Sie sind hier
E-Book

Empowerment als Strategie zur Identitätsfindung bei homosexuellen männlichen Jugendlichen und jungen Erwachsenen

AutorMeike Warda
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl107 Seiten
ISBN9783640980031
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis17,99 EUR
Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 1,5, Hochschule Hannover (Fachhochschule Hannover Fakultät V), Veranstaltung: Soziale Arbeit , Sprache: Deutsch, Abstract: Die zunehmende öffentliche Akzeptanz von Homosexualität im Lauf der letzten Jahre ist eine Folge vieler historischer Ereignisse der letzten Jahrzehnte. Trotzdem gibt es bis zum heutigen Tag keine allgemein verbindliche Auffassung darüber, wie Homosexualität eigentlich entsteht. Und trotz aller Fortschritte bei der Anerkennung in der Gesellschaft erregt es viel Medienaufsehen wenn sich Personen des öffentlichen Lebens zu ihrer Homosexualität bekennen. Das Thema bietet dann immer wieder viel Anlass zur Diskussion. Die sich fast automatisch aufdrängende Frage, warum Homosexuelle sich überhaupt zu ihrer sexuellen Orientierung öffentlich bekennen müssen wird in diesem Zusammenhang selten bzw. fast nie gestellt. Obwohl die Gesellschaft die Themenbereiche 'homosexuell' und 'heterosexuell' im Allgemeinen differenziert behandelt, habe ich in meiner Zeit als Abiturientin auf dem zweiten Bildungsweg und als Vorpraktikantin der sozialen Arbeit die Ausgrenzung und Benachteiligung junger Menschen aufgrund ihrer persönlichen Neigung häufig beobachten können. Bedingt durch diese persönlichen Erfahrungen wurde mir bewusst, dass besonders männliche Homosexuelle anderen Emotionen ausgesetzt sind. Der Umgang mit und der Wert von Identität spielen dabei eine große Rolle. Diese Abhandlung beschreibt und vertieft ein wenig bearbeitetes und selbst in der Sozialen Arbeit wenig angesprochenes Thema der heutigen Gesellschaft. Die eigens organisierte bundesweite Umfrage soll dabei die Aktualität dieses Themas akzuentieren.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Unternehmertum

E-Book Unternehmertum
Vom Nutzen und Nachteil einer riskanten Lebensform Format: PDF

In der aktuellen Wirtschaftskrise stehen Manager und Aufsichtsräte wegen ihrer vermeintlichen Profitgier am Pranger. Gleichzeitig breitet sich eine neue Kultur des Entrepreneurships aus, in der jeder…

Dynamik sozialer Rollen beim Wissensmanagement

E-Book Dynamik sozialer Rollen beim Wissensmanagement
Soziotechnische Anforderungen an Communities und Organisationen Format: PDF

Isa Jahnke untersucht die Relevanz von Rollen, in denen Akteure am Wissensaustausch beteiligt sind und deren soziale Strukturen die Form des Austauschs prägen, am Beispiel einer Organisation. Sie…

Leistungserstellung im Kulturmanagement

E-Book Leistungserstellung im Kulturmanagement
Eine institutionenökonomische Analyse Format: PDF

Bettina Rothärmel setzt sich aus der Sicht der Neuen Institutionenökonomik mit der Frage der Leistungserstellung (Beschaffung, Produktion und Absatz) im Kulturbetrieb auseinander. Sie zeigt, dass…

Einkaufszentren als sakrale Orte

E-Book Einkaufszentren als sakrale Orte
Format: ePUB/PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziologie - Konsum und Werbung, Note: 1,0, Universität Potsdam (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftl. Institut), Veranstaltung: Konsum und Theorie (…

Zum Konsum von Bio-Produkten

E-Book Zum Konsum von Bio-Produkten
Format: ePUB/PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Konsum und Werbung, Note: 1,7, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Einführung in die…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...