Sie sind hier
E-Book

Ernährung bei Krebs

Konzeption eines Patientenratgebers (Stand 2005)

AutorInka Stonjek
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl184 Seiten
ISBN9783640853724
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis23,99 EUR
Masterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ernährungswissenschaft / Ökotrophologie, Note: 2,0 (sehr gut), Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Ernährungswissenschaft / Professur für Ernährungsberatung und Verbraucherverhalten), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Diagnose Krebs löst bei vielen Menschen Angst, Unsicherheit und Verzweiflung aus. Ab diesem Moment werden die Betroffenen mit einer möglicher weise tödlich verlaufenden Krankheit konfrontiert und damit meist überfordert. Zu dieser psychischen Belastung kommt hinzu, dass die Ernährung plötzlich einen erhöhten Stellenwert im täglichen Leben einnimmt. Haben viele Patienten ihre Speisen vor der Diagnose noch automatisch und unbewusst verzehrt, ist dies von nun an aufgrund körperlicher Beschwerden, Aversionen und Unverträglichkeiten häufignicht mehr möglich. Sie konfrontieren ihren behandelnden Arzt daher mit Fragen wie etwa 'Was habe ich bisher falsch gemacht?' und 'Wie soll ich nun essen?' (vgl. ImobeRdoRF 2001, S. 164; GRossenbACheR & hAuseR 1992, S. 11; senn et Al. 2001, S. 1). Die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. (DKG) mit Sitz in Frankfurt/Main unterstützt Krebspatienten bei solchen Fragen. Mit derzeit rund 6.000 Mitgliedern ist die DKG die größte wissenschaftlich-onkologische Fachgesellschaft in Deutschland. Als gesundheitspolitischer Institution stehen die drei Kernelemente Prävention, Früherkennung und Therapie von Krebs im Fokus ihrer Aufgaben. Mit diesen Maßnahmen möchte die DKG die Anzahl der Krebs-Neuerkrankungen senken sowie die Lebensqualität und Überlebenschancen von Tumorpatienten erhöhen. Gemäß ihres Mottos 'Durch Wissen zum Leben' stellt die DKG deshalb nicht nur Patienten und deren Angehörigen, sondern auch Ärzten, Wissen schaftlern sowie allen Interessierten einen umfangreichen Pool an Informationen zur Verfügung (vgl. dKG 2001). Dieses Serviceangebot möchte die DKG in Zukunft durch einen Ratgeber zum Thema 'Ernährung bei Krebs' ergänzen. Durch ihn sollen Patienten, deren Angehörige sowie Interessierte leicht umsatzbare und effektive Tipps erhalten, wie eine patientengerechte und beschwerdeorientierte Ernährung während einer Krebserkrankung aussehen kann. Diesen inhaltlichen Schwerpunkt runden Hintergrund-Informationen über eine gesunde Ernährung ab. Alle Inhalte des Ratgebers sollen auf dem aktuellen Stand der Forschung basieren. [...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Biologie und Genetik - Lehre und Forschung

Anfärben von Muskelgewebe

E-Book Anfärben von Muskelgewebe

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Biologie - Mikrobiologie, Molekularbiologie, , Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Seminararbeit stehen der molekulare Aufbau des Muskels und die ...

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...