Sie sind hier
E-Book

Eigentum an Körperteilen

Rechtsfragen der Kommerzialisierung des menschlichen Körpers

AutorCarsten Roth
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl207 Seiten
ISBN9783540888222
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis66,99 EUR

Das Buch untersucht die Bestimmungsrechte am menschlichen Körper aus grundrechtlicher, insbesondere eigentumsrechtlicher Perspektive. Ein Schwerpunkt ist dabei, inwieweit die kommerzielle Verfügung über Substanzen grundrechtlich geschützt wird. Der Autor erörtert auch die verfassungsrechtlichen Grenzen, wobei insbesondere auf die Reichweite von Art. 1 Abs. 1 Satz 1 GG in diesem Kontext eingegangen wird. In den Blick genommen werden sowohl die postnatale Phase der körperlichen Existenz als auch die pränatale und die postmortale Phase.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis7
Abkürzungsverzeichnis12
Einleitung17
Teil 1: Der Körper des lebenden Menschen, seine ungetrennten und getrennten Bestandteile21
A. Überlagertes Eigentum des Menschen an seinem Körper?22
I. Die hergebrachte Auffassung22
II. Das Überlagerungsmodell23
III. Art. 2 GG als Basis der Bestimmungsrechte am eigenen Körper33
IV. Zusammenfassung35
B. Die Eigenkommerzialisierung ungetrennter Körpersubstanzen zu Lebzeiten – Freiheitsausübung oder Verfassungsverstoß?36
I. Kein generelles Kommerzialisierungsverbot durch Art. 1 Abs. 1 GG37
II. Eingeschränkte Bindungswirkung vertraglicher Hingabevereinbarungen59
III. Überstrapazierung der guten Sitten als Kommerzialisierungsschranke61
IV. Fazit68
C. Rechtsstatus herausgelöster Substanzen70
I. Die Eigentumsfähigkeit herausgelöster Substanzen70
II. Sonderstatus von Keimzellen?85
III. Fazit93
D. Das Handelsverbot des TPG als Schranke der Eigenkommerzialisierung94
I. Regelungsbereich des § 17 TPG94
II. Verfassungsrechtliche Rechtfertigung98
III. Fazit106
Teil 2: Auf dem Weg zum geborenen Menschen107
E. Vom Eigentum zum Lebensschutz108
I. Begriffsbestimmung und Beschränkung des Untersuchungsgegenstandes108
II. Der Keimling als eigentumsfähige Sache?109
F. Kommerzialisierung des Keimlings122
I. Der Keimling als Schutzobjekt der Würdegarantie123
II. Ergebnis132
Teil 3: Postmortale körperliche Überreste134
G. Eigentum am Leichnam?135
I. Der Leichnam als Sache oder als Persönlichkeitsrückstand?135
II. Konstruktionsversuche eines Eigentumserwerbs der Erben und Kritik138
III. Aneignungsfähigkeit des Leichnams144
IV. Fazit169
H. Teile des Leichnams171
I. Überblick über den Meinungsstand171
II. Analyse172
III. Folgerung: grundsätzliche Eigentumsunfähigkeit von Leichenteilen173
I. Entgeltliche Verpflichtungsgeschäfte über den eigenen Leichnam175
Ausblick177
Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse in Thesen182
Literatur186
Stichwortverzeichnis209

Weitere E-Books zum Thema: Gesundheitsrecht - Bioethik

Das Medizinproduktegesetz

E-Book Das Medizinproduktegesetz
Staatliche Risikosteuerung unter dem Einfluss europäischer Harmonisierung Format: PDF

Das Buch beinhaltet eine am Aufbau des Medizinproduktegesetzes orientierte systematische Analyse des Rechts der Medizinprodukte aus europäischer und nationaler Sicht. Am Beispiel des…

Das Medizinproduktegesetz

E-Book Das Medizinproduktegesetz
Staatliche Risikosteuerung unter dem Einfluss europäischer Harmonisierung Format: PDF

Das Buch beinhaltet eine am Aufbau des Medizinproduktegesetzes orientierte systematische Analyse des Rechts der Medizinprodukte aus europäischer und nationaler Sicht. Am Beispiel des…

Das Medizinproduktegesetz

E-Book Das Medizinproduktegesetz
Staatliche Risikosteuerung unter dem Einfluss europäischer Harmonisierung Format: PDF

Das Buch beinhaltet eine am Aufbau des Medizinproduktegesetzes orientierte systematische Analyse des Rechts der Medizinprodukte aus europäischer und nationaler Sicht. Am Beispiel des…

Das Medizinproduktegesetz

E-Book Das Medizinproduktegesetz
Staatliche Risikosteuerung unter dem Einfluss europäischer Harmonisierung Format: PDF

Das Buch beinhaltet eine am Aufbau des Medizinproduktegesetzes orientierte systematische Analyse des Rechts der Medizinprodukte aus europäischer und nationaler Sicht. Am Beispiel des…

Medizin & Recht

E-Book Medizin & Recht
Rechtliche Sicherheit für den Arzt Format: PDF

In der täglichen Arbeit des Arztes spielen Recht und Gesetz eine zunehmende Rolle. Der Arzt wird mit seinen rechtlichen Fragen und Problemen oft allein gelassen. Rechtliche Auseinandersetzungen…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...