Sie sind hier
E-Book

Ein Fohlen von der eigenen Stute

Eine Anleitung für Hobbyzüchter

AutorKarin Kattwinkel
VerlagCadmos Verlag
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl128 Seiten
ISBN9783840463952
FormatePUB
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis9,99 EUR
Ein Fohlen von der eigenen Stute ist nicht nur ein Traum vieler Pferdebesitzer, es kann auch schnell ein Albtraum werden. Alles rund ums Thema Pferdezucht wird hier detailliert für den Hobbyzüchter dargestellt. Angefangen von der Auswahl des passendes Hengstes und der Zulassung der Stute zur Zucht bis hin zum Geburtsverlauf und der Aufzucht des Fohlens, werden sämtliche Themen ausführlich besprochen. Aktuelles zu den Themen Fütterung, Impfpläne und Brandzeichen wird übersichtlich dargestellt und äußere Einflüsse auf das Fohlen, die für seine spätere Laufbahn als Sportpferd entscheidend sind, genau analysiert. Ein unbedingtes Must have im Bücherschrank, wenn die eigene Stute ein Fohlen bekommen soll.

Dipl. Ing. agr. Karin Kattwinkel studierte Agrarwissenschaften mit dem Schwerpunkt Tierzucht und -haltung in Bonn. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Hufpflegerin, besitzt den 2. Reiki-Grad und arbeitet sehr erfolgreich mit sogenannten Problempferden auf der Grundlage eines ganzheitlichen Ansatzes, der Tierarzt, Reitausbilder, Hufschmied, Sattler, Physiotherapeut, Osteopath und Pferdezahnarzt mit in die Behandlung einbezieht. Sie hält seit mehr als 20 Jahren eigene Pferde und konnte 2001 ihr Pferdeausbildungs- und Seminarzentrum Equo Vadis mit angeschlossenem Pferde-Rehazentrum sowie einem Lehrinstitut zur Ausbildung ganzheitlich arbeitender Pferdetherapeuten im niedersächsischen Walsrode eröffnen, das sie seither erfolgreich führt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

WICHTIGE ÜBERLEGUNGEN VORAB

(Foto: C. Slawik)

Voraussetzungen bei Stall und Umfeld

Nicht jede Haltungsform, die für Reitpferde, „Pferde-Rentner“ oder Jungpferde ideal ist, eignet sich auch für Zuchtstuten und ihre Fohlen. Im letzten Drittel der Trächtigkeit brauchen Stuten zunehmend Ruhe und einen ungestörten Rückzugsbereich. Außerdem sollten tragende Stuten grundsätzlich nicht ständig Kontakt mit neuen Pferden und großem Publikumsverkehr haben, da eine erhöhte Infektionsgefahr besteht.

Zum Abfohlen wird ein sauberer, abgetrennter Bereich mit reichlich Stroheinstreu benötigt, der gut zu überwachen ist. Auch bei Robustrassen kann Hilfe notwendig werden, und ein matschiger Gemeinschaftsauslauf ist nicht geeignet für eine Geburt.

Die Weide ist zwar unter hygienischen Gesichtspunkten ideal, aber schlecht zu überwachen. Außerdem beschützen insbesondere Erstlingsstuten ihre Fohlen oft eifersüchtig vor neugierigen Herdenmitgliedern und Menschen. Eine geräumige Einzelbox gibt ihnen während dieser wichtigen Prägungsphase zwischen Mutter und Kind die nötige Ruhe und Sicherheit. Sperren Sie jedoch eine herdengewohnte Stute nicht ohne Sichtkontakt zu den anderen ein. Das verursacht ihr zu viel Stress!

In einer Gruppe mit mehreren Mutterstuten ist das Abfohlen in der Herde meist kein Problem, vor allem wenn erfahrene Fohlenstuten dabei sind. Der Liegebereich muss groß genug und gut zugänglich sowie zu beleuchten sein.

Wenn Sie also Ihrer Stute keinen geeigneten Abfohlbereich und keinen Einzelauslauf für die ersten Wochen bieten können, sollten Sie die werdende Mutter lieber einem erfahrenen Züchter anvertrauen. Hier findet Ihr künftiges Fohlen auch gleichaltrige Spielgefährten, mit denen es artgerecht aufwachsen kann.

Natürlich liegt bei den meisten Gelegenheitszüchtern der Idee, ein eigenes Fohlen zu haben, auch der Wunsch zugrunde, es aufwachsen zu sehen und ganz für sich zu haben. Doch sollte Ihnen das Wohl von Mutter und Kind wichtiger sein als die Erfüllung der eigenen Träume.

