Sie sind hier
E-Book

Die Sonderstellung der Sozialwissenschaften bei Max Weber

eBook Die Sonderstellung der Sozialwissenschaften bei Max Weber Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2005
Seitenanzahl
17
Seiten
ISBN
9783638343800
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
7,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 1-, Universität Konstanz (Philosophie), Veranstaltung: Max Weber: Schriften zur Wissenschaftslehre, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Text 'die Objektivität sozialwissenschaftlicher Erkenntnis' von Max Weber finden sich die Grundlagen einer Soziologie, die sich in Selbstverständnis und Methode von anderen Wissenschaften im Allgemeinen und von der Naturwissenschaft im Besondern abgrenzt. In dieser Arbeit soll in einem ersten Schritt anhand der Argumentation Webers ein Einblick in seine Wissenschaftstheorie gegeben werden um dann in einem zweiten Schritt exemplarisch einzelne, entscheidende Bestandteile der Überlegungen kritisch zu beleuchten. Die Erläuterung der Ausführungen und Vorstellungen Webers gliedert sich in zwei Teile. Im ersten Teil werden die theoretischen Grundlagen dargestellt, die vor allem auf der Aussage, eine 'Wirklichkeitswissenschaft' betreiben zu wollen, basieren. Hier soll deutlich gemacht werden, welcher Art diese Wirklichkeit ist, und worin sich dadurch das Ziel der Erkenntnis von dem der Naturwissenschaften unterscheidet. Im zweiten Teil wird dann darauf eingegangen, welche Konsequenzen diese theoretischen Grundlagen mit sich bringen. In diesem Zusammenhang sollen die aus den Grundüberlegungen resultierenden Begriffe 'kausale Zurechnung' und 'Idealtypus' und vor allem die sich dahinter verbergenden Konzepte beleuchtet werden. Anhand der, durch die vorhergehende Betrachtung gewonnenen Erkenntnisse über die Vorstellungen Webers zu einer sozialwissenschaftlichen Wissenschaftstheorie werden in einem letzten Schritt wichtige Bestandteile des Konzeptes kritisch hinterfragt. Das Ziel dieser Arbeit soll somit sein, einen Überblick über die Vorstellungen Max Webers zu der Sonderstellung der Sozialwissenschaften zu geben und Einblicke in Möglichkeiten der Diskussion einzelner entscheidender Punkten dieser Vorstellungen zu ermöglichen.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Hochschulschriften - Diplomarbeiten

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...