Sie sind hier
E-Book

Die Wohn- und Lebenssituation älterer Menschen in Deutschland

AutorCarolina Hein
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl13 Seiten
ISBN9783638612296
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis3,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Alter, Note: 2,0, Universität Konstanz, Veranstaltung: Sozialstruktur Deutschlands, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: I. Deutschland altert Im Grunde ist das Alter schwer zu definieren. Genaue Altersgrenzen können kaum gezogen werden, weil das Altern einen individuellen Prozess darstellt, der mit diversen negativen Begleiterscheinungen, auf der anderen Seite allerdings auch mit Zugewinnen zusammenhängt. Obwohl man zwischen 'jungen Alten', 'mittleren' und 'alten Alten', sowie 'Hochaltrigen' unterscheidet, ist oft die Meinung vertreten, dass jemand als alt gilt, der das 65. Lebensjahr vollendet hat. Nach Angaben des Nachrichtenmagazins SPIEGEL Online ist der Anteil älterer Menschen an der Gesamtbevölkerung in den letzten Jahren angestiegen. Dank guter medizinischer Versorgung und einem hohen Lebensstandard nimmt die Lebenserwartung weiter zu. Während gegenwärtig ein deutlicher Geburtenrückgang zu verzeichnen ist, altert Deutschlands Bevölkerung. Der Strukturwandel des Alters beeinflusst den Strukturwandel in allen gesellschaftlichen Feldern, was zu unterschiedlichen Konsequenzen führt. So entstehen beispielsweise Probleme der Finanzierung von Altersrenten, sowie die der Pflege- und Gesundheitskosten. Die folgenden Seiten setzen sich mit der Wohn- und Lebenssituation älterer Menschen in Deutschland auseinander, in deren Bereich unter anderem die Altersstruktur, die Wohnverhältnisse, die Freizeitgestaltung und Migration der älteren Bevölkerung fallen. [...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Regeln in sozialen Systemen

E-Book Regeln in sozialen Systemen

??Janeta Kapitanova untersucht, welche Rolle Regeln für die Organisation sozialer Systeme spielen, wenn sie als beobachterrelative, kommunikative Phänomene aufgefasst werden. Sie lotet Regeln in ...

Statusakrobatik

E-Book Statusakrobatik

Statusfragen erleben derzeit eine Renaissance durch die Pluralisierung von Beschäftigungsformen und den Anstieg atypischer Beschäftigung. Erreichte soziale Statuspositionen werden zudem seit der ...

Weitere Zeitschriften

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...