Sie sind hier
E-Book

Die Vererblichkeit von Bestandteilen des Persönlichkeitsrechts des Erblassers

eBook Die Vererblichkeit von Bestandteilen des Persönlichkeitsrechts des Erblassers Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
51
Seiten
ISBN
9783640199433
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
13,99
EUR

Fachbuch aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Familienrecht / Erbrecht, Note: 15 Punkte, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 92 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den modernen Massenmedien werden der Name, das Bildnis und andere Persönlichkeitsmerkmale
berühmter Persönlichkeiten in hohem Maße verwertet. Neben Veröffentlichungen
von Exklusivfotos in der Boulevardpresse, Verwendungen des Namens prominenter Personen
in Computer- und Videospielen oder als Internetdomain werden Persönlichkeitsmerkmale vor
allem in der Werbung für Produkte und Dienstleistungen eingesetzt.
Auch nach dem Tode der prominenten Person behalten deren Persönlichkeitsmerkmale ihre
Attraktivität für die Werbebranche. Die fortwirkende Berühmtheit und Beliebtheit verstorbener
Stars eignet sich hervorragend dazu, Produkte und Dienstleistungen zu bewerben, um diesen
ein bestimmtes Image zu verschaffen, welches vom Verbraucher mit der verstorbenen
Person in Verbindung gebracht werden soll. Dieser postmortalen Personenwerbung kommt im
Zuge der Vielfalt der Medien und der technischen Möglichkeit, Persönlichkeitsmerkmale in
Ton und Bild einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, eine hohe wirtschaftliche Dimension
zu. Viele Unternehmen sind bereit, für die Verwendung von Persönlichkeitsmerkmalen
verstorbener Berühmtheiten in der Werbung Honorare in Millionenhöhe zu zahlen. So betragen
die Einnahmen aus der Vermarktung des bereits lange verstorbenen Elvis Presleys jährlich
ca. 100 Millionen US Dollar.
Bei juristischer Betrachtung dieser Sachlage stellt sich die Frage, ob in den Fällen der
postmortalen Werbung mit Persönlichkeitsmerkmalen das Persönlichkeitsrecht des Verstorbenen
betroffen ist und ob dieses als Vermögen i.S.d. § 1922 I BGB vererblich ist, sodass der
Vermögenswert, der sich aus der fortwirkenden Publizität der verstorbenen prominenten Person
in der Werbung ergibt, dem Erben zukommt.
Mit dieser Frage setzte sich der BGH in seinen berühmten Marlene Dietrich-Entscheidungen
vom 1.12.1999 auseinander, in denen er bahnbrechend entschied, dass das Persönlichkeitsrecht
ideelle und vermögenswerte Bestandteile enthält. Die vermögenswerten Bestandteile des
Persönlichkeitsrechts seien im Gegensatz zu den ideellen Bestandteilen des Persönlichkeitsrechts vererblich. Die Entscheidung des BGH, die Vererblichkeit vermögenswerter Bestandteile
des Persönlichkeitsrechts gem. § 1922 I BGB anzuerkennen, stieß in Teilen der Literatur
auf scharfe Kritik.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Bürgerliches Recht - Privatrecht

BGB AT kompakt

eBook BGB AT kompakt Cover

Ihr Crash-Kurs vor der Prüfung. Beck-Qualität zum günstigen Preis Die Reihe »Jurakompakt« ermöglicht Studierenden und Referendaren den unkomplizierten Zugriff auf das wirklich ...

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...