Sie sind hier
E-Book

Effekt einer vorangegangenen Stimulation mit Lipopolysaccharid auf die Immunantwort bei septischer Peritonitis

AutorCarolin Feterowski
VerlagVerlag für Wissenschaft und Forschung
Erscheinungsjahr2001
Seitenanzahl121 Seiten
ISBN9783897002968
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis19,90 EUR
Eine Immunstimulation mit LPS (Lipopolysaccharid) führt zu einer verbesserten Abwehr einer polymikrobiellen Sepsis. Trotz verminderter Sekretion pro-inglammatorischer Zytonine überleben mehr Mäuse die durch die CASP-OP (colon ascendens Stent pertonitis) induzierte Sepsis. Durch Akkumulation von neutrophilen Grammozyten, wichtiger Abwehrzellen des Immunsystems, am primären Entzündungsherd wird eine systemische Ausbreitung der Untestinalbakterien effektiv eingedämmt. Die Akkumulation ist keine Folge einer verstärkten Rekrutierung zum Entzündungsherd, sondern einer verzögerten Apoptose (prof. Zelltod) dieser Zellen. Die Adoptose wird durch lösliche Faktoren moduliert. 

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis4
1 Einleitung8
1.1 Modelle zur Pathogenese der Sepsis8
1.1.1 Schockmodell8
1.1.2 Hyperinflammationsmodell10
1.1.3 Immunsuppressionsmodell12
1.2 Beitrag des angeborenen Immunsystems zur Infektabwehr13
1.2.1 Pathogenerkennung durch Rezeptoren des angeborenen Immunsystems13
1.2.2 Molekulare Mechanismen bei der Erkennung und Signalweiterleitung von LPS15
1.2.3 Rekrutierung von Immunzellen zum Infektionsherd Beteiligung von Adhäsionsmolekülen17
1.2.4 Apoptose Entdeckung einer zweiten Form des Zelltods: Apoptose20
1.3 Fragestellung23
2 Material und Methoden24
2.1 Bezugsquellennachweis24
2.1.1 Chemikalien24
2.1.2 Filter, Filme25
2.1.3 Radiochemilkalien25
2.1.4 Reagenziensammlung („Kits“)25
2.1.5 Geräte26
2.1.6 Tiere27
2.2 Medien und Puffer27
2.2.1 Stammlösungen und Puffer27
2.2.2 Medien und Reagenzien für die Zellkultur28
2.3 Zellinien, Antikörper, Seren und Proteine29
2.3.1 Zellinie29
2.3.2 Antikörper Primärantikörper29
2.4 Molekularbiologische Methoden30
2.4.1 Präparation von RNS30
2.4.2 Synthese radioaktivmarkierter „antisense“ RNS-Sonden für den Ribonuklease Protektion- Assay ( RPA)30
2.4.3 Hybridisierung mit radioaktiv markierten RNS-Sonden31
2.4.4 Elektrophoretische Auftrennung von RNS, Transfer und Detektion31
2.5 Isolierung muriner Primärzellen32
2.5.1 Präparation von murinen Peritonealmakrophagen und Peritonealinfiltratzellen32
2.5.2 Gewinnung von Leukozyten aus peripherem Blut33
2.5.3 Präparation von Knochenmarkszellen33
2.6 Zellbiologische Methoden33
2.6.1 Allgemeine Zellkulturtechniken33
2.6.2 Stimulationsansätze muriner Peritonealmakrophagen34
2.6.3 Chemotaxisassay34
2.6.4 Migrationsassay34
2.6.5 Durchflußzytometrische Analyse von Antigenen auf der Zelloberfläche (FACS Analyse)35
2.6.6 Durchflußzytometrische Analyse der Selektin-Bindung35
2.6.7 Analyse von reaktiven Sauerstoffradikalen ("oxidative Burst")36
2.6.8 Bestimmung der Fähigkeit zur Phagozytose36
2.6.9 Apoptoseassay37
2.7 Bestimmung der Bakterienzahlen in peripheren Organen37
2.8 Tierexperimente37
2.8.1 Injektion38
2.8.2 Colon ascendens stent peritonitis (CASP)38
3 Ergebnisse39
3.1 Auswirkung der Vorbehandlung mit LPS auf die Immunantwort isolierter Makrophagen40
3.1.1 Sekretion pro-inflammatorischer Zytokine40
3.1.2 Sekretion eines parakrinen Inhibitors der TNFa-Sekretion42
3.2 Effekt des „primings“ mit LPS auf den Verlauf der durch CASP- OP induzierten septischen Peritonitis44
3.2.1 Durch LPS-„priming“ vermittelter Schutz44
3.2.2 Einfluß der „priming“-Dauer auf den Verlauf45
3.3 Regulation von Zytokinen und Chemokinen nach CASP-OP47
3.3.1 Auswirkung der Dauer des LPS-„primings“ auf den zirkulierenden Zytokingehalt47
3.3.2 Durch CASP-OP induzierte Chemokinexpression in peripheren Organen49
3.4 Bakterielle Belastung nach CASP-OP51
3.4.1 Bakterienzahlen in peripheren Organen51
3.4.2 Effektorleistung zirkulierender Granulozyten52
3.5 Leukozyteninfiltrate am primären Infektionsherd54
3.5.1 Auswirkung der LPS-Vorbehandlung vier Tage vor CASP-OP54
3.5.2 Charakterisierung der Granulozyten55
3.5.3 Wirkung der „priming“- Dauer57
3.6 Rekrutierung von Granulozyten zum Infektionsherd58
3.6.1 CASP-OP induzierte Chemokinproduktion58
3.6.2 Pool an zirkulierenden Granulozyten61
3.6.3 Charakterisierung der Leukozyten aus dem Knochenmark62
3.6.4 Reaktion auf chemotaktische Reize und Migrationsvermögen von Granulozyten aus dem Knochenmark63
3.7 Apoptose von Leukozyten/Neutrophilen65
3.7.1 Apoptoserate infiltrierter Granulozyten65
3.7.2 Einfluß von G-CSF auf die Apoptoserate von infiltrierten Granulozyten67
3.7.3 Apoptoserate von Knochenmarksleukozyten69
3.7.4 Wirkung der Peritonealfüssigkeit auf die Apoptoserate70
3.7.5 Untersuchung der Peritonealfüssigkeit73
3.7.6 Modulation der Apoptoserate von Peritonealgranulozyten76
4 Diskussion78
4.1 Wirkung der LPS-Vorbehandlung auf die Zytokinsekretion79
4.1.1 Modulation von Makrophagen79
4.1.2 Wirkung während einer Infektion Systemische Zytokinsekretion82
4.2 Immunstimulation („priming“) und Infektabwehr87
4.3 Rekrutierung von Granulozyten zum Infektionsherd90
4.4 Apoptose als regulierender Mechanismus bei der Infektabwehr93
4.5 Ausblick98
5 Zusammenfassung100
6 Abkürzungsverzeichnis102
7 Literaturverzeichnis104
Danksagung117