Vielleicht lassen sich ja auch gute Kompromisse schließen, und Sie bauen Ihre Pferdeanlage entsprechend um. Oder ein befreundeter Pferdehalter in der Nähe hat den gleichen Wunsch und Sie können sich zusammenschließen?

Wichtig sind in jedem Fall qualitätvolle große Weideflächen. Im Sommer gehört ein junges Pferd auf die Weide, und zwar Tag und Nacht! Schon allein aus diesem Grund sind auch die meisten reinen Reitställe für züchterische Ambitionen nicht geeignet.

Hinweis:

Achten Sie darauf, dass es in der Umgebung von Stute und Fohlen keine Gefahrenquellen gibt:

•  Keine hervorstehenden Nägel

•  Keine scharfen Kanten

•  Keine schmalen Ritzen (auch unter Abtrennungen und Türen)

•  Keine Heuraufen, in denen die schmalen Hufe des Fohlens hängen bleiben können.

Die wichtigsten Fragen für Einsteiger:

• Was soll Ihr Fohlen werden?

Wollen Sie ein Springpferd, Dressurtalent oder familiengerechtes Freizeitpferd? Setzen Sie sich ein Zuchtziel und suchen Sie die Eltern gezielt danach aus.

• Behalten oder verkaufen?

Wollen Sie Ihren Pferdenachwuchs selber reiten? Können Sie ihn alleine ausbilden? Wollen Sie ihn als Absetzer verkaufen oder erst als erwachsenes Pferd?

• Reicht der Platz?

Sind Stall und Weide für eine Zuchtstute geeignet?

• Haben Sie genug Zeit?

Stute und Fohlen brauchen nicht weniger Zeit als ein Reitpferd – im Gegenteil!

• Reicht Ihr Fachwissen?

Wissen Sie genug über Pferdezucht? Oder sind Sie zumindest bereit, sich die nötige Fachkenntnis anzueignen?

• Besitzen Sie Durchhaltevermögen?

Pferdezucht verlangt Stehvermögen. Erfolge brauchen ihre Zeit, Rückschläge gibt es so sicher wie das Amen in der Kirche.

Es vergehen Jahre, bis aus Ihrem Traum ein erwachsenes Pferd wird.

• Reicht das Geld?

Der Versuch zu züchten kann ganz schön ins Geld gehen. Ein Weg, um billig an ein gutes Pferd zu kommen, ist er nicht! Kalkulieren Sie auf jeden Fall Rücklagen für etwaige zusätzliche Tierarztkosten und Ähnliches mit ein.

• Wie steht Ihre Familie zu Ihren Zuchtambitionen?

Keine ganz unwesentliche Frage, wenn diese nicht ebenso pferdebegeistert ist wie Sie selbst.

Was kostet das eigene Fohlen?

Bis zum Absetzen müssen Sie etwa mit mindestens
folgenden Kosten rechnen, wenn alles glatt geht:

Versicherung Stute und Fohlen220,- Euro
Futterkosten:
   •  10 dt Kraftfutter à 15,50 Euro155,- Euro
   •  10 dt Heu à 12,- Euro120,- Euro
   •  20 dt Stroh à 8,- Euro160,- Euro
   •  0,5 dt Ergänzungsfutter à 160,- Euro80,- Euro
Summe Futterkosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .515,- Euro
  
Weidekosten (Zaun, Dünger)100,- Euro
Decktaxeab 500,- Euro
Transporte100,- Euro
Strom, Wasser40,- Euro
Hufpflege Stute und Fohlen480,- Euro
Betrag Zuchtverband70,- Euro
Tierarztkosten
   •  Tupferprobe und Untersuchung90,- Euro
   •  Follikelkontrolle und Ultraschall95,- Euro
   •  Trächtigkeitsuntersuchung35,- Euro
   •  Impfungen250,- Euro
   •  Neugeborenenuntersuchung50,- Euro
   •  Entwurmung Stute und Fohlen240,- Euro
   •  Sonstige Tierarztkosten100,- Euro
Summe Tierarztkosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .860,- Euro
  
Summe aller Kosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2.885,- Euro
  
  
Professionelle Züchter müssen dazu noch berücksichtigen:
Wert der Stute(5.000,- Euro)
10 Nutzungsjahre (betriebswirtschaftlicher Restwert 1.000,- Euro)400,- Euro
AfA (amtliche Tabelle für Abschreibungen) + Unterhaltung Stall/Anlage820,- Euro
Lohnanspruch (120 Arbeitsstunden à 10,- Euro)1.200,- Euro
Kosten für das Fohlen gesamt5.305,- Euro

Unvorhergesehene Kosten, zum Beispiel eine Krankheit oder Verletzung, können die Kosten schnell in die Höhe treiben.

