Sie sind hier
E-Book

Erfolgsfaktoren deutsch-chinesischer Wirtschaftskooperationen

Am Beispiel der Automobilindustrie

AutorNina Fechtner
VerlagDiplomica Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2006
Seitenanzahl152 Seiten
ISBN9783832400057
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis33,00 EUR

China stellt aufgrund seiner Marktgröße und der optimistischen Wachstums-szenarien für die deutsche Automobilindustrie eine verlockende Möglichkeit dar, im Rahmen der Globalisierung neue Märkte zu erschließen und gleichzei-tig qualitativ hochwertige Arbeitsplätze im Inland zu sichern.

Bislang wurden kulturell bedingte Konfliktpotenziale bei deutsch-chinesischen Kooperationen häufig unterschätzt sowie die lokalen Rahmenbedingungen nicht ausreichend interpretiert. Dies führt nicht selten zum Scheitern von Kooperati-onen, so dass die Notwendigkeit einer Erfolgsfaktorenanalyse in deutsch-chinesischen Joint Ventures offensichtlich wird.

Dieses Buch leistet mit Bezug zur Automobilindustrie einen Beitrag zur Klä-rung folgender Fragen: Welche Entwicklungen sind im chinesischen Automo-bilmarkt zu erwarten? Wie stellt sich das Wettbewerbsumfeld in China dar? Worin liegen die Vor- und Nachteile verschiedener Kooperationsformen in Chi-na? Sichern Investitionen in China langfristig qualitativ hochwertige Arbeitsplätze in Deutschland? Welche Anreize werden ausländischen Investoren gebo-ten? Welche kulturellen Unterschiede können zum Scheitern eines Joint Ven-tures beitragen? Wie lautet die optimale Markteintrittsstrategie deutscher Un-ternehmen?

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Einleitung
 
„Das Risiko in China nicht dabei zu sein, ist größer als das Risiko dabei zu sein.“ (Heinrich v. Pierer)

Das Zitat von Pierers betont einerseits das Marktpotenzial der VR China für die deutsche Industrie. Andererseits stellt die hohe Zahl der gescheiterten Joint Ventures ein erfolgreiches Engagement im Reich der Mitte in Form einer Unternehmenskooperation in Frage. Aktuell treffen Investitionen in der VR China in Deutschland auf immer mehr Zuspruch. Besonders für die deutsche Automobilindustrie als eine der Schlüsselbranchen Deutschlands ist die Globalisierung eine Möglichkeit, neue Märkte zu erobern, um dadurch qualitativ hochwertigere Arbeitsplätze im Inland langfristig zu sichern. Treten deutsche Hersteller und Zulieferer nicht entschlossen genug in den chinesischen Markt ein, so gewinnen Konkurrenten Marktanteile in China.

Das Land der Mitte ist nicht nur hinsichtlich eines immensen Absatzmarktes ein wichtiger und interessanter Standort, sondern könnte auch zunehmend als Exportbasis an Bedeutung gewinnen. Von den hohen ausländischen Direktinvestitionen Deutschlands flossen bisher lediglich 6% in die VR China. Aus diesem Grund motiviert die Politik deutsche Unternehmen seit Mitte der 90er zu einem stärkeren Engagement auf dem chinesischen Markt. Nachdem deutsche Großunternehmen bereits vor Ort sind, belegt die Tatsache, dass täglich bis zu acht Mittelständler in der deutschen Handelskammer in Shanghai vorsprechen, nun auch das zunehmende Interesse deutscher Mittelständler an China. Die meisten Unternehmen möchten schnellstmöglich von dem großen Marktpotenzial und dem Wirtschaftswachstum profitieren und treten daher oft ohne ausreichende Vorbereitung in Kontakt mit potenziellen chinesischen Partnern.

Überstürzte Vorhaben, das Unterschätzen kulturell bedingter Konfliktpotenziale sowie fehlendes Wissen der chinesischen Rahmenbedingungen, führten in jüngster Zeit in vielen Kooperationen zu Schwierigkeiten, die oft auch mit dem Scheitern der Partnerschaft endeten. Aus diesen Gründen wird der Erfolgsfaktorenanalyse für deutsch-chinesische Unternehmenskooperationen seit kurzem eine immer größere Bedeutung beigemessen. Sie strebt die Vermeidung von Konflikten und Problemen an, indem bereits vor Beginn einer Kooperation, den für ein erfolgreiches unternehmerisches Handeln notwendigen Faktoren, mehr Beachtung geschenkt wird.

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den Erfolgsfaktoren für internationale Unternehmenskooperationen. Dabei steht die Analyse deutsch-chinesischer Kooperationen im Vordergrund. Die zentrale Fragestellung ist, welche Faktoren für den Erfolg von Kooperationen in China ausschlaggebend sind und auf welche Weise bestehende Risiken internalisiert werden können. Des Weiteren soll die Arbeit zur Klärung folgender Fragen einen Beitrag leisten:

- Sichern Investitionen in China langfristig hoch qualifizierte Arbeitsplätze in Deutschland?
- Welche Anreize werden ausländischen Investoren geboten?
- Welche kulturellen Unterschiede können zu einem Scheitern eines Joint Ventures beitragen?
- Wie stellt sich das Wettbewerbsumfeld in der chinesischen Fahrzeugbranche dar?
- Welche zukünftigen Potenziale und Entwicklungen sind im chinesischen Automobilmarkt zu erwarten?
- Wie lautet die optimale Markteintrittsstrategie für deutsche Unternehmen aus der Automobilindustrie?
- Worin liegen die Vor- und Nachteile potenziell möglicher Kooperationsformen in der VR China?

