Sie sind hier
E-Book

Diversifikation im Transportgewerbe

Von der Spedition zum umfassenden Logistikdienstleister

AutorKatrin Keidat
VerlagGRIN Publishing
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl23 Seiten
ISBN9783640614585
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,3, Technische Hochschule Wildau, ehem. Technische Fachhochschule Wildau, Veranstaltung: Logistikdienstleistung, Sprache: Deutsch, Abstract: 1 Vorwort Den Anlass für diese Hausarbeit liefert eine Lehrveranstaltung des Wahlpflichtfaches Logistikdienstleistungen. Im Rahmen dieser bekamen wir den Auftrag als Leistungsnachweis eine Hausarbeit zu vorgegebenen Themen zu verfassen. Ich wählte das Thema 'Diversifikation im Transportgewerbe - von der Spedition zum umfassenden Logistikdienstleister', weil es mir sehr interessant erschiehn. Mein Ziel ist es, die im Thema enthaltenen Begriffe näher zu erläutern und ferner auf die Entwicklung und die Probleme des Transportgewerbes näher einzugehen. Die Entwicklung im Transportgewerbe und dem damit verbundenen Weg von der Spedition zum umfassenden Logistikdienstleister werde ich anhand eines ausgewählten Unternehmens näher erläutern und vorstellen. Mein Ziel ist es außerdem, den wesentlichen Unterschied zwischen einer Spedition und einem Logistikdienstleister zu ermitteln. 2 Diversifikation 2.1 Begriff der Diversifikation Diversifikation bezeichnet eine Ausweitung des Sortiments und bezieht sich auf neue Produkte für neue Märkte. Der Begriff der Diversifikation ist insbesondere im Bezug auf die Produktpolitik eines Unternehmens und für Geldanlagen gebräuchlich. Die Diversifikation ist der riskanteste Bestandteil der Produkt-Markt-Matrix nach Ansoff, welche ein Werkzeug für das strategische Management von Unternehmen ist. Hinsichtlich der Richtung der Ausbreitung wird zwischen einer horizontalen, vertikalen und lateralen Diversifikation unterschieden: Horizontale Diversifikation: Erweiterung des bisherigen Produktprogramms um verwandte Produkte oder Produktlinien für tendenziell die gleiche Abnehmerschaft. Ein Beispiel wäre ein PKW-Hersteller, der nun auch LKW produziert. Vertikale Diversifikation: Bezeichnet die Erweiterung des Produktionsprogramms um Produkte aus vor- oder nachgelagerten Wirtschaftsstufen (auch Vorwärts-/Rückwärts- Integration genannt). Ein Beispiel wäre ein PKW-Hersteller, der einen Reifenproduzenten aufkauft. Laterale (konglomerate) Diversifikation: Vorstoß in völlig neue Produktbereiche, die in keinem technischen oder wirtschaftlichen Zusammenhang mit den bisherigen Produkten stehen. Darunter fällt beispielsweise ein PKW-Hersteller, der jetzt Kühlschränke produziert.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Produktion - Industrie

Gründungsintention von Akademikern

E-Book Gründungsintention von Akademikern
Eine empirische Mehrebenenanalyse personen- und fachbereichsbezogener Einflüsse Format: PDF

Sascha Walter untersucht wie universitäre Fachbereiche ein Gründungsinteresse ihrer Studierenden wecken können. Er zeigt mit Hilfe der Hierarchisch Linearen Modellierung, dass sich…

Games Industry Management

E-Book Games Industry Management
Gründung, Strategie und Leadership - Theoretische Grundlagen Format: PDF

Dieses Buch dokumentiert und analysiert die marktorientierte Unternehmensführung in der Games-Branche sowie die damit einhergehenden Managementprozesse. Unternehmensgründungen werden unter…

Management von Closed-loop Supply Chains

E-Book Management von Closed-loop Supply Chains
Analyserahmen und Fallstudien aus dem Textilbereich Format: PDF

Aus den Bausteinen Stoffstrommanagement, Kreislaufmanagement, Closed-loop Supply Chain Management und Transaktionskostentheorie entwickelt Romy Morana einen Untersuchungsrahmen, der es ermöglicht,…

CSR und Value Chain Management

E-Book CSR und Value Chain Management
Profitables Wachstum durch nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung Format: PDF

Nachhaltig gemeinsame Wertschöpfung als Offensivkonzept für profitables Wachstum in Unternehmen und GesellschaftDie Fragestellung, wie die Verantwortung eines Unternehmens (Corporate Social…

Praxisguide Strategischer Einkauf

E-Book Praxisguide Strategischer Einkauf
Know-how, Tools und Techniken für den globalen Beschaffer Format: PDF

Das vorliegende Buch stellt quer durch verschiedene Industrien praxisnahe Methoden für globale Einkäufer vor. Im Blickpunkt stehen neben der strategischen Grundausrichtung des modernen Einkaufs vor…

Innovationsstrategien

E-Book Innovationsstrategien
Von Produkten und Dienstleistungen zu Geschäftsmodellinnovationen Format: PDF

Jede Innovation beginnt mit einer Idee. Die menschliche Kreativität und Schaffenskraft ist dafür unumstritten das wertvollste Gut und Potenzial eines Unternehmens. Es hängt aber vielfach vom…

Entrepreneurial Business Modeling

E-Book Entrepreneurial Business Modeling
Definitionen - Vorgehensmodell - Framework - Werkzeuge - Perspektiven Format: PDF

Ob bei der Entwicklung eines neuen Unternehmens, eines neuen Produkts oder der Veränderung von existierenden Unternehmen oder Produkten: Business Modeling ist für Startups als auch etablierte…

Managementmyopie

E-Book Managementmyopie
Eine empirische Studie zum Investitionsverhalten gründer- und managergeführter US-Unternehmen Format: PDF

Mit der Analyse des Investitionsverhaltens US-amerikanischer Großunternehmen beleuchtet Charlotte L. Schuster die Praxis von Managern, langfristige für kurzfristige Ziele zu opfern. Damit greift…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...