Sie sind hier
E-Book

Ein aktueller Überblick über das Angebot und die Bedeutung öffentlicher Förderkredite für mittelständische Unternehmen

eBook Ein aktueller Überblick über das Angebot und die Bedeutung öffentlicher Förderkredite für mittelständische Unternehmen Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
23
Seiten
ISBN
9783640488728
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
14,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 94,0 / 1,3, Frankfurt School of Finance & Management, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Seminararbeit soll einen aktuellen Überblick über das Angebot und die Bedeutung öffentlicher Förderkredite für mittelständische Unternehmen geben. Zunächst ist jedoch eine Eingrenzung notwendig, da es zum aktuellen Zeitpunkt fast 1000 verschiedene öffentliche Förderprogramme und Förderkredite gibt. Ein großer Teil davon entfällt auf die Förderung mittelständischer Unternehmen. Worin liegt nun die besondere Bedeutung öffentlicher Förderkredite für Mittelständler? Vor allem in der aktuellen Situation einer sich anbahnenden Rezession, gestaltet sich die Investitionsfinanzierung, besonders für mittelständische Unternehmen, schwierig. Private Banken fahren, nicht zuletzt als Folge einer weltweiten Finanzkrise, ihre Kreditvergabe im risikoreichen Firmenkundengeschäft zurück. Man spricht in diesem Fall von einer sogenannten drohenden Kreditklemme. Gegen Ende des Jahres 2007 wurde die Gefahr einer Kreditklemme, unter anderem von der Vorstandssprecherin der KfW Bankengruppe, Ingrid Matthäus-Maier, noch dementiert. Dennoch geht aus der Unternehmensbefragung 2009, die von der KfW Bankengruppe und diversen Wirtschaftsverbänden in Auftrag gegeben wurde, deutlich hervor, dass sich die Kreditaufnahme in den letzten 12 Monaten für 35% der befragten Unternehmen erschwert hat. Hier gewinnen öffentliche Förderkredite enorm an Bedeutung, weil sie eine Finanzierungsalternative zum privaten Kapitalmarkt bieten. Der öffentlichen Hand kommt durch diese Kredite die Möglichkeit zu, die für die gesamte Volkswirtschaft wichtigen 'Konjunkturlokomotive' Mittelstand auch in Krisenzeiten zu unterstützen. In dieser Arbeit können leider nicht alle öffentlichen Kredite beschrieben werden. Das Hauptaugenmerk wird auf klassische Kreditprogramme gelegt, die alle beim größten Träger für öffentliche Förderkredite, der KFW Bankengruppe, angesiedelt sind. Neben den klassischen Kreditprogrammen, findet öffentliche Förderung noch auf diverse andere Arten statt, zum Beispiel in Form von Bereitstellung von Eigenkapitalsurrogaten, sogenanntem Mezzanine-Kapital, oder in Form von Verbriefungen. Auch der Bereich der Beteiligungsfinanzierung zählt hinzu. Besonders wichtige Kreditprogramme sind, laut dem Jahresbericht der KfW Mittelstandsbank für das Jahr 2008, die Programme KfW-Startgeld, KfW-Unternehmerkredit und das ERP-Regionalförderprogramm. Sie decken nahezu jedes Finanzierungsbedürfnis im Mittelstand ab und sind daher gut zur Analyse in dieser Arbeit geeignet.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Banken - Versicherungen - Finanzdienstleister

Gender Marketing bei Banken

eBook Gender Marketing bei Banken Cover

Die Wettbewerbsintensität um die Kunden hat drastisch zugenommen. Near-Banks (z.B. Versicherungen, Kreditkartenanbieter) und Non-Banks (z.B. Auto- oder Handelskonzerne), drängen in den Markt und ...

Strukturwandel bei Banken

eBook Strukturwandel bei Banken Cover

Veränderungsdruck bei Finanzdienstleistern Finanzdienstleister stehen unter enormem Veränderungsdruck. Die Konzentrationswelle verstärkt sich kurz vor der Jahrtausendwende, die Kundenbindung ...

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...