Wenn Sie Ihr Fohlen später verkaufen möchten

Dann sollten Sie bei der Auswahl von Stute und Hengst besonders kritisch sein. Erfüllt das Fohlen große Erwartungen an Ausstrahlung und Exterieur, so können Sie es meist ohne großen Aufwand allein durch „Mund-zu-Mund-Propaganda“ verkaufen.

Andere Möglichkeiten sind Inserate im Internet oder in Fachzeitschriften beziehungsweise auf den Fohlenauktionen der Zuchtverbände. Für die Auktionen wird in der Regel streng selektiert. Am besten erkundigen Sie sich beim zuständigen Verband.

Voraussetzungen bei der werdenden Mutter

DAS BESTE IST GERADE GUT GENUG

Versuchen Sie möglichst objektiv zu sein, um zu entscheiden, ob eine Karriere als Mutter wirklich das Richtige für Ihre Stute ist. Sie selbst wie auch ein eventueller Käufer werden an einem guten, gesunden und leistungsbereiten Pferd sicher mehr Freude haben als an einem, das durch das, was ihm die Natur mitgegeben oder auch nicht mitgegeben hat, benachteiligt ist.

50 Prozente seiner Gene, aber 100 Prozent seines erworbenen Verhaltens bekommt das Fohlen von seiner Mutter. Deshalb sollten Zuchtstuten einen einwandfreien Charakter haben und nach Möglichkeit keine Untugenden wie Weben, Koppen, Schlagen zeigen. Nicht nur, weil solche Eigenschaften unter Umständen vererbbar sind. Viel entscheidender ist das schlechte Beispiel für das Fohlen. Außerdem besteht immer die Gefahr, dass die Stute bei einem...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges

Der Nischen-Ratgeber

E-Book Der Nischen-Ratgeber
So finden Sie eine profitable Nische im Internet Format: ePUB

Wenn Sie von zuhause aus einen Verdienst im Internet aufbauen wollen, dann ist es das Wichtigste, eine lukrative Nische zu finden. In diesem E-Book finden Sie zahlreiche Möglichkeiten, eine…

After Work Balance: Die Zeit danach

E-Book After Work Balance: Die Zeit danach
Die Perspektiven der Älteren Format: PDF

Wir werden immer älter, und viele Menschen sind beim Eintritt in den Ruhestand noch fit und möchten eine Tätigkeit ausüben, die ihnen Freude bereitet und für andere Nutzen stiftet. Dietmar Goldammer…

Zinsrisikomanagement und Hedge Accounting nach IFRS

E-Book Zinsrisikomanagement und Hedge Accounting nach IFRS
Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen im Zinsrisikobereich unter Berücksichtigung der Risikomanagementpraxis Format: PDF

Inhaltsangabe:Problemstellung: Die letzten Jahrzehnte sind durch eine sehr hohe Veränderungsdynamik der Weltwirtschaft gekennzeichnet. Neue Technologien, Informations- und Kommunikationssysteme in…

Fotoschule Porträtfotografie

E-Book Fotoschule Porträtfotografie
Belichtung, Posen, Bildgestaltung Format: PDF

Gute Porträts sind das Aushängeschild für Model und Fotograf. In keiner Fotodisziplin liegen Lust und Frust so dicht beieinander wie bei der Porträtfotografie, kein Foto wird kritischer beäugt als…

Foto Pocket Canon EOS 450D

E-Book Foto Pocket Canon EOS 450D
Der praktische Begleiter für die Fototasche! Format: PDF

Das Buch macht da weiter, wo die Bedienungsanleitung der Kamera aufhört. Für die häufigsten Fotosituationen finden Sie hier wertvolle Tipps und Hinweise zur besten Aufnahmetechnik und den optimalen…

Photoshop CS4 für Webdesigner

E-Book Photoshop CS4 für Webdesigner
Webprojekte planen, entwerfen und umsetzen Format: PDF

Die Basis für erfolgreiche Websites ist attraktives und nutzerfreundliches Design. Klare Navigation, stimmige Farben, verständliche Icons und lesbare Texte sorgen dafür, dass sich Besucher auf einer…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

CAREkonkret

CAREkonkret

CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe aus der Pflegebranche kompakt und kompetent für Sie ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...