Sie sind hier
E-Book

Endlich essen, was ich will

Wie Sie Ihren eigenen Weg zum richtigen Essverhalten finden

AutorGisela Möller
VerlagHogrefe AG
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl178 Seiten
ISBN9783456952123
FormatPDF/ePUB
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis16,99 EUR
Sie haben genug von gescheiterten Diäten? Dann sollten Sie jetzt aussteigen aus Ihrer erlernten Hilflosigkeit beim Essen: Mit Selbstwirksamkeit lernen Sie, Ihre Alltagsgewohnheiten nachhaltig zu verändern.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Endlich essen, was ich will
  2. Kapitel 1: Schlank durch mehr Wissen?
  3. Kapitel 2: Eingefahrene Spurrillen und unberu¨hrter Schnee
  4. Kapitel 3: Wie Dickhäuter auf falsche Wirklichkeiten hereinfallen
  5. Kapitel 4: Was Hänschen nicht lernt, kann Hans doch noch lernen
  6. Kapitel 5: Was Mamas Busen mit Pudding zu tun hat und warum Essen beruhigt
  7. Kapitel 6: Wie sich Kartoffelpuffer in Gedankenpuffer verwandeln
  8. Kapitel 7: Wenn der innere Erwachsene aus dem Haus ist, tanzt der Nimmersatt auf dem Tisch
  9. Kapitel 8: Kind, du musst doch was essen! Wann Beziehungen dick machen
  10. Kapitel 9: Die Magie des selbstwirksamen Essverhaltens: positive Disziplin
  11. Dank
  12. Kurse, Coaching und Kontakt
  13. Literatur
Leseprobe
Kapitel 1: Schlank durch mehr Wissen? (S. 17-18)

Die zwei bestimmenden Faktoren fürs Abnehmen sind klar: Wie viele Kalorien nehmen Sie zu sich und wie viele verbrauchen Sie? Den Kalorienverbrauch können Sie noch einmal aufteilen in Grundumsatz und zusätzlichen Umsatz. Der Grundumsatz ist die Kalorienmenge, die Sie schon dadurch verbrauchen, dass Sie am Leben sind, dass Sie atmen, Ihr Herz schlägt und Ihr Körper alle Grundfunktionen aufrechterhält. Ein zusätzlicher Umsatz entsteht dann, wenn Sie im Alltag aktiv sind und sich bewegen, wenn Sie Sport treiben, denken, Stress haben oder es um Sie herum kalt ist.

Ich könnte Sie jetzt über Ihren wahrscheinlichen Kalorien-Tagesumsatz, Ihren täglichen Eiweiß- und Vitamin-B6-Bedarf belehren – doch ich erspare es Ihnen. Dafür gibt es bereits eine schier unübersehbare Masse ausgezeichneter Bücher, Infos im Internet und auch erprobte Kurse zum Thema Ernährung. All dieses Wissen ist gut und wichtig, wenn Sie abnehmen wollen. Es hilft Ihnen zu beurteilen, wie Ihr zukünftiger Speiseplan aussehen könnte, wenn Sie sich gesundheitlich nachhaltig ernähren wollen.

Warum das beste Ernährungswissen an Ihrem Essverhalten scheitert

Ich vermute, Sie haben bereits versucht, abzunehmen. Und offensichtlich waren Sie damit leider nicht oder nur vorübergehend erfolgreich, denn sonst würden Sie dieses Buch nicht lesen. Ich nehme an, dass Sie sogar mehr als einmal versucht haben, Gewicht zu verlieren. Damit sind Sie nicht allein …

Bereits im zarten Alter von elf Jahren haben 16 % aller Mädchen und 8 % aller Jungen Diäterfahrung. Mit siebzehn sind es sogar schon 49 % aller Mädchen und 11 % aller Jungen2. Das heißt, dass vorsichtig geschätzt die Hälfte aller Frauen und immerhin ein Zehntel aller Männer gerne weniger essen würden, das aber nicht schaffen. Woran liegt das?

