Sie sind hier
E-Book

E-Learning 2010

Aspekte der Betriebswirtschaftslehre und Informatik

AutorFranz Lehner, Michael H. Breitner, Staff Jörg
VerlagPhysica-Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl276 Seiten
ISBN9783790823554
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis66,99 EUR

Technologiebasiertes und mobiles Lernen und Lehren sind in der Informations- und Wissensgesellschaft von zentraler Bedeutung. Ziel des Sammelbandes ist es, einen Blick in die nahe Zukunft des E- und M-Learnings zu werfen: der lebenslangen Aus- und Weiterbildung vom Vorschul- bis ins Rentenalter unter Verwendung von Rechnern und Rechnernetzwerken. Bei der Entwicklung solcher Angebote kommt es vor allem darauf an, ganzheitliche, integrierte Ansätze zu finden, die die drei Säulen Technologie, Didaktik und Betriebswirtschaftslehre berücksichtigen.



[...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort der Herausgeber5
Inhaltsverzeichnis8
Autorenverzeichnis10
Neue Konzepte für das effektive E- Learning14
A Methodology to Compare and Adapt E- Learning in the Global Context15
1 Introduction15
2 Global E-Learning16
3 Adaptation to Context and Culture17
4 Test Methodology20
4.1 Test Design20
4.2 Case Study: Applying the Test21
5 Conclusion24
References25
Knowledge Transfer with E-Learning Resources to Developing Countries: Barriers and Adaptive Solutions26
1 Introduction26
2 Barriers to Knowledge Transfer27
2.1 Technology Dimension29
2.2 Culture Dimension29
2.3 Previous Knowledge Dimension31
3 Technical Solutions for Transfer Barriers32
3.1 Adaptation of Learning Resources32
3.2 Solutions for Technological Barriers34
3.3 Solutions for Cultural Barriers35
3.4 Solutions for Barriers Concerning Previous Knowledge36
4 Conclusion38
References38
Anreizsysteme für die E-Learning-Integration: Entwicklung eines Vorgehensmodells für die leistungsorientierte Budgetierung an Hochschulen41
1 Einleitung41
2 Anreizkompatible Indikatorensysteme42
3 Vorgehensmodell zur leistungsorientierten Budgetierung von E- Learning46
4 Leistungsorientierte Budgetierung am Beispiel der Universität Münster50
5 Zusammenfassung und Ausblick53
Literatur53
Explizierung und Explorierung von Vermittlungswissen für effektives e-Learning56
1 Einleitung56
2 Aufbereitung von fachdidaktischen Content-Strukturen58
2.1 Strukturiertes Interview58
2.2 Dokumentenanalyse62
2.3 Konsolidierung62
3 Schlussfolgerung69
Literatur70
Lern-Service-Blueprinting als Instrument einer am Lernprozess orientierten Messung von Zufriedenheit im Blended Learning72
1 Wachsende Relevanz von wahrgenommener Servicequalität und Kundenzufriedenheit im Hochschulkontext72
2 Fokussierung von Lernzufriedenheit74
3 Hybride Lern-Services als integrative Leistungserstellungsprozesse74
4 Notwendigkeit einer am Lernprozess orientierten Lernzufriedenheitsmessung76
5 Service-Blueprinting bei hybriden Lernarrangements78
6 Ansatzpunkte für ein Lernzufriedenheitsmanagement mit Hilfe des GAP- Modells83
7 Fazit85
Literatur86
Handlungskompetenz im E-Learning: Messung und Zertifizierung durch den E- Learning- Führerschein88
1 Einleitung88
2 Theoretische Grundlage – Handlungskompetenz89
2.1 Ordnungsrahmen zur Ableitung von Qualifizierungsmaßnahmen90
2.2 Methoden zur Messung von Handlungskompetenz91
3 Messung und Zertifizierung von E-Learning-Handlungs-kompetenz am Beispiel des E- Learning- Führerscheins92
3.1 Konzept und Einbettung des E-Learning-Führerscheins92
3.2 Messung der E-Learning-Handlungskompetenz93
3.3 Zertifizierung der E-Learning-Handlungskompetenz94
4 Zusammenfassung und Ausblick95
Literatur96
Modernes E-Learning durch Geschäftsprozessorientierung98
Integration von Wissens- und Lernprozessen in Unternehmensportale: Kritische Erfolgsfaktoren der Umsetzung99
1 Einführung99
2 Wissens- und Lernprozesse im Unternehmen100
3 Unternehmensportale als komfortable und leistungsfähige Instrumente für die Integration von Wissens-und Lernprozessen105
4 Kritische Erfolgsfaktoren bei der Einführung von Unternehmensportalen107
5 Fazit und Ausblick111
Literatur111
