänzungsbände zum Reallexikon der Germanischen AltertumskundeISSN 52 Format: PDF

Boathouses, built for the protective storage of watercraft, have a centuries old tradition that is archaeologically proven. Used in great numbers in Scandinavia and the North Atlantic even today,…

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...