Sie sind hier
E-Book

Die Suche nach Wahrheit im Horizont fragmentarischer Existenzialität

Eine Studie über den Sinn der Frage nach 'Gott' in der Gegenwart in Auseinandersetzung mit Gianni Vattimo, John D. Caputo und Jean-Luc Nancy

AutorFriederike D. Rass
VerlagMohr Siebeck
Erscheinungsjahr2017
ReiheReligion in Philosophy and Theology 92
Seitenanzahl277 Seiten
ISBN9783161555428
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis59,00 EUR
Die Suche nach der 'einen Wahrheit' scheint im plural geprägten Horizont der Gegenwart ebenso überflüssig oder aber problematisch geworden zu sein, wie die Rede von dem einen Gott als Grund aller Wirklichkeit. Dennoch geben wir die Suche nicht auf, und auch das Wort 'Gott' polarisiert weiterhin, sei es gesellschaftlich, wie auch in der Theologie und Philosophie. Wie ein Weg jenseits eines resignativen Rückzugs auf relativistische oder aber fundamentalistische Positionen aussehen kann, der diese Spannungslage für eine Neuorientierung nutzt, zeigt Friederike D. Rass in diesem Buch auf. Dabei werden sich gerade die vermeintlich vergebliche Suche nach der einen Wahrheit sowie die immer wieder neu zu stellende Frage nach der Bedeutung des Wortes 'Gott' als wesentliche Wegweiser für ein verantwortliches Handeln in der Gegenwart erweisen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Vorwort8
Inhaltsverzeichnis12
Einleitung: Interferenzen16
Erster Teil: Die Dekonstruktion des Christentums als Bedingungder Möglichkeit eines neuen Wahrheitsverständnisses?24
A. Gianni Vattimo oder die schwache Macht Gottes24
I. Ontologische Grundlagen – Das „schwache Denken“26
1. Die Grundlegung einer schwachen Ontologie28
1.1 Das Sein als Ereignis28
1.2 Hermeneutik als Philosophie der Interpretation30
1.3 Relativismus als problematische Kehrseite der Metaphysikkritik Vattimos?32
1.4 Vattimos Kontextualisierung der Philosophie Nietzsches für das „schwache Denken“35
2. Das Paradox einer schwachen Ontologie37
II. Ein nichtreligiöses Christentum?38
1. Die „Epoche des Endes der Metaphysik“38
1.1 Die Frage nach der „Epochalität“38
1.2 Ein neues Dialogverständnis41
1.3 Die Ablösung des Dialogs und die Problematik von „Verwindung“43
1.4 Die politischen und gesellschaftlichen Implikationen der „Epoche des Endes der Metaphysik“46
2. Die „Rückkehr der Religion“ und die Säkularisierung50
3. Säkularisierung und das Christentum53
3.1 Säkularisierung und die kenosis Gottes54
3.2 Säkularisierung als Verwirklichung des Christentums56
a) Die Rolle der Inkarnation58
b) Die Rolle der caritas61
3.3 Säkularisierung als Verwirklichung des Christentums?62
III. Wahrheit, Interpretation und das christliche Gottesverständnis .67
1. Der Stellenwert von Wahrheit bei Gianni Vattimo67
2. Wahrheit als hermeneutischer Prozess68
3. Wahrheit, Interpretation und das christliche Gottesverständnis69
4. Die Konsequenzen des Gottesverständnisses Vattimos für sein Verständnis von Glauben72
IV. Abschließende Überlegungen75
B. John D. Caputo oder die bedingungslose Beharrlichkeit Gottes79
I. Von Gianni Vattimo zu John D. Caputo80
II. Dekonstruktivistische Grundlagen82
1. Die Temporalisierung von Transzendenz im Ereignis84
1.1 Der existenziale Fokus temporaler Transzendenz85
1.2 Das Ereignis als Bedingung der Möglichkeit temporaler Transzendenz86
1.3 „Radikale“ Hermeneutik als Horizont des Ereignisses93
1.4 Die Temporalisierung der Transzendenz im Ereignis als Eröffnung eines nachmetaphysischen Horizonts96
2. Wahrheit als dekonstruktivistische Kategorie99
3. Der hermeneutische Horizont des dekonstruktiven Wahrheitsverständnisses Caputos104
III. Das Verhältnis von Wahrheit und Religion bei John D. Caputo110
1. Die philosophiegeschichtliche Selbstverortung Caputos110
2. Wahrheit als religiös qualifizierte Größe112
3. Wahrheit als christliche qualifizierte Größe?116
4. Der Zusammenhang von Konfessionen und religiös qualifizierter Wahrheit119
5. Das Verhältnis von Wahrheit, Konfession und Dekonstruktion in Caputos Religionsphilosophie122
IV. Gott und Offenbarung bei John D. Caputo126
1. Caputos Offenbarungsverständnis126
1.1 Theopoetik als Medium von Offenbarung128
2. Die theologischen Implikationen der Theopoetik Caputos130
2.1 Die kritische Funktion einer „radikalen“ Theologie132
2.2 Die kritische Funktion von Offenbarung134
3. „Gott“ im Horizont der dekonstruktivistischen Religionsphilosophie Caputos136
3.1 Theologischer Ertrag142
V. Abschließende Überlegungen146
C. Jean-Luc Nancy oder die Anwesenheit der Abwesenheit Gottes154
I. Von Gianni Vattimo über John D. Caputo zu Jean-Luc Nancy154
II. Die Bedingung des „Mit“155
1. Der Ausgangspunkt: Das Ende der Bedeutung155
2. Das Ende der Bedeutung als Bedingung der Möglichkeit von Sinn158
3. Der Sinn von Sinn als Bedingung der Möglichkeit von Bedeutung162
4. Der Sinn von Sinn – „Der Sinn, das sind wir“163
5. Der Sinn von Sinn und Nancys Wahrheitsverständnis171
III. Wahrheit und die Dekonstruktion des Christentums177
1. Voraussetzungen einer Dekonstruktion des Christentums177
1.1 Nancys Verständnis von „Religion“177
1.2 Der argumentative Rahmen eines neuen „Denkens“180
1.3 Die Unterscheidung von „Glaube“ und „Gläubigkeit“ als Näherbestimmung des „Denkens“182
2. Das Programm einer Dekonstruktion des Christentums188
2.1 Die Autodekonstruktion des Christentums – geschichtlich190
2.2 Die Autodekonstruktion des Christentums – trinitarisch192
2.3 Die Autodekonstruktion des Christentums – christologisch194
a) Die Rolle der Inkarnation194
b) Die Neufassung des Inkarnationsgedankens198
c) Die Rolle von Tod und Auferstehung200
d) Das „Mit-Sein“ im Horizont der Dekonstruktion von Tod und Auferstehung211
IV. Der Sinn der Welt und die Rolle „Gottes“214
1. Chancen und Grenzen der dekonstruktiven Binnendifferenzierung des Christentums bei Nancy217
2. „Gott“ als movens einer Dekonstruktion des Christentums218
V. Abschließende Überlegungen224
Zweiter Teil: Der christliche Gott als Gott eines dekonstruiertenChristentums?228
I. Hinführung228
II. Der gemeinsame Ausgangspunkt229
III. Die Dekonstruktion des Christentums als Suche nach Wahrheit231
1. Eine Frage der Perspektive240
2. Das Moment der Unverfügbarkeit243
3. Perspektivierung und Glaube248
4. Theologischer Ertrag255
IV. Der christliche Gott als Gott eines dekonstruierten Christentums? Eine theologische Verortung259
Schluss: Der Sinn der Frage nach „Gott“ in der Gegenwart274
Literaturverzeichnis282
Personenregister288
Begriffregister290

