Sie sind hier
E-Book

Die Wasiya als literarisches Genre bis ins 14. Jahrhundert

eBook Die Wasiya als literarisches Genre bis ins 14. Jahrhundert Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
1999
Seitenanzahl
91
Seiten
ISBN
9783832419417
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Problemstellung: Die folgende Arbeit beschäftigt sich mit der Wasiya/Pl.: Wasaya als literarisches Genre und soll eine erste Bestandsaufnahme die nicht umfassend sein kann und auch nicht will der in ihr enthaltenen Themen und Formen sein. In meiner Magisterarbeit beschränke ich mich hauptsächlich auf die Wasiya im Sinne eines politischen Testamentes an die Nachfolger von Herrschern, daneben beziehe ich aber auch Wasaya als Ratschläge oder Ermahnungen an verschiedene Personen oder Gruppen von Personen ein. Nicht eingehen werde ich auf die Wasiya im vermögensrechtlichen Sinne, die im Erbrecht eine Position einnimmt, die zwischen Testament und Legat schwankt. Ich stütze mich in dieser Arbeit auf Wasaya von verschiedenen, subjektiv ausgewählten islamischen Herrschern ohne Anspruch auf Vollständigkeit, was das Vorkommen von Wasaya in den Quellen anbelangt, die ihre Wasiya jeweils zumeist kurz vor ihrem Tod mündlich oder schriftlich an den von ihnen ausgewählten Nachfolger richteten. Den ersten sehr hilfreichen Einstieg gab mir dabei der Aufsatz von Albert Dietrich 'Das politische Testament des zweiten Abbasidenkalifen al-Mansur' ( in: Der Islam, Bd. 30, 1952 ). Im folgenden durchforschte ich dann die einzelnen Dynastien und überprüfte in den Quellen, ob ihre Herrscher Wasaya hinterlassen haben. Schließlich hatte ich eine Auswahl von Wasaya zusammen und begann, die in ihnen enthaltenen Themen und literarischen Formen zusammenzustellen. Die ausgewählten Herrscher reichen dabei von Muhammad und dem ersten Kalifen Abu Bakr bis zu einem der Abbasidenkalifen in Kairo. Im einzelnen sind es folgende Persönlichkeiten. Aus diesen Daten abgeleitet möchte ich anmerken, daß der Teil des Titels meiner Arbeit bis ins 14. Jahrhundert sich nicht aus den verwendeten Quellen erklärt, sondern von den Regierungs- bzw. Lebenszeiten der ausgewählten Persönlichkeiten herrührt, die alle vor dem Beginn des 15. Jahrhunderts enden mit der Ausnahme der letzten Regierungszeit von al-Mutawakkil I., die erst 1406 endet, was man mir verzeihen möge. Nachdrücklich möchte ich betonen, daß es mir nicht um den historischen Wahrheitsgehalt der Wasaya geht, sondern um ihre Behandlung als literarisches Genre. In meiner Magisterarbeit gehe ich so vor, daß ich zunächst einen kurzen Blick auf die wahrscheinlichen Einflüsse von der arabischen Halbinsel in vorislamischer Zeit und aus nichtislamischen Kulturräumen werfe, dann das Auftauchen des Begriffs Wasiya und der damit [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Anthropologie - Das Wesen des Menschen

Elite

eBook Elite Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Wissen und Information, Note: 1,7, Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Makrosoziologie), Veranstaltung: Wissenssoziologie, Sprache: ...

Goffmans Theater

eBook Goffmans Theater Cover

Eines der bekanntesten Zitate von William Shakespeare aus seinem Theaterstück 'As You Like It' stellt den Menschen als einen Schauspieler und Regisseur seines eigenen Verhaltens im Alltag dar. ...

Weitere Zeitschriften

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Tipps und Hinweise zu Steuern, Gebühren, Beiträgen. Weitere Themenbereiche: Staatsverschuldung, Haushaltspolitik und Sozialversicherung. monatliche Mitgliederzeitschrift Der Bund der Steuerzahler ...