Wissen ist nur die eine Seite der Medaille. Wenn Sie abnehmen wollen, müssen Sie tatsächlich etwas anders machen als bisher. Es reicht nicht, alles über Ernährung zu wissen, wenn Sie nichts davon umsetzen. Sie müssen dafür sorgen, dass real besser geeignete Nahrungsmittel und davon weniger in Ihren Magen wandern. Und zwar nicht nur ab und zu oder für die Dauer einer Woche, sondern für den Rest Ihres Lebens. Lebenslänglich!

Egal ob Sie eine Diät zum Abnehmen befolgen wollen, ob Sie fasten, weil Sie sich entgiften wollen, ob Sie aus ethischen Gründen lieber vegan leben würden oder ob Sie sich gesund ernähren wollen – die Krux bleibt immer die gleiche: Es gilt für Sie, dauerhaft die Disziplin aufzubringen, Ihr Essverhalten selbstbestimmt zu steuern. Wären Sie als Mensch ein rein rational gesteuertes Wesen, so könnten die unzähligen Vernunftargumente bezüglich Abnehmen Sie garantiert überzeugen, Ihr Wunschgewicht anzusteuern und zu halten. Mit jedem Pfund, das Sie abnehmen, verringern Sie Ihr Risiko, an Krebsarten wie Darm- oder Brustkrebs zu erkranken. Jedes verlorene Kilo auf der Waage bringt Ihnen im Durchschnitt eine Maßeinheit Blutdruck weniger. Sie mindern also durch Abnehmen die Gefahr von Herz- und Kreislauferkrankungen deutlich und steigern de facto Ihre Lebenserwartung. Ihr Schlaganfallrisiko sinkt drastisch. Ebenso geht Ihr Risiko für Diabetes stark zurück und Sie schützen sich vor Gelenkverschleiß.
Inhaltsverzeichnis
Endlich essen, was ich will1
Inhaltsverzeichnis6
Vorwort10
Einfu¨hrung14
Kapitel 1: Schlank durch mehr Wissen?18
Warum das beste Ernährungswissen an Ihrem Essverhalten scheitert18
Wie Sie zu Ihrem Essverhalten gekommen sind22
Kapitel 2: Eingefahrene Spurrillen und unberu¨hrter Schnee28
Was haben Sie mit dem Hund von Herrn Pawlow zu tun?28
Was haben Gewohnheiten, Spurrillen und Autopiloten gemeinsam?32
Warum macht falsche Konditionierung dick?34
Kapitel 3: Wie Dickhäuter auf falsche Wirklichkeiten hereinfallen44
Eine Denkgewohnheit ist nicht die Wirklichkeit44
Fu¨rs Leben gelernt: Ist Hilflosigkeit Schicksal?47
Wie Diäten Sie Hilflosigkeit lehren52
Kapitel 4: Was Hänschen nicht lernt, kann Hans doch noch lernen62
Warum Selbstwirksamkeit das beste Gegenmittel fu¨r erlernte Hilflosigkeit ist62
Warum Selbstwirksamkeit schlank macht69
Kapitel 5: Was Mamas Busen mit Pudding zu tun hat und warum Essen beruhigt82
Wie bringen Sie Ihren Körper dazu, weniger Hunger zu haben und fru¨her satt zu sein?83
Wie Ihr Körper Sie dabei unterstu¨tzt, selbstbestimmt zu essen91
Wie können Sie sich auch ohne Essen beruhigen?93
Kapitel 6: Wie sich Kartoffelpuffer in Gedankenpuffer verwandeln104
Essen beginnt im Kopf: Denkgewohnheiten produzieren Wirklichkeit105
Warum Sie Essgedanken als Puffer zwischen sich und die Wirklichkeit schieben111
Warum Kartoffelpuffer-Fantasien und Achtsamkeit ein gutes Team sind113
Kapitel 7: Wenn der innere Erwachsene aus dem Haus ist, tanzt der Nimmersatt auf dem Tisch128
Ihr Nimmersatt ertrinkt im Meer kindlicher Gefu¨hle129
Mit kindlichen Emotionen erwachsen umgehen134
Wie Sie Gefu¨hle fu¨hlen, statt sie mit Essen hinunterzuschlucken139
Kapitel 8: Kind, du musst doch was essen! Wann Beziehungen dick machen150
Wie Sie die soziale Nötigung zum Essen beenden154
Wie Sie die Zeit mit anderen auch ohne Essen genießen162
Kapitel 9: Die Magie des selbstwirksamen Essverhaltens: positive Disziplin166
Auswege aus dem Esslabyrinth: zwei Beispiele166
Warum fu¨r Sie positive Disziplin ein Segen ist169
Happy End: Was das Beste an Ihrem neuen Essverhalten ist172
Dank174
Kurse, Coaching und Kontakt176
Literatur178