Im Zuge der Erfolgsfaktorenanalyse und der Betrachtung des Automobilmarktes wird auf die umfassende China-Literatur und auf Fachliteratur des Verbands der Automobilindustrie (VDA) zurückgegriffen.

Inhaltsverzeichnis
Die Autorin4
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis8
Abbildungsverzeichnis10
Tabellenverzeichnis10
Abkürzungsverzeichnis11
Einleitung: Kampf um Marktanteile in China14
Teil A: Kooperationen als Markteintrittsstrategie der deutschen Automobilindustrie18
1. Grundlagen kooperativer Arrangements20
1.1. Kooperationsbegriff20
1.2. Theoretische Ansätze21
1.3. Phasen einer Kooperation30
1.4. Ziele und Motive der Partnerunternehmen33
2. Kooperationsarten und deren Charakteristika35
2.1. Kooperationsformen aufgrund von Verträgen35
2.2. Strategische Allianzen38
2.3. Kooperationsformen mit Kapitalbeteiligung39
3. Internationale Kooperationen als Wettbewerbsfaktor der deutschen Automobilindustrie43
3.1. Zentraler Wirtschaftsfaktor für Deutschland43
3.2. Weltweite Arbeitsteilung und die Positionierung auf dem Weltmarkt44
Teil B: Der chinesische Markt im Fokus der Automobilbranche50
1. Der chinesische Markt aus dem Blickwinkel der deutschen Industrie52
1.1. Entwicklungen des chinesischen Wirtschaftsraumes52
1.2. Rahmenbedingungen für Investoren55
1.3. Betrachtung des Automobilmarktes65
1.4. Zukunftsstandort für die Automobilindustrie70
2. Kooperationsformen für die Automobilindustrie als Schlüsselbrancheder VR China75
2.1. Formen der Markterschließung deutscher Unternehmen75
2.2. Vor- und Nachteile der Kooperationsformen81
Teil C: Kriterien eines erfolgreichen Kooperationsmanagementsin der VR China86
1. Die Gemeinschaftsunternehmen von VW und FAW/SAIC als Beispielerfolgreicher Kooperationen90
2. Phasenunabhängige Erfolgsfaktoren93
2.1. Umfeldfaktoren93
2.2. Partnerbezogene Faktoren96
2.3. Personenbezogene Faktoren99
3. Phasenabhängige Erfolgsfaktoren102
3.1. Erfolgsfaktoren der Initiierungsphase102
3.2. Erfolgsfaktoren der Verhandlungs- und Genehmigungsphase104
3.3. Erfolgsfaktoren der Aufbauphase106
3.4. Erfolgsfaktoren der Betriebsphase108
4. Risikomanagement als erfolgreiche Präventionsmaßnahme112
4.1. Potenzielle und zukünftige Risiken112
4.2. Inhalte eines effizienten Risikomanagements115
Fazit118
Anhang122
Literaturverzeichnis136
Internetquellen145
Reihe China148

Weitere E-Books zum Thema: Internationales Management - internationale Ökonomie

Profit mit Rohstoffen

E-Book Profit mit Rohstoffen
Wie jeder am Rohstoffboom teilhaben kann Format: PDF

Während sich die Aktienmärkte Ende der 90er Jahre im Zuge der größten Spekulationsblase aller Zeiten ihrem Höhepunkt näherten, begann ohne Kenntnisnahme der Öffentlichkeit der Bullenmarkt bei den…

Internetbasierte Internationalisierung

E-Book Internetbasierte Internationalisierung
Entscheidungsfindung, Umsetzung und Erfolgsmessung Format: PDF

Auf Basis der Kognitionstheorie entwickelt Sebastian Ullrich ein Untersuchungsmodell, welches die subjektiven, entscheidungsrelevanten Faktoren abbildet, die letztlich zur Umsetzung einer…

Top Secret - Anonym im Netz

E-Book Top Secret - Anonym im Netz
Anonyme Geschäfte im Internet / Firmengründung im Ausland Format: ePUB

Anonyme Geschäfte im Internet zu tätigen, ist ohne Zweifel der Wunsch vieler Business People, doch leider gestaltet sich die Realisierung nicht so einfach, wie mancher sich das vielleicht vorstellen…

Aufmerksamkeit

E-Book Aufmerksamkeit
Warum wir sie so oft vermissen und wie wir kriegen was wir wollen Format: ePUB

Aufmerksamkeit zu bekommen ist ein Grundbedürfnis. Sie steht für Wertschätzung, die man braucht wie die Luft zum Atmen. Im Zeitalter von Internet und Social Media, Multitasking und Dauerhetze wird…

Das Digital

E-Book Das Digital
Das neue Kapital - Markt, Wertschöpfung und Gerechtigkeit im Datenkapitalismus Format: ePUB

Wie entsteht ökonomischer Mehrwert im Kapitalismus? Und wie sollte er umverteilt werden? Das waren die zentralen Fragen, die Karl Marx am Übergang zum Industrie- Kapitalismus in »Das Kapital« auf…

Außenhandel im Wandel

E-Book Außenhandel im Wandel
Festschrift zum 60. Geburtstag von Reinhard Moser Format: PDF

Kaum ein Unternehmen ist nicht von internationalem Wettbewerb betroffen. Exporte, internationale Direktinvestitionen und multinationale Unternehmen sind nicht nur Schlagworte die sich täglich in den…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm Claris FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie von kompletten Lösungsschritten bis zu ...