Integration von Lern- und Geschäftsprozess-management auf Basis von Kompetenzen114
1 Einleitung115
2 Prozessorientiertes Learning Management116
3 Vom Geschäftsprozess zum Lernprozess120
4 Offene und flexible Software-Infrastruktur124
5 Ausblick128
Literatur128
Driving Career Success@SAP: A Glance at E- Learning Supported Skills on Demand131
1 Introduction131
2 Background132
3 “Career Success Center” as Example for a Corporate E- Learning Framework135
4 Outlook and Next Steps141
References142
Technologie in ausgewählten Einsatzbereichen143
Autorentool für interaktive Videos im E- Learning144
1 Motivation144
2 Lernen mit interaktiven Videos146
3 Beispielszenarien für den Einsatz interaktiver Videos im E- Learning150
4 Grundanforderungen an das Authoringtool152
5 Fazit und Ausblick154
Literatur154
Wiederverwendung multimedialer und online verfügbarer Selbstlernmodule in der Wirtschaftsinformatik: Lessons Learned156
1 Einleitung156
2 Projektbeschreibung157
3 Wiederverwendung von Selbstlernmaterialien158
3.1 Flexibilität158
3.2 Kontextfreiheit159
3.3 Inhaltliche und didaktische Vereinheitlichung159
3.4 Blended Learning160
4 Umsetzung bei den Online-Modulen160
4.1 Flexibilität160
4.2 Kontextfreiheit161
4.3 Inhaltliche und didaktische Vereinheitlichung162
4.4 Blended Learning162
5 Einsatz in der Lehre162
6 Erfahrungen mit dem Einsatz der Online-Module163
6.1 Datenerhebung164
6.2 Datenanalyse und Ergebnisse164
7 Lessons Learned167
Literatur168
Interactive Formula Handling for the UbiLearn Tutoring System Using Maple Software170
1 Introduction170
2 E-Learning in Mathematics as a Challenge172
3 Formula Handling Application Development174
4 Conclusions and Further Research182
References184
Metadata Generation for Learning Objects: An Experimental Comparison of Automatic and Collaborative Solutions185
1 Introduction185
2 Automatic Metadata Generation186
2.1 Methods for Automatic Metadata Generation186
2.2 Experiment “Key Phrase Extraction Tools”188
3 Gaining Metadata by Collaborative Tagging191
3.1 Using Tagging for Annotating Resources192
3.2 Experiment: “Tagging Learning Objects”193
4 Conclusion196
References197
Teil IV200
Web 2.0 als Treiber des modernen E- Learning200
Social Tagging im E-Learning: Einblick, Überblick, Ausblick201
1 Einleitung201
2 Anreicherung von Lerninhalten mit Metadaten202
2.1 Quellen für Metadaten202
2.2 Formalisierungsgrad der Metadaten203
3 Social Tagging im E-Learning – Allgemeines Modell204
4 Anwendungen für Social Tagging im E-Learning205
4.1 Generische Anwendungen205
4.2 Spezifische Anwendungen206
5 Anwendungsfälle und Erfahrungen209
5.1 Social Tagging von Vorlesungsfolien209
5.2 Social Tagging von Webseiten210
5.3 Erfahrungen mit den Anwendungsfällen210
6 Gestaltungsdimensionen211
7 Fazit214
Literatur215
Work in Progress: Wiki-Einsatz als Blended Learning- Instrument in der universitären Lehre217
1 Einführendes und strategische Implikationen217
2 Wiki als (Blended) Learning-Kollaborationstool219
3 Reflexion von Wiki-Spezifika224
4 Ergebnisse der Wiki-Umfrage bei Studierenden225
5 Ein erstes Fazit227
Literatur229
Mobiles Lernen und Lehren als realisierte Vision231
E-Learning beim Fremdsprachenerwerb: Ergebnisse einer Bedarfsanalyse und Konzeption eines mobilen Sprachlernangebotes232
1 Einleitung232
2 Entwicklung des E-Learning beim Fremdsprachenlernen und Herausforderungen233
3 Ergebnisse einer Bedarfsanalyse zum mobilen Fremdsprachenlernen236
4 Vergleich und Bewertung bestehender mobiler Anwendungen zum Sprachenlernen242
5 Konzeption einer integrierten Lösung für mobiles Fremdsprachenlernen244
6 Zusammenfassung247
Literatur248
Einen Sack voll Flöhe hüten: Lernsteuerung beim mobilen Lernen250
1 Problemstellung250
2 Beschreibung des Analyserahmens254
3 Analyse257
4 Ergebnis259
Literatur260
Internetquellen262
Mobile Rapid Authoring: No Need for a Change?: An Empirical Analysis of Lecture Recordings263
1 Introduction263
2 Rapid Authoring: Evaluating the Status quo265
3 Mobile Rapid Authoring Deluxe: Enhanced Professionalism of Recordings273
4 Mobile Rapid Authoring Deluxe with UbiMotion275
5 Conclusion and Outlook275
References276