Weitere E-Books zum Thema: Philosophiegeschichte - Ethik

Arbeit und Muße

E-Book Arbeit und Muße
Ein Plädoyer für den Abschied vom Arbeitskult Format: PDF

Die Autoren erläutern, wie moderne Gesellschaften die Arbeitstätigkeit einerseits zum Lebensmittelpunkt der Menschen und andererseits zum Kostenfaktor der Wirtschaft machen, und thematisieren die…

Wildes Recht.

E-Book Wildes Recht.
Zur Pathogenese des Effektivitätsprinzips in der neuzeitlichen Eigentumslehre. Format: PDF

Die Lehre von der vorstaatlichen Begründung und Sicherung des Eigentums, die Überzeugung, dass die Einwirkung auf den zu erwerbenden Gegenstand selbst - ohne anderer Menschen Mitwirkung - das Mein…

Carl Schmitt: Die Dialektik der Moderne.

E-Book Carl Schmitt: Die Dialektik der Moderne.
Von der europäischen zur Welt-Moderne. Format: PDF

Carl Schmitt und besonders sein politisches Denken sind nach wie vor umstritten. Dies ist auf Grund seiner Verstrickungen in den Nationalsozialismus verständlich. Gleichwohl finden sich Ansätze, die…

Die Macht der Daten

E-Book Die Macht der Daten
Wie Information unser Leben bestimmt Format: PDF

Dieses Buch könnte Ihre Daten-Weltanschauung verändern. Unsere Leichtfertigkeit im Umgang mit Daten ist sträflich. Sie werden sinnlos erhoben, falsch ausgewertet, unterschlagen, geschönt dargestellt…

Konflikt

E-Book Konflikt
Format: PDF

Ziel des vorliegenden Bandes ist es, das Thema Konflikt umfassend und in seiner ganzen Breite aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen zu behandeln. Wie gehen Primaten, Menschen wie Tiere,…

Philosophie der Mathematik

E-Book Philosophie der Mathematik
Format: PDF

This elementary introduction to philosophical problems and issues in mathematical thought, speech, teaching, and learning is now available in a revised and expanded second edition. It is…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...