Sie sind hier
E-Book

Die Tragödie Kolumbiens

Staatszerfall, Gewaltmärkte und Drogenökonomie

AutorAnna Daun, Bea Maass, Britta Margraf, Carmen Lopera, Daniel Lambach, Thomas Jäger
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl304 Seiten
ISBN9783531905686
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis36,99 EUR
Kolumbien ist kein funktionierender Staat mehr und wird seit vielen Jahren von Rebellen, Kriminellen und paramilitärischen Verbänden regiert! Krieg und Bürgerkrieg, Drogenhandel, Mord, Entführung und Vertreibung bestimmen die Geschicke des Landes. In diesem Buch werden die Ursachen und die treibenden Kräfte des Staatszerfalls, die Logik der kolumbianischen Gewaltmärkte, die ökonomischen Grundlagen der streitenden Parteien, insbesondere der Drogenhandel und die Rolle auswärtiger Akteure, umfassend und in ihrem systematischen Zusammenhang untersucht.

Prof. Dr. Thomas Jäger ist Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Politik und Außenpolitik der Universität zu Köln.
Anna Daun, Diplom-Regionalwissenschaftlerin Lateinamerika, ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Internationale Politik und Außenpolitik der Universität zu Köln.
Daniel Lambach, Diplom-Politikwissenschaftler, ist Promotionsstipendiat und Lehrbeauftragter an der Universität zu Köln.
Carmen Lopera, Diplom-Regionalwissenschaftlerin Lateinamerika, ist Consultant in der Lateinamerika-Abteilung der GFA Consulting Group.
Bea Maass, Diplom-Regionalwissenschaftlerin Lateinamerika und Master of International Humanitarian Assistance, ist Programmadministratorin der Johanniter-Unfall-Hilfe in Sri Lanka.
Britta Margraf, Diplom-Regionalwissenschaftlerin Lateinamerika, ist Projektmanagerin für Public-Private-Partnership (PPP), Regionalbereich Asien und Lateinamerika, bei der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ).

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis5
Vorwort13
Einleitung14
TEIL I: SCHWACHER STAAT UND KRIEGSÖKONOMIE17
1. Staatszerfall in Kolumbien17
1.1. Einleitung17
1.2. Die Messung von Staatszerfall in Kolumbien18
1.3. Fazit56
2. Die kolumbianische Kriegsökonomie59
2.1. Einleitung59
2.2. Kriegs- und Gewaltökonomien61
2.3. Die Ressourcen des kolumbianischen Krieges63
2.4. Die Einnahmen der bewaffneten Bewegungen75
2.5. Die Verwendung der Ressourcen durch die bewaffneten Bewegungen83
2.6. Fazit87
3. Die Auswirkungen von Staatsschwäche und Kriegsökonomie auf die Persistenz des kolumbianischen Krieges89
3.1 Einleitung89
3.2. Strukturelle Veränderungen der Gesellschaft91
3.3. Kosten und Nutzen der Fortführung des Krieges99
3.4. Fazit106
4. Schwacher Staat, Staatszerfall und Demokratie109
4.1. Einleitung109
4.2. Ein historischer Überblick über den schwachen kolumbianischen Staat110
4.3. Staatszerfall und Demokratisierung111
4.4. Konzepte und Messverfahren der Demokratieforschung113
4.5. Das vierdimensionale Demokratiekonzept im Fall Kolumbiens116
4.6. Die Beschleunigung von Staatszerfall durch Demokratisierung136
4.7. Fazit140
5. Die Komplexität der Konflikte in Kolumbien143
5.1. Die Interaktion zwischen Staat und Gesellschaft in historischer Perspektive143
5.2. Das Erbe der149
5.3. Der globale illegale Drogenhandel150
5.4. Der Staatszerfallsprozess in den 1990er Jahren158
5.5. Multikausales Modell von Staatszerfall und Kriegsökonomie in Kolumbien160
5.6. Fazit168
TEIL II: DIE REGIONALE UND GLOBALE EINBETTUNG DES KOLUMBIANISCHEN KONFLIKTS170
6. Regionale und transnationale Konfliktdimension170
6.1. Regionale Zusammenhänge171
6.2. Regionalisierung und Transnationalität des kolumbianischen Konfliktes174
6.3. Fazit: Die regionale Interaktion des kolumbianischen Konflikts182
7. Amerikanische Drogenpolitik. Internationalisierung eines transnationalen Problems184
7.1. Einleitung184
7.2. Sanktionstheorien188
7.3. Die auswärtige Drogenpolitik der USA193
7.4. Zertifizierungsgesetz und Zertifizierungsprozess196
7.5. Die Zertifizierungspolitik gegenüber Kolumbien und Mexiko 1995- 1999203
7.6. Fazit231
8. Militarisierung und Regionalisierung des Konflikts235
8.1 Die Militarisierung des Konflikts:235
und235
8.2. Regionalisierung des Konflikts an der Peripherie240
8.3. Regionalisierung des Konflikts in den Zentren244
9. Die Einbindung Ecuadors in die Regionalisierungs- und Militarisierungstendenzen249
9.1. Einleitung249
9.2. Informelle Beziehungen über die ecuadorianisch-kolumbianische Grenze251
9.3. Entwicklung der Flüchtlingsproblematik256
9.4. Die Basis von Manta und die Militarisierung der Nordgrenze261
9.5. Die Folgen der chemischen Besprühungen266
9.6. Fazit273
10. Schluss275
Anhang287
U.S. Aid to Colombia Since 1997: Summary Tables296
Literaturverzeichnis300
Autorenhinweise309

Weitere E-Books zum Thema: Außenpolitik - Sicherheitspolitik

Russland gibt Gas

E-Book Russland gibt Gas
Die Rückkehr einer Weltmacht Format: PDF/ePUB

Spätestens seit den Öl- und Gaskonflikten der letzten Jahre ist klar, wie abhängig wir von Russland sind. Und wie wenig wir über das Land wissen: Welche Pläne verfolgt der…

Die China-Falle

E-Book Die China-Falle
Abgezockt im Reich der Mitte Format: ePUB

Es gibt so gut wie kein Produkt, das in China nicht kopiert wird. Als typisch gilt das Beispiel eines Hannoverschen Mittelständlers, der sich in Peking auf ein joint venture zur Produktion von…

Der Berg-Karabach-Konflikt

E-Book Der Berg-Karabach-Konflikt
Eine juristische Analyse Format: PDF

Der Band beschäftigt sich mit den rechtlichen Aspekten des Konflikts um Berg-Karabach. Aktuelle Entwicklungen machen deutlich, dass die juristischen Aspekte von Sezessionskonflikten sukzessive…

Mobilisierung der Diaspora

E-Book Mobilisierung der Diaspora
Die moralische Ökonomie der Bürgerkriege in Sri Lanka und Eritrea Format: PDF

Welche Rolle spielen Flüchtlingsgemeinschaften bei der Finanzierung von Bürgerkriegen? Am Beispiel der Bürgerkriege in Eritrea und Sri Lanka untersucht Katrin Radtke das transnationale…

Europäisierung der Bildung

E-Book Europäisierung der Bildung
Konsequenzen und Herausforderungen für die Grundschulpädagogik Format: PDF

Dr. Charlotte Röhner ist Professorin für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der frühen Kindheit und der Primarstufe am Fachbereich Bildungs- und Sozialwissenschaften der Bergischen…

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...