Sie sind hier
E-Book

Die wesentlichen Aspekte der Unternehmenssicherung im Lichte der Unternehmenskrise kleinerer und mittlerer Unternehmen

AutorSirko Archut
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl47 Seiten
ISBN9783656502067
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 2,0, DIPLOMA Private Hochschulgesellschaft mbH, Sprache: Deutsch, Abstract: Nachdem ein Betrieb, sei es, dass er von kleinerer oder aber mittlerer Größe ist, seine ersten Schritte erfolgreich in die Selbstständigkeit getan hat, wird als nachfolgende Hauptaufgabe bzw. eines der primären Hauptziele der Unternehmensführung eines Unternehmens die so genannte Unternehmenssicherung angesehen. Denn in der Praxis zeigt sich, dass nicht wenige Jungunternehmer in der Folge mit nicht unerheblichen Schwierigkeiten zu kämpfen haben, da schon knapp die Hälfte sämtlicher Existenzgründungen gerade mal nur bis zu höchstens fünf Jahre nach ihrer Gründung bestehen. Die jeweiligen Gründe dafür können beispielsweise in Fehleinschätzungen hinsichtlich finanzieller Belastungen und des relevanten Markts liegen oder aber auch Fehler in der Unternehmensführung sein. Jedoch auch große Unternehmen, welche hingegen im Vergleich mit KMU zeitlich schon lange bestehen und sich am Markt behauptet haben, geraten oft in langwierige Krisen. Denn zumeist mit Liquiditätsproblemen verbunden, haben solche typischerweise eine längere Vorgeschichte, so dass diesbezügliche Unternehmenskrisen oftmals durch hausgemachte Fehler ausgelöst werden. Entscheidend zur Vermeidung für Ursachen, die nicht extern, also nicht außerhalb der Betriebssphäre liegen, wäre daher ein so genanntes Frühwarnsystem. Durch ein solches blieben nämlich bestimmte Defizite wie frühere Fehlhandlungen nicht derart lange verborgen, dass diese, dem Unternehmen im Ergebnis schaden können, da etwaige Möglichkeiten eines Unternehmens in einer Krise, einer für das Unternehmen ungünstigen Tendenz entgegenzuwirken, zumeist begrenzt sind. Die vorliegende Arbeit soll daher etwaige in Betracht kommende Gefahren für Unternehmen veranschaulichen und weiterhin die Notwendigkeit für das Vorhandensein eines Krisenmanagements aufzeigen. Daher werden neben dem zumeist typischen Entwicklungsverlauf von Krisen, diese, anhand von in der Praxis von der Anzahlhöhe her und ihrer Krisenhäufig- wie Anfälligkeit relevanten kleineren und mittleren Unternehmen beschrieben. Weiterhin werden die Ursachen sowie Faktoren für eine mögliche betriebliche Niederlage analysiert, um mit dem hieraus erlangten Wissen, die Bedeutung des zur möglichen Vermeidung von Krisen, beispielsweise hinsichtlich alarmierender Fehlentwicklungen, einzurichtenden hilfreichen Frühwarnsystems, rechtzeitig erkennen zu können. Im Besonderen wird hierbei auf die Stabilisierung und weiter Maßnahmen zur erfolgreichen Überwindung einer etwaigen Krise gelegt. [...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Handelsrecht - Wirtschaftsrecht - Europa

Versicherungsvermittler

E-Book Versicherungsvermittler
Haftung - Fälle - Lösungen im aktuellen Recht Format: PDF

"Die Jahre 2007 und 2008 haben für das Versicherungsrecht und für das Recht der Versicherungsvermittlung grundlegende Änderungen mit sich gebracht. Der Gesetzgeber hat den Versicherungsvertretern und…

Die Kfz-Versicherung

E-Book Die Kfz-Versicherung
Format: PDF

'Die Kfz-Versicherung' wendet sich an alle, die im Innen- oder Außendienst eines Versicherers oder als Makler in der Kundenberatung tätig sind. In kaum einer anderen Versicherungssparte ist der…

Haftpflichtversicherung

E-Book Haftpflichtversicherung
Format: PDF

Zahlreiche Änderungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Versicherungspraxis hat Carmen Hugel in der 3. Auflage des von Erich Wagner begründeten Standardwerkes Haftpflichtversicherung unter die Lupe…

Weitere Zeitschriften

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...