Sie sind hier
E-Book

Einführung in die Unternehmensorganisation

eBook Einführung in die Unternehmensorganisation Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2003
Seitenanzahl
29
Seiten
ISBN
9783638196345
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
10,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Informationswissenschaften, Informationsmanagement, Note: 2,3, Hochschule Darmstadt, Veranstaltung: Unternehmensorganisation, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Betriebswirtschaftslehre versteht man unter Unternehmensentwicklung die organisatorische Veränderung eines Unternehmens im Laufe seiner Existenz. Reorganisationen sind bei Unternehmen notwendig, wenn sich der Markt stark verändert hat, oder wenn die Unternehmensorganisation nicht mit dem Wachstum eines Unternehmens mitgehalten hat. Häufig entscheiden sich Topmanager auch für eine Reorganisation, weil es gerade modern ist. Beispielhaft ist hier das Phasenmodell der Unternehmensentwicklung nach Knut Bleicher dargestellt. Die Pionierphase ist geprägt von Technologie- und Produktorientierung. Die Mitarbeiter des Unternehmens sind hoch motiviert. Es kommt zur Krise, weil der Kunde noch zu wenig im Mittelpunkt steht. Während der Markterschließung wird eine funktionale Unternehmensorganisation aufgebaut. Zur Krise kommt es, weil das Topmanagement -in erster Linie die Unternehmensgründer- überlastet ist. Im Mittelpunkt der Diversifikation steht die Einführung der divisionalen Unternehmensorganisation, d.h. Unternehmensbereiche werden in rechtlich eigenständige, aber wirtschaftlich abhängige Töchterunternehmen ausgegliedert. Die hier entstehende Krise beruht darauf, dass das Unternehmen aus eigener Kraft nicht weitere Markanteile erzielen kann. Es kommt zu Akquisitionen von Unternehmen, die in den entsprechenden Märkte über die benötigten Marktanteile verfügen. Trotz der Akquisitionen reichen die Ressourcen des Unternehmens nicht aus, um weiter zu wachsen. Die Phase der Kooperation ist geprägt von strategischen Allianzen und Joint Ventures, auch in bisher unternehmensfremden Bereichen. Für das Management wird es immer schwerer das Unternehmen zu führen. Während der Restrukturierung kommt es zum »Gesundschrumpfen« und zur Konzentration auf die Kernkompetenzen. Dieses Phasenmodell von Bleicher sowie die Modelle von Greiner und Lievegoed orientieren sich vor allem an mittelständischen und großen Unternehmen. Freiberufler und kleine Selbständige finden sich in solchen Modellen nicht wieder. Die vorliegende Ausarbeitung stellt einen Versuch dar, ein Phasenmodell für Unternehmen zu beschreiben, die mittel- bis langfristig nicht wachsen.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Wirtschaftsinformatik - Informationstechnik - IT

IT-Revision

eBook IT-Revision Cover

Die IT-Branche entwickelt immer komplexere Datenverarbeitungs-Systeme, deren Einfluss auf das Unternehmensgeschehen ständig wächst. Die Revision ist immer stärker gefordert, rechtzeitig Fragen der ...

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...