Weitere E-Books zum Thema: Biochemie - Labormedizin - Molekularbiologie

Platons grotesker Irrtum

E-Book Platons grotesker Irrtum
und 98 andere Neuronenstürme aus Daily Dueck Format: PDF

Seit 2005 schreibt der Bestsellerautor Gunter Dueck auf seiner Hompepage www.omnisophie.com alle 14 Tage ein neues 'Daily Dueck'. Mehr als 5000 Stammleser finden dort Satirisches, Ergötzliches oder…

Biologische Sicherheit im Labor

E-Book Biologische Sicherheit im Labor
Ein kompakter Überblick für Studierende und Technische Assistenzen Format: PDF

In kurzer und anschaulicher Weise gibt Thomas Binz einen Überblick über die biologische Sicherheit im Laborbereich. Die wichtigsten Elemente, wie die Zuteilung der Mikroorganismen zu Risikogruppen,…

Platons grotesker Irrtum

E-Book Platons grotesker Irrtum
und 98 andere Neuronenstürme aus Daily Dueck Format: PDF

Seit 2005 schreibt der Bestsellerautor Gunter Dueck auf seiner Hompepage www.omnisophie.com alle 14 Tage ein neues 'Daily Dueck'. Mehr als 5000 Stammleser finden dort Satirisches, Ergötzliches oder…

Platons grotesker Irrtum

E-Book Platons grotesker Irrtum
und 98 andere Neuronenstürme aus Daily Dueck Format: PDF

Seit 2005 schreibt der Bestsellerautor Gunter Dueck auf seiner Hompepage www.omnisophie.com alle 14 Tage ein neues 'Daily Dueck'. Mehr als 5000 Stammleser finden dort Satirisches, Ergötzliches oder…

Platons grotesker Irrtum

E-Book Platons grotesker Irrtum
und 98 andere Neuronenstürme aus Daily Dueck Format: PDF

Seit 2005 schreibt der Bestsellerautor Gunter Dueck auf seiner Hompepage www.omnisophie.com alle 14 Tage ein neues 'Daily Dueck'. Mehr als 5000 Stammleser finden dort Satirisches, Ergötzliches oder…

Arzneiverordnungs-Report 2012

E-Book Arzneiverordnungs-Report 2012
Aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare Format: PDF

Der Arzneiverordnungs-Report liefert seit 1985 aktuellste und zuverlässige Daten und Fakten über den Arzneimittelmarkt. Die Entwicklungen der vertragsärztlichen Arzneiverordnungen werden analysiert…

Neurogener Schmerz

E-Book Neurogener Schmerz
Management von Diagnostik und Therapie Format: PDF

Eine effektive Therapie neuropathischer Schmerzen erfordert grundlegende Kenntnisse der Pathophysiologie des Schmerzgeschehens sowie der möglichen Therapiestrategie. Renommierte Autoren und erfahrene…

Neurogener Schmerz

E-Book Neurogener Schmerz
Management von Diagnostik und Therapie Format: PDF

Eine effektive Therapie neuropathischer Schmerzen erfordert grundlegende Kenntnisse der Pathophysiologie des Schmerzgeschehens sowie der möglichen Therapiestrategie. Renommierte Autoren und erfahrene…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...