Sie sind hier
E-Book

Digital Rights Management und der Rechtsschutz im World Wide Web

eBook Digital Rights Management und der Rechtsschutz im World Wide Web Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
90
Seiten
ISBN
9783640348787
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
34,99
EUR

Diese Arbeit setzt sich auseinander mit einem der wichtigsten Aspekte der Informationswirtschaft und der Wissensindustrie. Es geht um die Problematik und die Auswirkungen der Digitalisierung von Waren und Werken. In der vergangenen Dekade fand eine Verschiebung vom individuellen Urheberrecht zum Handelsrecht des right to copy oder Copyright statt. Durch diese substantielle Veränderung von Gütern gibt es einen Trend vom Verkauf zur Lizenzierung. Dabei sind die üblichen Kontrollmechanismen nicht mehr adäquat und müssen durch neue technische Maßnahmen, vor allem DRMS (Digital Rights Management Systeme) ausgeübt werden. Diese Kontrolle ist auch notwendig, denn die beliebige Vermehr-/Kopierbarkeit ohne wesentlichen Qualitätsverlust regt die Konsumenten zu illegalen Vervielfältigungsmaßnahmen an, die für die Wirtschaft schädlich sind (die negativen Auswirkungen werden weiter unten genau veranschaulicht). Die positiven Aspekte der Veränderung des klassischen Geschäftsmodells sind etwa niedrigere Produktionskosten, Transaktionskosten und Globalisierung der Verteil- und Zugriffsmärkte. Um in der Softwareherstellung, der Film- oder Musikbranche, der Wissenschaft etc. bestehen zu können müssen die hergestellten Produkte rechtlich geschützt werden, da sie sonst von Jedermann beliebig benutzt und verwendet werden könnten, was nicht im Sinne des Urhebers wäre. Dies geschieht heutzutage durch das sogenannte Copyright. Dadurch werden urheberrechtliche Ansprüche auf den Erfinder oder Produzenten übertragen, der damit die Vervielfältigung und Verwendung kontrollieren kann. Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Wirtschaft - Recht, Note: 2, Wirtschaftsuniversität Wien.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Studien - Marktentwicklungen

Weitere Zeitschriften

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...