Sie sind hier
E-Book

Entwicklungstheorien. Darstellung und kritische Beleuchtung der Modernisierungstheorie

eBook Entwicklungstheorien. Darstellung und kritische Beleuchtung der Modernisierungstheorie Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2015
Seitenanzahl
16
Seiten
ISBN
9783668011182
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, Note: 1,3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Veranstaltung: Seminar 'Einführung in die Politikwissenschaft', Sprache: Deutsch, Abstract: 'Es gibt keinen für alle Kontinente und Ländergruppen mit verschiedenen Strukturproblemen passenden entwicklungstheoretischen Universalschlüssel. Unterentwicklung ist ein vielschichtiger Zustand und Prozess, der nicht mit griffigen Formeln erfasst werden kann' - so der Politikwissenschaftler Franz Nuscheler. Mit diesem Zitat bringt er eine Problematik zu Tage, mit der sich die Entwicklungstheorie seit einiger Zeit beschäftigen muss; denn Entwicklungstheorien den Charakter von Großtheorien zuzuschreiben, bringt seine Schwierigkeiten mit sich, da Großtheorien für sich den Anspruch besitzen, mithilfe eines Maximums an empirisch fundiertem Wissen universell gültig Lösungsansätze zu finden. Dieser allgemeingültige Anspruch kann jedoch, aufgrund der Vielzahl von unterschiedlichen Bedingungen der unterentwickelten Länder von Entwicklungstheorien, nicht erfüllt werden. Und auch wenn sich die Modernisierungstheorie unter allen Erklärungsansätzen bis heute durchgesetzt hat, so muss dies keinesfalls heißen, dass sie universell gültig und die einzig wahre Entwicklungstheorie ist. Es könnte auch lediglich bedeuten, dass diese Theorie in einem Gebiet, das nur wenig erfolgreiche Ansätze hervorgebracht hat, sich als am erklärungsstärksten erwiesen hat. Genau aus diesem Grund soll die folgende Arbeit die Modernisierungstheorie nicht nur ausführlich darstellen und erläutern, sondern diese auch kritisch beleuchten und durch Ansätze der Dependenztheorie, welche als Gegenparadigma zur Modernisierungstheorie betrachtet werden kann, erweitert werden. Als Reaktion auf die Aussagen und Meinungen zahlreicher Forscher und Politiker, welche die Zeit der Großtheorien im Bereich der Entwicklungstheorie und so auch die der Modernisierungstheorie als beendet betrachten, soll hier die Frage geklärt werden, ob Entwicklungstheorien und insbesondere die Modernisierungstheorie als deren bekanntester Vertreter den heutigen Ansprüchen gerecht werden. Haben die Entwicklungstheorien in einer Welt, die noch immer stark von Entwicklung, Unterentwicklung und ungleicher Ressourcenverteilung geprägt ist, allgemein versagt oder scheint nur die Modernisierungstheorie als bisher erklärungskräftigste Theorie nicht mehr als Grundlage für zahlreiche entwicklungspolitische Handlungen und Operationen zu dienen?

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Außenpolitik - Sicherheitspolitik

Das Kriegsgeschehen 2006

eBook Das Kriegsgeschehen 2006 Cover

Daten und Tendenzen der Kriege und bewaffneten Konflikte Dieses Jahrbuch informiert über alle Kriege und bewaffneten Konflikte, die im Jahr 2006 geführt wurden. Es beschreibt für ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...