Weitere E-Books zum Thema: Nachschlagewerke Wirtschaft - Wirtschaftswissenschaften

Gabler Versicherungslexikon

E-Book Gabler Versicherungslexikon
Format: PDF

Das Lexikon ist ein zentrales Nachschlagewerk und eine sichere Informationsgrundlage für alle, die in der Branche tätig sind oder sich mit dem Themenkomplex Versicherung auseinandersetzen. Aktuelle…

Risk Service Engineering

E-Book Risk Service Engineering
Informationsmodelle für das Risikomanagement Format: PDF

Michael Schermann präsentiert eine Modellierungsmethode, die Risikomanager bei der systematischen Entwicklung von Maßnahmen zur Risikosteuerung unterstützt. Im Kern steht das Konzept der Risk…

Das Compliance-Index-Modell

E-Book Das Compliance-Index-Modell
Wie der Wertbeitrag von Compliance aufgezeigt werden kann Format: PDF

Dieses Buch zeigt auf, wie der Wertbeitrag von Compliance mit Hilfe des Compliance-Index-Modells messbar, quantifizierbar und damit vergleichbar gemacht werden kann. Es behandelt die Art und den…

VersicherungsAlphabet (VA)

E-Book VersicherungsAlphabet (VA)
Begriffserläuterungen der Versicherung aus Theorie und Praxis Format: PDF

Die 11. Auflage setzt die Tradition des VA als unverzichtbares Nachschlagewerk für Begriffe aus Theorie und Praxis der Versicherung fort und spiegelt zugleich die rasante Entwicklung der Branche…

Software-as-a-Service

E-Book Software-as-a-Service
Anbieterstrategien, Kundenbedürfnisse und Wertschöpfungsstrukturen Format: PDF

Software-as-a-Service ist eines der meistdiskutierten Themen im IT-Umfeld. Was verbirgt sich hinter dem Hype? Wo liegen Chancen und Risiken für Unternehmen und Berater? Antworten auf diese Fragen…

Enterprise 2.0

E-Book Enterprise 2.0
Unternehmen zwischen Hierarchie und Selbstorganisation Format: PDF

Viele soziale und politische Interessengruppen sind inzwischen auch im Internet vertreten. Facebook, Google und Wikipedia haben steigende Nutzerzahlen. Der Begriff "Enterprise 2.0" steht für die neue…

Online Targeting und Controlling

E-Book Online Targeting und Controlling
Grundlagen - Anwendungsfelder - Praxisbeispiele Format: PDF

Das Internet verspricht seit seiner kommerziellen Nutzung den 'Gral der Werbewirtschaft' gefunden zu haben: Massenwerbung ohne Streuverluste. Bisher konnte es dieses Versprechen nicht einlösen. Der…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...