Sie sind hier
E-Book

Die Thematik der 'Metamorphosen' bei Sammlungsobjekten in frühneuzeitlichen Kunst und Wunderkammern. Wenzel Jamnitzers Daphne

AutorAntonia Krihl
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2015
Seitenanzahl12 Seiten
ISBN9783656912170
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Essay aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Kunst - Kunstgeschichte, Note: 1,0, Universität Siegen (Institut für Kunstgeschichte), Veranstaltung: Metamorphosen., Sprache: Deutsch, Abstract: Die Tierwelt illustriert ihn eindrucksvoll, den Vorgang der Verwandlung. Ein Schmetterling beispielsweise existiert zunächst im durch das Muttertier abgelegten Ei, entschlüpft diesem dann als Raupe - ein Stadium, in dem mehrere Häutungen stattfinden - und verpuppt sich schließlich. Innerhalb dieser letzten Häutungsphase, bevor die Larve zum ausgewachsenen Schmetterling, zum Imago wird, findet das statt, was gemeinhin als 'Metamorphose' bezeichnet wird: die Verwandlung eines Lebewesens in ein anderes. In ihren vielfältigen Ausprägungen hat die Thematik der Metamorphose und die aus ihr resultierenden Möglichkeiten, sich einem Sachverhalt aus verschiedenen Blickwinkeln immer wieder anders zu nähern, die Menschheit seit jeher fasziniert. Kaum eine Kultur - von der Frühzeit an bis hinein in die Moderne des 21. Jahrhunderts - existierte je ohne eigene Riten, fest verwurzelte Traditionen und teils mystisch verwurzelte Theorien für die oft rätselhaften Vorgänge in der Welt um sie herum. Während insbesondere Antike und Frühe Neuzeit Epochen waren, in denen daran gearbeitet wurde, die Umwelt mittels empirischer Wissenschaften wie Mathematik, Astronomie und Medizin unter beständiger Zuhilfenahme philosophischer Konstrukte verstehen und beschreiben zu können, bediente man sich im europäischen Mittelalter vorzugsweise der zunächst noch jungen, schon bald jedoch sehr mächtigen christlichen Theologie, um dasselbe zu erreichen. Die Humanisten der Frühen Neuzeit entdeckten im Anschluss an das in starren Konventionen verharrende Mittelalter zunächst viele vermeintlich verloren gegangene Schriften der Antike wieder und verhalfen dem geistigen Erbe dieser Zeit, den überlieferten Weisheiten, wissenschaftlichen Annäherungsversuchen und literarischen Hinterlassenschaften durch die Renaissance zu neuer Popularität. Mithilfe dieser und dem progressiven Gedankengut einer neuen Epoche gelangten auch Kunst und Sammlungstätigkeiten zu großer Blüte und Intensität. Die gezielte und kritische Auseinandersetzung mit antiken, wieder aktuellen Erzählungen, Erklärungsansätzen und Identifikationsmodellen manifestierte sich unter anderem in den Objekten, die für die Kunst- und Wunderkammern aus Übersee beschafft, angefertigt oder umgearbeitet, anschließend dann sorgfältig arrangiert und gehütet wurden. Im Fall dieses Essays soll eines eben dieser besonderen Objekte genauer beleuchtet werden [...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Bildende Kunst - Malerei - Kunstwissenschaft

Invenit, Incisit, Imitavit

E-Book Invenit, Incisit, Imitavit

Until the founding of the public museum in the 18th century, the works of Raphael were known to other artists almost exclusively from their transmission in etchings. Among these, the works of ...

Mao Zedongs Bildpolitik

E-Book Mao Zedongs Bildpolitik

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kunst - Allgemeines, Kunsttheorie, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Kunsthistorisches Institut), Veranstaltung: Kunst und Diktatur, ...

Ostpreußen

E-Book Ostpreußen

Ostpreußen, wie es früher warEs liegt in der Natur des Menschen, dass er nach seinen Wurzeln sucht und wissen möchte, wo er herkommt. Dieser opulente Bildband versucht in über 1000 alten Fotos ...

Menschtierwelten

E-Book Menschtierwelten

Hannes Scheucher brennt. Ihm ist nichts gleichgültig. Sein manisches Festhalten von Wirklichkeit in seinen Bildern und Zeichnungen durch Jahrzehnte eines Lebens haben nichts an Spontaneität ...

Kunsttransfer

E-Book Kunsttransfer

Creativity is not a prisoner of Art Unangepasstes, non-lineares und normfreies Denken und Handeln hat schon immer zu großen künstlerischen Werken, bahnbrechenden Erfindungen und zukunftsweisenden ...

Ein Bild ist ein Bild

E-Book Ein Bild ist ein Bild

'Ein Bild ist ein Bild': diese scheinbar einfache Wahrheit hinterfragt Heiner Stadler konsequent in seinem filmischen Werk. Ist ein Bild ein Bild? Was macht ein Bild zu einem Bild? Wie verknüpfen ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...