Sie sind hier
E-Book

Empirische Sozialforschung für die Soziale Arbeit. Eine Einführung

AutorHanne Schaffer
VerlagLambertus Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl209 Seiten
ISBN9783784122724
FormatePUB/PDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Dieses Buch gibt einen kurzen und kompakten Überblick über die in der empirischen Sozialforschung gebräuchlichen Untersuchungsdesigns, Methoden und Instrumente. Die vorgestellten Studienbeispiele sind eng mit den Themen der Sozialen Arbeit verbunden, werden plastisch geschildert und können sowohl von Studierenden der Sozialen Arbeit sowie von Sozialarbeiter(inne)n konkret nachvollzogen werden. Systematisch und Schritt für Schritt wird von der Formulierung der Untersuchungsfrage, der Wahl eines geeigneten Designs, über die Auswahl der Methode(n) ein jeweils konkretes Instrument entwickelt. Besondere Aufmerksamkeit erfährt die Gestaltung von Fragebögen. Bei der Datenauswertung werden sowohl quantitative als auch qualitative Verfahren berücksichtigt und dabei ein basaler Standard vorgestellt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt4
Vorwort8
1 Einleitung zur empirischen Methodenvielfalt: Lieben Sie Krimis?14
1.1 Sozialforschung im alltäglichen Raum21
1.2 Was heißt hier Soziologie? Zum Beispiel Schuhe!23
1.3 Alltagwissen und Sozialforschung25
1.4 Erläuterung wichtiger Grundbegriffe und Grundgedanken zu empirischen Studien28
1.5 Probleme der Sozialforschung35
2 Einige Schlaglichter auf die Anfänge der empirischen Sozialforschung42
2.1 Quetelet und LePlay als Pioniere44
2.2 Max Weber und die Metallarbeiter: Ein Beispiel missglückter Fragebogentechnik45
2.3 Paul Lazarsfeld und die Marienthalstudie:Ein Beispiel mustergültiger Methodenvielfalt50
3 Im Vorfeld einer empirischen Untersuchung56
3.1 Der Verwertungszusammenhang einerempirischen Studie: Anwendungs- oderGrundlagenforschung58
3.2 Qualitative oder quantitative Ausrichtungeiner Studie60
3.3 Die Wahl des Untersuchungsdesigns62
3.3.1 Querschnitt- oder Längsschnittstudien62
3.3.2 Experimente65
3.3.3 Explorative Studien, Feldforschung und Ethnomethodologie71
3.3.4 Dunkelfeldstudien79
3.3.5 Aktionsforschung, Frauenforschung und Evaluationsstudien83
4 Die Wahl der Untersuchungsmethode90
4.1 Direkte Beobachtung92
4.1.1 Offen teilnehmende Beobachtung92
4.1.2 Verdeckt teilnehmende Beobachtung95
4.1.3 Nicht teilnehmende Beobachtung96
4.2 Indirekte Beobachtung98
4.2.1 Physische Nachweise menschlichen Sozialverhaltens98
4.2.2 Sekundäranalysen100
4.2.3 Befragungen107
4.2.4 Die quantitative Orientierung: Wissenswertes zur Fragebogenkonstruktion116
4.2.5 Die qualitative Orientierung: Die wichtigsten teilstandardisiertenFrageinstrumente130
4.2.6 Inhaltsanalysen144
5 Die Durchführung einer empirischen Untersuchung160
5.1 Formulierung und Präzisierungder Forschungsfrage162
5.2 Wahl von Untersuchungsdesign undUntersuchungsmethode164
5.3 Die Ziehung der Stichprobe167
5.3.1 Die Elemente einer Stichprobe167
5.3.2 Grundbegriffe rund um die Stichprobe169
5.3.3 Der Umfang einer Stichprobe170
5.3.4 Verschiedene Stichprobenziehungsverfahren172
5.4 Die Feldphase: Pretest und Datenerhebung177
5.5 Die Auswertungsphase: Analyse der Daten und Forschungsbericht177
5.5.1 Die Auswertung vollstandardisierter Erhebungsdaten177
5.5.2 Die Auswertung teilstandardisierter Erhebungsdaten190
6 Schlussbemerkungen198
Literatur202
Die Autorin208

Weitere E-Books zum Thema: Sozialarbeit - Sozialpädagogik

Sozialmanagement

E-Book Sozialmanagement

Sozialmanagement ist ein relativ junger Begriff. Zwar schon in den 1980er Jahren entstanden, setzte er sich erst in den 1990er Jahren durch. Er kann innerhalb der fachlichen und theoretischen ...

Identität

E-Book Identität

Der vorliegende Band befasst sich mit 'Identität', einem der wichtigsten sozialwissenschaftlichen Konzepte zum Verhältnis von Individuum und Gesellschaft in spätmodernen Lebenswelten. Das ist für ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...