Sie sind hier
E-Book

Eine Gegenüberstellung klassischer und moderner Formen der langfristigen Finanzierung von Unternehmen

eBook Eine Gegenüberstellung klassischer und moderner Formen der langfristigen Finanzierung von Unternehmen Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2013
Seitenanzahl
17
Seiten
ISBN
9783656500759
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
14,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 98%, Frankfurt School of Finance & Management, Veranstaltung: Bankbetriebswirt, Sprache: Deutsch, Abstract: Einblick in langfristig klassische und moderne Unternehmensfinanzierungen Jedes Unternehmen benötigt Kapital. Da zwischen der Beschaffung und dem Absatz von Produktionsfaktoren eine zu überbrückende Zeitspanne liegt, benötigen die Unternehmen Kapitalgeber oder Kapitalmärkte um diesen Finanzierungsbedarf zu decken. Seit Ende des zwanzigsten Jahrhunderts ist auf dem globalen Finanz- und Kapitalmarkt ein enormer Veränderungsprozess zu beobachten. Zunächst waren nur wenige spezialisierte Bereiche betroffen, jedoch wirkt sich seither die Veränderung des Umfeldes auch auf klassische Unternehmensfinanzierungen aus Die Veränderungen in der weltweiten Kreditwirtschaft wurden durch die Resultate der Finanz- und Staatsschuldenkriese beschleunigt und auch teilweise in andere Spuren gelenkt. In dieser Seminararbeit werden langfristig klassische und moderne Unternehmensfinanzierungen beleuchtet und gegenübergestellt. Als grundsätzliche Perspektive ist die Sicht aus der Bankenwelt gewählt worden. In dem Kapitel 'Die traditionellen Finanzierungsformen' werden diese zunächst erläutert, darauf folgend wird im Kapitel 'Moderne Finanzierungsformen erobern die Finanzwelt' eben jene beschrieben. In beiden werden die Themen anhand der jeweils zwei bedeutendsten Varianten genauer dargestellt. Die Gegenüberstellung erfolgt in dem Kapitel 'Langfristige Finanzierungsformen im Vergleich' zunächst unter den Gesichtspunkten Bedeutung und Auswirkung auf die Banken. Anschließend wird aus Unternehmenssicht erläutert welche Finanzierungsformen in bestimmten Lebensphasen ideal sind. Zum Schluss wird in dem Kapitel 'Status Quo und die Trends zukünftiger Unternehmensfinanzierungen' dargestellt welchen Anteil bestimmte Finanzierungsformen in Deutschland ausmachen, wie sich die bisherigen Entwicklungen abgezeichnet haben und welche zukünftigen Trends prognostiziert werden.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Banken - Versicherungen - Finanzdienstleister

Too Big To Fail

eBook Too Big To Fail Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,7, Universität zu Köln (Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und für Wirtschaftsprüfung), ...

Verkaufsprozess: Versicherung

eBook Verkaufsprozess: Versicherung Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,00, Fachhochschule Technikum Wien (Sozialkompetenz und Managementmethoden), Veranstaltung: Beratungsverkauf, ...

Weitere Zeitschriften

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 30 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...