Sie sind hier
E-Book

Ein Deutscher in Deutschland. Eine Autobiographie mit einer Kritik an den Deutschen

Eine Autobiographie mit einer Kritik an den Deutschen

eBook Ein Deutscher in Deutschland. Eine Autobiographie mit einer Kritik an den Deutschen Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2013
Seitenanzahl
214
Seiten
ISBN
9783862683185
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
5,99
EUR

Zwanzig Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung gibt es immer noch unterschiedliche Denkmuster in den ehemaligen deutschen Teilstaaten. Schuld daran sind auch die Medien. Sie übermitteln ein falsches Bild über die Zustände in dieser Zeit. Entweder wird verharmlost oder übertrieben. So wird nicht erwähnt, daß der Terror in der DDR am Anfang viel brutaler war als in den letzten 15 Jahren. Auch die Verhältnisse in der alten Bundesrepublik werden nicht objektiv dargestellt. Die Führenden in Politik und Wirtschaft vermittelten den Eindruck als würden sie sich immer für die deutsche Einheit, Recht und Freiheit einsetzen. Die Wahrheit ist anders. Viele waren mit dem Zustand zufrieden und glaubten, er würde ewig so bleiben. Dann gab es noch diese eigenartigen Verknüpfungen. Sie vermittelten den Eindruck, daß viele Verantwortliche für Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Geheimdienst der alten Bundesrepublik die DDR unterstützten und ihr vielleicht sogar halfen. In der DDR gab es nicht nur Terror und in der alten Bundesrepublik gab es nicht nur Demokraten. Die deutsche Nachkriegsmentalität wurde von den Siegermächten geformt. Bürgerliche Demokratie und Stalinismus waren keine reinen deutschen Erfindungen. Ich lebte in vier deutschen Staaten, Drittes Reich, DDR, alte und neue Bundesrepublik, und während dieser Zeit habe ich Erlebnisse gehabt, die mir in Ost- und Westdeutschland keiner glauben will. Sie sind mir selbst unheimlich. Historische Ereignisse werden nach einiger Zeit immer zu Legenden. Das geschieht mit der jüngsten deutschen Geschichte relativ schnell. Dieses Buch enthält neben meinem Leben eine gesellschaftskritische Betrachtung der beiden deutschen Teilstaaten von 1945 bis zur Gegenwart. Ich beschreibe darin die Zuchthäuser der DDR und auch die unfaire bis diskriminierende Behandlung von politisch Verfolgten aus der DDR durch westdeutsche Behörden und Arbeitgeber.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Deutschland - Kultur - Politik

Kanzler, Krisen, Koalitionen

eBook Kanzler, Krisen, Koalitionen Cover

Auf die Kanzlerin kommt es an!Eine Geschichte der Bundesrepublik von Adenauer bis heute. Sieben Kanzler haben das politische Leben der Bundesrepublik auf unverwechselbare Weise geprägt. Und mit ...

Frauen setzen Akzente

eBook Frauen setzen Akzente Cover

Das neue Buch der Erfolgsautorin Im Mai 2009 feiert die Bundesrepublik den 60. Jahrestag ihrer Gründung. Irma Hildebrandt porträtiert Frauen aus Politik, Wirtschaft und Kultur, die das Land ...

Zukunft Deutschland 2020

eBook Zukunft Deutschland 2020 Cover

Es erscheint auf den ersten Blick paradox, aber Wirtschaft hat nicht mehr den starken Einfluss auf die Standortentwicklung wie noch vor 20 Jahren. Entscheidend sind heute immer stärker die ...

inventur Deutschland

eBook inventur Deutschland Cover

Vorwort inventur lautet der Titel einer Streitgesprächsreihe von münchenPolis. Warum Inventur? Weil die öffentliche Bestandsaufnahme aktueller Themen aus Politik und Gesellschaft ...

Die Bilanz

eBook Die Bilanz Cover

Ist die Deutsche Einheit gescheitert? 20 Jahre nach dem Fall der Mauer wird diese Frage vielerorts mit Ja beantwortet, und zwar vor allem aus wirtschaftlichen Gründen. Seit Jahren ist zu lesen: ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...