Sie sind hier
E-Book

Empirischer Vergleich verschiedener Kalkulationsmethoden variabel verzinster Produkte und ihre Auswirkung auf die Banksteuerung

AutorAndriy Chopun
Verlagdiplom.de
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl54 Seiten
ISBN9783836646079
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis28,00 EUR
Inhaltsangabe:Einleitung: Die globale Wirtschaftskrise der letzten zwei Jahre hatte ihren Ursprung im Finanzsystem. Zugleich gehören die Kreditinstitute und die Unternehmen der Automobilindustrie zu den größten Verlierern der Rezession. Marktzinsvolatilitäten und die damit verbundenen Risiken haben die Liquidität der Banken und das Kundenvertrauen stark beeinflusst. Einige von ihnen meldeten Insolvenz an (z.B. in den USA, Island), anderen wurde vom Staat geholfen, aber sie mussten Auswege durch Verbesserung der Steuerung und Kontrolle suchen. Insbesondere das Geschäftsmodell der genossenschaftlichen Institute und Sparkassen mit dem Schwerpunkt im Retail-Geschäft zeigte sich dabei vergleichsweise robust. Damit verbunden entstand für viele Kreditinstitute in dieser Zeit die Notwendigkeit, das Refinanzierungsportfolio über das Kundengeschäft effektiver und effizienter zu gestalten und zu verwalten. Die enormen Schwankungen der Marktzinsen und das entsprechende Kundenverhalten haben beträchtliche Probleme für Finanzinstitute verursacht und können nur durch Steuerungsmaßnahmen auf der Managementebene beseitigt werden. Im Kern dieser wissenschaftlichen Arbeit werden solche Maßnahmen zur Verbesserung der Kalkulationseffizienz bei variabel verzinsten Produkten, die von der Entwicklung der Marktzinssätze abhängig sind, behandelt. Die Arbeit basiert auf den praktischen und theoretischen Kenntnissen, welche während des Praktikums in einer Sparkasse sowie auch im Studium erworben wurden und gliedert sich in folgende Kapitel: 1) im ersten Kapitel werden die theoretischen Grundlagen des Bankcontrolling dargestellt; 2) das nächste befasst sich mit der Definition und der Vorstellung variabel verzinster Produkte; 3) eine empirische Zusammenstellung unterschiedlicher Kalkulationsmethoden variabel verzinslicher Bankgeschäfte wird im dritten Kapitel der Thesis vorgenommen. Es werden auch internationale Erfahrungen bei der Bewertung variabler Produkte analysiert und Optimierungsvorschläge erwähnt; 4) schließlich wird eine kurze Zusammenfassung über die Ergebnisse der Arbeit vorgestellt. Bei der Anfertigung dieser Arbeit beruft sich der Autor auf die wissenschaftlichen Werke von Thomas Ho und Sang Lee ‘Generalized Ho-Lee Model: A Multi-Factor State-Time Dependent Implied Volatility Function Approach’, von Manuela Ender ‘Methoden zur Abbildung variabler Geschäfte im Vergleich’, von Simon Babbs und Ben Nowman ‘Econometric Analysis of a Continous Time Multifactor [...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Finanzierung - Bankwirtschaft - Kapital

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Bankstrategien für Unternehmenssanierungen

E-Book Bankstrategien für Unternehmenssanierungen
Erfolgskonzepte zur Früherkennung und Krisenbewältigung Format: PDF

Die professionelle Handhabung von Unternehmenskrisen durch Kreditinstitute stellt höchste Anforderungen an Bankmitarbeiter. Dieses Buch verknüpft in zweiter aktualisierter Auflage alle juristisch und…

Finanzmathematik in der Bankpraxis

E-Book Finanzmathematik in der Bankpraxis
Vom Zins zur Option Format: PDF

Finanzmathematisches Rüstzeug für den Anfänger und den erfahrenen Banker: von Barwert- und Effektivzinsberechnungen über die Kapitalmarkt- und Optionspreistheorie bis hin zu Hedge-Strategien.…

Kapitalmarktorientierter Kreditrisikotransfer

E-Book Kapitalmarktorientierter Kreditrisikotransfer
Eine Analyse am Beispiel deutscher Genossenschaftsbanken Format: PDF

Marco Kern erarbeitet einen umfassenden Lösungsansatz zur Ausweitung der Nutzungsmöglichkeiten des Kreditrisikotransfers. Dieser orientiert sich am Bedarf kleiner und mittlerer Banken und unterstützt…

Wettbewerb im Bankensektor

E-Book Wettbewerb im Bankensektor
Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Wettbewerbsverhaltens der Sparkassen Format: PDF

Mike Stiele setzt sich mit der Wettbewerbsmessung auf Bankenmärkten auseinander und untersucht anhand eines theoretisch-empirischen Testverfahrens das Wettbewerbsverhalten der Sparkassen.Dr. Mike…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

Finanzmathematik in der Bankpraxis

E-Book Finanzmathematik in der Bankpraxis
Vom Zins zur Option Format: PDF

Effektivzinsberechnung, Optionspreistheorie, Hedging - Finanzmathematik ist unvzerzichtbares Handwerkszeug für die Bankpraxis. Obwohl die EDV einen Großteil der Berechnungen übernimmt, ist für jeden…

Bankenrating

E-Book Bankenrating
Einsatz empirisch-induktiver Ratingverfahren zur aufsichtlichen Erkennung bestandsgefährdeter Universalbanken Format: PDF

Jan Roland Günter entwickelt auf empirisch-induktivem Wege ein Verfahren für ein Bankenrating, mit dessen Hilfe Aufsichtsinstitutionen die wirtschaftliche Lage von kleinen und mittelgroßen…

Weitere Zeitschriften

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...