Weitere E-Books zum Thema: Ratgeber Gesundheit

Dienstleistungsmanagement im Krankenhaus

E-Book Dienstleistungsmanagement im Krankenhaus
Nachhaltige Wertgenerierung jenseits der operativen Exzellenz Format: PDF

Das vorliegende Buch gibt einen profunden Einblick über das Forschungsgebiet gesundheitsorientierter  Dienstleistungen und deren Management im Krankenhaus. Die Erbringung von Dienstleistungen ist im…

Präsentismus

E-Book Präsentismus
Krank zur Arbeit - Ursachen, Folgen, Kosten und Maßnahmen Format: PDF

Ist Präsentismus eines der teuersten und gefährlichsten Phänomene der Weltwirtschaft? Das Buch bietet erstmalig eine umfassende und strukturierte Darstellung von Präsentismus und erspart so mühevolle…

Präsentismus

E-Book Präsentismus
Krank zur Arbeit - Ursachen, Folgen, Kosten und Maßnahmen Format: PDF

Ist Präsentismus eines der teuersten und gefährlichsten Phänomene der Weltwirtschaft? Das Buch bietet erstmalig eine umfassende und strukturierte Darstellung von Präsentismus und erspart so mühevolle…

Bevölkerungsschutz

E-Book Bevölkerungsschutz
Notfallvorsorge und Krisenmanagement in Theorie und Praxis Format: PDF

Dieses interdisziplinäre Lehrbuch und Nachschlagewerk gibt einen klar strukturierten, orientierenden Überblick über Aufgaben, Strukturen, Organisationen und Akteure in den unterschiedlichen Bereichen…

Gewalt - die Fessel der Armen

E-Book Gewalt - die Fessel der Armen
Worunter die Ärmsten dieser Erde am meisten leiden - und was wir dagegen tun können Format: PDF

Vier Milliarden Menschen werden von den Rechtssystemen ihrer Länder nicht vor Gewalt geschützt. Polizeigewalt, Raub, Vergewaltigung und Menschenhandel bedrohen täglich das Leben der Ärmsten. Neuen…

Gewalt - die Fessel der Armen

E-Book Gewalt - die Fessel der Armen
Worunter die Ärmsten dieser Erde am meisten leiden - und was wir dagegen tun können Format: PDF

Vier Milliarden Menschen werden von den Rechtssystemen ihrer Länder nicht vor Gewalt geschützt. Polizeigewalt, Raub, Vergewaltigung und Menschenhandel bedrohen täglich das Leben der Ärmsten. Neuen…

Gewalt - die Fessel der Armen

E-Book Gewalt - die Fessel der Armen
Worunter die Ärmsten dieser Erde am meisten leiden - und was wir dagegen tun können Format: PDF

Vier Milliarden Menschen werden von den Rechtssystemen ihrer Länder nicht vor Gewalt geschützt. Polizeigewalt, Raub, Vergewaltigung und Menschenhandel bedrohen täglich das Leben der Ärmsten. Neuen…

Kindergesundheit stärken

E-Book Kindergesundheit stärken
Vorschläge zur Optimierung von Prävention und Versorgung Format: PDF

Viele Erkrankungen und Beeinträchtigungen bei Kindern lassen sich vermeiden oder - wenn frühzeitig erkannt - zumindest lindern. Eltern und Betreuer sollten deshalb die Vorsorgemöglichkeiten kennen…

Bluthochdruck senken ohne Medikamente

E-Book Bluthochdruck senken ohne Medikamente
Ihr Blutdruck-runter-Programm Format: PDF

Den Bluthochdruck senken ganz ohne Medikamente? Das ist der Wunsch von 12 Millionen Betroffenen allein in Deutschland. Dieser Ratgeber bietet ihnen ein großes Selbsthilfeprogramm. Betroffene erfahren…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...