Sie sind hier
E-Book

Erfolgreich arbeiten mit der Oberfräse

Das große Praxisbuch

AutorCaroline Dey, Michael Bloss
VerlagFranzis
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl128 Seiten
ISBN9783772338359
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis9,99 EUR
Die Oberfräse ist ein Werkzeug, das in seiner Vielseitigkeit bei der Bearbeitung von Holz kaum zu übertreffen ist. Mit diesem Gerät lassen sich Arbeiten im Nu erledigen, die von Hand viel Zeit und Kraftaufwand erfordern würden. Das Buch erleichtert dem Heimwerker den Einstieg in die Arbeit mit der Oberfräse und ist ein übersichtliches, klar strukturiertes Nachschlagewerk. Es zeigt auf leicht verständliche Weise mit detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitungen, welche Arbeiten möglich sind und was man dabei beachten muss.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
2 Arbeitssicherheit – das A und O beim Fräsen (S. 51-52)

Der Schutz Ihrer Gesundheit sollte bei allen Arbeiten mit der Oberfräse im Vordergrund stehen. Nach dem Erwerb der Oberfräse die Bedienungsanleitung zu studieren und sich mit den Funktionen der Oberfräse vertraut zu machen ist unerlässlich. Zu komplex ist das Gerät, als dass man seine Möglichkeiten ausschöpfen könnte, ohne sich auch theoretisch damit befasst zu haben. Eine ganze Reihe von Vorsichtsmaßnahmen gilt es bei der Benutzung der Oberfräse bei jedem Einsatz zu beachten. Sie sind im Folgenden aufgelistet und werden in nachfolgenden Unterkapiteln zum Teil näher erläutert. Vor jedem Fräserwechsel, jeder Einstellung, jedem Anbringen von Zubehör und allen Wartungsarbeiten muss der Netzstecker gezogen werden. (Diesen Hinweis werden Sie zu Beginn aller Unterkapitel finden, die sich mit den hier genannten Arbeiten befassen.

Eine Oberfräse ist ausgesprochen leistungsstark und die Verletzungsgefahr entsprechend groß. Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen, weil diese Vorsichtsmaßnahme nicht getroffen wurde.) Benutzen Sie ausschließlich intakte und scharfe Fräser. Spannen Sie den Fräser möglichst tief in die Spannzange ein (mind. 3/4 der Schaftlänge). Tragen Sie beim Fräsen eng anliegende Kleidung. Verwenden Sie Atem- und Gehörschutz sowie eine Schutzbrille. Arbeiten Sie nach Möglichkeit mit einer Staubabsaugung. Schmuckstücke – vor allem Ringe – sind vor der Arbeit abzulegen. Achten Sie darauf, dass das Werkstück groß genug ist – im Zweifelsfall wird ein größeres Werkstück gefräst und später auf das gewünschte Maß zugeschnitten. Fixieren Sie Werkstück und Schablonen sicher.

Sie dürfen nicht verrutschen. Bevor Sie die Oberfräse an das Stromnetz anschließen, sollten Sie sich vergewissern, dass der Ein-Aus-Schalter nicht auf Dauerbetrieb steht. Beim Einschalten der Oberfräse darf der Fräser das Werkstück nicht berühren, sonst besteht die Gefahr eines Rückschlags. Tauchen Sie den Fräser erst ein, wenn das Gerät bereits läuft, und arretieren Sie es dann. Schalten Sie das Gerät unverzüglich aus, wenn es sich nur mit großem Kraftaufwand führen lässt. Überprüfen Sie dann, ob der Fräser in Ordnung und richtig eingespannt ist. Beachten Sie die richtige Fräsrichtung. Große Frästiefen und Profile sollten Sie in Schritten von 6-8 mm Tiefe ausführen. Lösen Sie die Arretierung nach Beendigung der Arbeit und heben Sie den Motorteil (Ausnahme: Zinkenfräsen). Schalten Sie das Gerät erst dann aus. Warten Sie vor dem Ablegen der Maschine den Stillstand des Motors ab.

