Sie sind hier
E-Book

Erarbeitung eines Kennzahlensystems zur Beurteilung des Gesundheitszustandes eines Unternehmens

eBook Erarbeitung eines Kennzahlensystems zur Beurteilung des Gesundheitszustandes eines Unternehmens Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2000
Seitenanzahl
145
Seiten
ISBN
9783832426972
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung: Gegenstand der Arbeit ist die Entwicklung eines Kennzahlensystems zur Beurteilung des „Gesundheitszustandes“ eines Unternehmens. In der Vergangenheit wurde die ganzheitliche Betrachtung von Unternehmen häufig vernachlässigt. Im Vordergrund standen meist finanzielle Maßstäbe. In den letzten Jahren wurde jedoch festgestellt, daß rein finanzielle Maßstäbe als Frühwarnindikatoren ungeeignet sind. Unternehmenskrisen und -probleme machen sich in den finanziellen Ergebnissen oft erst zu einem Zeitpunkt bemerkbar, wenn sehr viele und vor allem erfolgswahrscheinliche Sanierungschancen bereits verpaßt worden sind. Aus diesem Grund wird versucht, Unternehmen ganzheitlich zu betrachten und nicht-finanzielle Maßstäbe, die viel bessere Frühwarneigenschaften aufweisen, in die Unternehmensanalyse mit einzubeziehen. In der vorliegenden Ausarbeitung soll aufbauend auf dem Konzept der Balanced Scorecard ein Instrument erarbeitet werden, das eine solche ganzheitliche Analyse des „allgemeinen Gesundheitszustandes“ eines Unternehmens ermöglicht. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: InhaltsverzeichnisII AbkürzungsverzeichnisV AbbildungsverzeichnisVII 1.Einleitung1 1.1Thematische Einführung1 1.2Projekthintergründe2 1.3Konzeptionelle Vorgehensweise4 2.Theoretische Grundlagen7 2.1Kennzahlen7 2.1.1Kennzahlen-Definition in der Literatur7 2.1.2Alternativen der Systematisierung von Kennzahlen8 2.1.3Funktionen von Kennzahlen im Unternehmen9 2.1.4Grenzen und Gefahren der Kennzahlen-Anwendung11 2.2Kennzahlensysteme12 2.2.1Kennzahlensystem-Definition in der Literatur12 2.2.2Alternativen der Systematisierung von Kennzahlensystemen13 2.2.3Funktionen von Kennzahlensystemen im Führungssystem von Unternehmen15 2.2.4Traditionelle Kennzahlensysteme17 2.2.5Gefahren und Grenzen bei der Anwendung von Kennzahlensystemen21 2.3Neue Ansätze des Performance Measurement22 2.3.1Definition von Performance Measurement22 2.3.2Balanced Scorecard24 2.3.3Anforderungen an das zu entwickelnde Kennzahlensystem und Verwendbarkeit der vorgestellten Ansätze26 2.4Vorgehen bei der Generierung von Kennzahlensystemen27 2.5Gesundheit als Eigenschaft von Unternehmen29 3.Erarbeitung des Kennzahlensystems31 3.1Struktureller Aufbau des Kennzahlensystems32 3.2Charakteristika der Unternehmens-Zielgruppe33 3.2.1Maschinenbaubranche33 3.2.2Unternehmen mit rund 1 Mrd. DM Umsatz34 3.3Ableitung der gesundheitsrelevanten Unternehmensmerkmale35 3.3.1Finanzielle [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Rechnungswesen - Controlling - Finanzwesen

Weitere Zeitschriften

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...