Sie sind hier
E-Book

Diskriminierung muslimischer Frauen in Deutschland. Der Topos der unterdrückten, gefährlichen Muslimin

AutorAnna Gugel
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2019
Seitenanzahl21 Seiten
ISBN9783668931107
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Note: 1,0, Pädagogische Hochschule Weingarten, Veranstaltung: Sozialpsychologie des Lehrens und Lernens, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit setzt sich mit der gesellschaftlichen Situation muslimischer Frauen in Deutschland auseinander. Welcher Mehrfachdiskriminierung sind Musliminnen in Deutschland ausgesetzt? Das mediale Bild der Muslimin oszilliert zwischen der Rolle der unterdrückten und verschleierten Muslimin und der muslimischen Fundamentalistin, die Frauenrechte unterwandern will. Die von Fereshta Ludins 1998 losgetretene Kopftuchdebatte bietet ein Paradebeispiel der konträren Vorurteile und Diskriminierungen, denen muslimische Frauen in Deutschland ausgesetzt sind. Laut dem Spiegel wurde sie nicht nur durch die deutsche Mehrheitsgesellschaft abgelehnt und sogar rassistisch angegriffen, auch die muslimische Welt kritisierte ihr Vorgehen genauso wie einige Frauenbewegungen. Deutschlands bekannteste Feministin Alice Schwarzer, die das Kopftuch schon immer als politisches Symbol ablehnte, ist der Ansicht, dass Ludin durch ihre islamistische Ideologie eine Gefahr für Deutschland darstelle, weil sie die Grundgesetze nicht respektieren würde. Sie stellt damit Kopftuchträgerinnen per se unter Extremismusverdacht und verhärtet gängige Zuschreibungen. Die in diesen Debatten entworfenen Zuschreibungen und Vorurteile über Musliminnen haben konkrete Auswirkungen auf die gesellschaftliche Situation muslimischer Frauen in Deutschland.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Allgemeine Psychologie - Organismus und Umwelt

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training

Claudia Ang-Stein legt eine Bestandsaufnahme gängiger Konzepte des interkulturellen Trainings (IKT) vor, denn trotz der großer Nachfrage sind die wissenschaftlichen Grundlagen bisher kaum ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...