2.1 Gehörschutz

Für die Ohren empfiehlt sich idealerweise ein professioneller Kapselgehörschutz. Seine Schalldämpfung ist optimal.Man kann aber auch mit Einmal-Ohrstöpseln aus Schaumstoff die Ohren schützen. Lästig ist es hier aber,wenn man die Arbeit öfter unterbricht – was beim Fräsen durchaus vorkommt – und zwischen den Arbeitsgängen etwas hören möchte. Eine Zwischenlösung wären wiederverwendbare Ohrstöpsel mit Kordel. Sie müssen nicht so oft gewechselt werden So leistungsstark Ihre Oberfräse ist, so laut ist sie auch. Meist ist sie verbunden mit einer Absaugung, die ihrerseits zur Lärmbelästigung beiträgt. Und so nützlich und hochwertig auch die beste Absaugung ist: Wirklich allen Staub vermag sie nicht aufzusaugen. Es lässt sich auch nicht vermeiden, dass Späne oder Holzsplitter hochgeschleudert werden. Das alles ist Grund und Notwendigkeit genug, um Ohren, Atemwege und Augen beim Fräsen zu schützen.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Inhaltsverzeichnis6
1 Die Oberfräse – Werkzeug und Zubehör9
1.1 Ein Werkzeug – viele Möglichkeiten9
1.2 Leistungsmerkmale der Oberfräsen14
1.2.1 Gewicht und Motorleistung14
1.2.2 Die Leerlaufdrehzahl17
1.2.3 Elektronische Sonderausstattung18
1.2.4 Fräserdurchmesser/Spannzangenkapazität18
1.2.5 Hubhöhe und Tiefenanschlag20
1.2.6 Frässpindelarretierung24
1.2.7 Absaugvorrichtung24
1.2.8 Werkzeugloser Wechsel der Kopierhülse27
1.2.9 Integrierte Arbeitsleuchte27
1.3 Zubehör für die Oberfräse28
1.3.1 Die Aufbewahrungs- und Transportbox29
1.3.2 Spannzangen zur Fräseraufnahme29
1.3.3 Führungshilfen30
1.3.4 Führungsauflage36
1.3.5 Die Biegewelle38
1.3.6 Staubabsaugung für die Oberfräse39
1.3.7 Frästisch40
1.3.8 Spezialzubehör41
1.4 Wartung und Pflege der Oberfräse41
1.5 Fräser43
1.5.1 Schaftlänge und Schaftgröße44
1.5.2 Das Material:Hochleistungsschnellstahl oder Hartmetall45
1.5.3 Fräserarten46
1.5.4 Pflege48
1.5.5 Aufbewahrung der Fräser50
2 Arbeitssicherheit – das A und O beim Fräsen51
2.1 Gehörschutz52
2.2 Atemschutz53
2.3 Schutz der Augen54
3 Grundeinstellungen und Anwendungshinweise55
3.1 Einspannen des Fräsers55
3.2 Einsetzen/Befestigen der Kopierhülse/des Kopierrings58
3.3 Die optimale Drehzahl60
3.4 Einstellen der Frästiefe61
3.5 Einspannen des Werkstücks66
3.6 Die Führungsrichtung der Oberfräse71
3.7 Die Vorschubgeschwindigkeit73
4 Arbeiten mit der Oberfräse75
4.1 Führung der Oberfräse75
4.1.1 Parallelanschlag75
4.1.2 Führungsschiene77
4.1.3 Schablone und Kopierhülse79
4.1.4 Winkelanschlag/Winkelarm81
4.1.5 Anschlag mit Führungsrolle82
4.1.6 Stangenzirkel/Kreisführungsstift84
4.2 Nuten fräsen85
4.3 Profile fräsen/Kantenprofilieren90
4.3.1 Leisten herstellen94
4.4 Falz fräsen94
4.5 Löcher bohren96
4.6 Schwalbenschwanzverbindung99
4.7 Fingerzinkenverbindung100
4.8 Freihandfräsen103
5 Fräs- und Arbeitstisch im Selbstbau104
5.1 Rahmen des Arbeitstischs105
5.2 Arbeitsplatte für den Frästisch111
5.3 Verstellbarer Anschlag mit Staubabsaugung115
5.4 Aufspannplatte119
6 Quellenverzeichnis/Herstellerverzeichnis123
Stichwortverzeichnis124

Weitere E-Books zum Thema: Bautechnik - Ingenieurbau

Corporate Real Estate Management

E-Book Corporate Real Estate Management
Schnelleinstieg f?r Architekten und Bauingenieure Format: PDF

Thomas Glatte vermittelt in kompakter Form die Grundlagen und ausgew?hlte Spezifika des Corporate Real Estate Managements. Der Autor erl?utert den Einfluss der Unternehmensstrategie auf die…

Führungswissen für Bau- und Immobilienfachleute 1

E-Book Führungswissen für Bau- und Immobilienfachleute 1
Grundlagen, Betriebswirtschaft, Unternehmensrechnung, Baubetriebsrechnung, Nachträge und Claims, Wirtschaftlichkeit, Unternehmensfinanzierung Format: PDF

Das Buch beinhaltet das betriebliche Basiswissen für eine fundierte Unternehmensführung. Das Grundwissen wird ergänzt um Ausführungen zur Wirtschaftspolitik und zum europäischen System der…

Das Auftragsrisiko im Griff

E-Book Das Auftragsrisiko im Griff
Ein Leitfaden zur Risikoanalyse für Bauunternehmer Format: PDF

Bei der Vergabe von Bauleistungen müssen Bauunternehmer Angebote mit verbindlichen Preisen abgeben. Den Zuschlag erhält in vielen Fällen das Unternehmen mit dem günstigsten Angebot. Dieses Angebot…

Energieausweis - Das große Kompendium

E-Book Energieausweis - Das große Kompendium
Grundlagen - Erstellung - Haftung Format: PDF

Mit der Umsetzung der Forderung und schrittweisen Einführung eines einheitlichen und verbindlichen Energieausweises bei der Errichtung, dem Verkauf oder der Neuvermietung von Wohnungen und Gebäuden…

Baumanagement und Bauökonomie

E-Book Baumanagement und Bauökonomie
Aktuelle Entwicklungen Format: PDF

Der Markt für Bauleistungen ist in den vergangenen Jahren immer komplexer geworden. Immer häufiger wurden - und werden - von den Bauherren nicht nur reine Bauleistung, sondern auch die Bereitstellung…

Real Estate und Facility Management

E-Book Real Estate und Facility Management
Aus Sicht der Consultingpraxis Format: PDF

Die Autoren behandeln die Anforderungen an ein modernes Management im Sinne eines integrativen Ansatzes: vom Portfolio- und Property Management über die Projektentwicklung und das Projektmanagement…

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...