Sie sind hier
E-Book

Du hast Recht und ich meine Ruhe?

Effektive Beziehungsstrategien für Konfliktscheue

AutorBerit Brockhausen
VerlagSüdwest
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl192 Seiten
ISBN9783641035907
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis9,99 EUR
Harmoniestrategien für Konfliktlösungen
Paare mit Beziehungsproblemen berät Berit Brockhausen auf besondere Weise: Sie stellt die Qualitäten der Paare in den Vordergrund und deren Wunsch, gemeinsam gute Lösungen.zu finden. Genauso kompetent und effektiv unterstützt sie ihre Leser darin, die vorhandenen Stärken ihrer Partnerschaft kreativ einzusetzen, um die eigene Beziehung auch in Zeiten der Veränderung und Herausforderung selbstbewusst und positiv zu gestalten. Man lernt nicht, sich zu streiten - wie es so häufig propagiert wird -, sondern Harmonie herzustellen! Um diesen Zustand zu erreichen, muss man nicht nur auf den Partner eingehen, sondern auch lernen, sich selbst und die eigenen Bedürfnisse zu erkennen. So kann jeder für seine Interessen eintreten, ohne sich gegenseitig bekämpfen zu müssen.
Wichtiger als die Aufarbeitung der Vergangenheit ist es für die Partner, Fähigkeiten zu entwickeln und zu verbessern, mit denen sie die unvermeidlichen Konflikte in der Partnerschaft lösen können: aktuelle, vergangene und zukünftige. Dafür stellt die Autorin den Lesern viele durchführbare Harmoniestrategien vor - nicht als 'Problemlösungsrezepte', sondern als Palette, um für sich selbst herauszufinden, welche Strategien zum Partner und den individuellen Problemen passen. Woran man das erkennt? Ganz einfach: am Erfolg!


Berit Brockhausen ist Diplompsychologin sowie Paar- und Sexualberaterin vom Berliner Büro für Partnerschaftsberatung Desafinado. Sie ist häufig angefragte Interviewpartnerin zum Thema Partnerschaft und Sexualität (GEO, Cosmopolitan, Brigitte Balance, arte) und schreibt regelmäßig für die Zeitschrift Emotion.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Minenfeld Konfliktgespräch (S. 116-117)

Selbst wenn Sie genau wissen, was Sie stört oder ärgert, ist das leider nur die halbe Wahrheit. Denn Sie können den unbefriedeten Konflikt natürlich nur aus Ihrer eigenen Perspektive schildern – aus welcher auch sonst? Wenn Ruth zu Paul sagt: «Ich finde unmöglich, dass du mich immer hetzt, wenn wir zusammen irgendwo hingehen wollen», dann wird Paul dies zu Recht nicht als allgemeingültige Beschreibung des Problems anerkennen.

Schließlich ist es eine Tatsache, dass Ruth immer furchtbar bummelt. Das ist aus seiner Sicht nicht nur die Ursache für sein Drängeln, sondern sogar der Grund für den gesamten Konflikt. Der Meinung ist Ruth natürlich überhaupt nicht. Wenn er sie nicht so nervös machen würde, könnte sie schneller fertig werden, und es gäbe überhaupt gar kein Problem.

Worum geht es eigentlich?


Nur wenn Paul und Ruth ihre Sichtweisen austauschen und anerkennen, können sie verstehen, worum es wirklich geht: um ihre unterschiedliche art, mit Zeitdruck umzugehen. Gut möglich, dass die beiden allein durch diese Erkenntnis beim nächsten Mal entspannter reagieren. Die Harmonie ist wieder hergestellt, nur weil jeder verstanden hat, wie der andere in dieser Situation tickt und was sein Verhalten zu bedeuten hat: Obwohl Paul mehrfach ins Bad kommt, bleibt Ruth gelassen und beruhigt ihn: «Ich bin in fünf Minuten fertig.» Wenn das nicht reicht, müssen sie für den Konflikt zusätzlich eine gute Lösung finden.

Ruth verspricht ihm, früher mit den Vorbereitungen anzufangen, und Paul sichert ihr zu, nur einmal ins Bad zu kommen, um ihr Bescheid zu sagen, dass sie in 15 Minuten aufbrechen müssen. Das ist leicht, weil beiden klar ist, worum es wirklich geht und sie Verständnis für den anderen haben. Egal, ob Sie sich über einen unbefriedeten Konflikt gestritten haben oder ob Sie diesen erst ansprechen wollen, damit es darüber nicht zu Auseinandersetzungen kommt: Es lohnt sich immer, herauszufinden, worum es eigentlich geht."

Weitere E-Books zum Thema: Partnerschaft - Beziehung - Sexualität - Liebe

Wenn Frauen zu sehr lieben

E-Book Wenn Frauen zu sehr lieben

«Ein Buch, das das Leben von Frauen verändert.» Erica Jong«Zu sehr lieben» bedeutet etwas ganz anderes als «zu viele Männer lieben» oder «sich zu oft verlieben» oder «einen anderen ...

Wie der Falter in das Licht

E-Book Wie der Falter in das Licht

Partner, die eine Beziehung mit einer Borderline-Persönlichkeit führen, sind immer großem Druck, emotionalen Belastungen und einem Wechselbad der Gefühle ausgesetzt. Sie leiden fortwährend unter ...

Goodbye Herzschmerz

E-Book Goodbye Herzschmerz

Liebeskummer - was so harmlos klingt, tut in Wahrheit verdammt weh und kann uns schlimmstenfalls sogar die Lust am Leben nehmen. Elena-Katharina Sohn arbeitet täglich mit Frauen und Männern, die ...

Will ich wirklich ein Kind?

E-Book Will ich wirklich ein Kind?

Soll ich? Soll ich nicht? Wenn ja: Wann? Und wie geht es dann weiter? Früher oder später stellen sich jeder Frau diese Fragen. Christiane Röhrbein zeigt in ihrem Buch, was sich wirklich hinter dem ...

Flirten mit Stil

E-Book Flirten mit Stil

Wer einen neuen Partner sucht, kommt immer wieder in unangenehme Situationen - sei es durch ein unglückliches Date oder die eigene Unsicherheit. Die Autorin weiß, wie man solche Peinlichkeiten ...

Erotische Adventskalender

E-Book Erotische Adventskalender

Jedes Jahr vor der Weihnachtszeit dieselbe Frage: Wie gestalte ich dieses Mal den Adventskalender für meine Partnerin oder meinen Partner. Warum nicht mal was Erotisches? Alexander Wenger versucht ...

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...