Sie sind hier
E-Book

Entstehungswege zum nationalsozialistischen Massenmord

eBook Entstehungswege zum nationalsozialistischen Massenmord Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2010
Seitenanzahl
15
Seiten
ISBN
9783640502196
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
7,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 1,7, Universität zu Köln (Historisches Seminar), Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Hausarbeit 'Entstehungswege zum nationalsozialistischen Massenmord' im Rahmen des Einführungsseminars 'Der Nationalsozialismus' möchte ich mich mit der Rassenpolitik der Nationalsozialisten im deutschen Reich ab der Machtübernahme 1933 beschäftigen, die über mehrere Stationen der Ausgrenzung der sogenannten 'Rassefeinde', wie Juden, Schwarze und 'Zigeuner', verlief und schlussendlich in der 'Endlösung' der europäischen Judenfrage, dem Genozid an Millionen Menschen mündete. Dazu werde ich mich zuerst den Ursprüngen dieser weit verbreiteten Rassenideologie widmen, die auf der Wissenschaft der Eugenik und der Sozialdarwinismuslehren basieren. Anschließend möchte ich anhand der sich immer weiter verschärfenden, sowohl diskriminierenden als auch isolierenden Rassegesetzgebungen, die Exklusionspolitik der Nazis bzgl. der 'Rassefeinde' nachzeichnen, die diese ohne größere Proteste der Bevölkerung durchsetzen konnten. Nach den einschneidenden Wendepunkten Novemberpogrom und Kriegsbeginn werde ich versuchen, die neue Fahrtrichtung des Regimes, das 'Euthanasieren' von behinderten Kindern, dann Erwachsenen und schließlich den Juden zu erklären. Dabei stellt die 'Aktion T4' und besonders die 'Sonderbehandlung 14f13' im Altreich eine wichtige Verbindung oder Brücke zu den ab 1942 folgenden organisierten Massentötungen dar, auf die ich im Abschnitt über die 'Aktion Reinhardt' zu sprechen kommen werde. Zum Ende hin möchte ich einen kurzen Überblick über die Forschung der Historiker um den 'Führerbefehl' oder besser gesagt um die Möglichkeit des Geschehens des Holocausts seit 1945 bis heute geben.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Drittes Reich - Holocaust - Antisemitismus - Faschismus

´´Kanonenfutter´´

eBook ´´Kanonenfutter´´ Cover

\Das \\Dritte Reich\\ Hitlers ist weiterhin unvermindert Gegenstand öffentlicher Diskussionen. Die erschütternden Geschehnisse jener Zeit sind aus heutiger Sicht unfassbar, unerklärlich und ein ...

Bonhoeffer

eBook Bonhoeffer Cover

Das Leben des Dietrich Bonhoeffer - einmal ganz anders erzählt- Eine Bonhoeffer-Biographie in Comic-Form- Neue Leserkreise für ein ernstes Thema erschließenDietrich Bonhoeffer als Comic - geht ...

„Auserwählte Opfer“?

eBook „Auserwählte Opfer“? Cover

„They were not the chosen victims!\ - Sie waren nicht die auserwählten Opfer.Mit diesen Worten beendete der amerikanische Historiker Guenter Lewy seinen Vortrag über die Verfolgung der Sinti und ...

Der Barpianist

eBook Der Barpianist Cover

Gleich zu Beginn des Krieges wird der sympathische junge Gefreite Simon mit einer Fernmeldekompanie in die Bretagne beordert. Er freundet sich mit Franzosen an (vor allem weiblichen) und bemüht sich ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 30 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...