Sie sind hier
E-Book

Es geht voran

Die Geschichte der deutschsprachigen Popmusik

AutorManfred Prescher
Verlagwbg Theiss
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl248 Seiten
ISBN9783806237771
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis15,99 EUR
Deutsche Texte und Popmusik - das ging lange nicht zusammen. Zu sehr war die Sprache durch die jüngste Geschichte vorbelastet und zu sehr schielte man über den großen Teich oder zumindest über den Kanal und versuchte, die angloamerikanischen Stars auch in der Sprache zu imitieren. Doch das hat sich gewaltig geändert und schon seit einiger Zeit mischen deutschsprachige Künstler die hiesigen Charts auf - deutscher Hip-Hop steigt in der Regel auf Platz 1 ein, Schlagerkünstler aber auch moderne Liedermacher sind extrem erfolgreich. Von Hannes Wader und den politischen Liedermachern der 1960er Jahre über Udo Lindenberg und die Neue Deutsche Welle, bis hin zu Sido und Tim Bendzko spürt Manfred Prescher der Geschichte der deutschsprachigen Popmusik nach. Spannend und unterhaltend zeigt er, wie es gelang, eine neue Sprache und eine neue Leichtigkeit zu erschaffen, was die Erfolge der letzten Jahre erst ermöglichte.

Manfred Prescher wurde 1961 direkt auf der Stadtgrenze von Nürnberg und Fürth geboren, mit dem Schreiben begann er kurz darauf. Er arbeitet für diverse Medien und leitet eine PR-Agentur. Seine Leidenschaft für Musik pflegt er auch als Radiomoderator und als Buchautor.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Front Cover1
Titel3
Impressum4
Inhaltsverzeichnis5
Vorwort9
1 So viel Sprachlosigkeit war nie: Nazidiktatur und Nachkriegsdeutschland13
2 Eine feste Burg sei unser Song – Sprachfindung auf „der Waldeck“: Hannes Wader und Franz-Josef Degenhardt21
3 Der Mey ist gekommen: Reinhard Mey27
4 Keine Macht für niemand – Als die Rockmusik deutsch lernte: Ton Steine Scherben33
Intermezzo I41
Lasst den Elch an euch vorübergehen: Erstes Wiener Heimorgelorchester41
5 Aber bitte mit Sahne: Udo Jürgens45
6 Von bösen Onkeln und schlimmen Tanten: Was gibt es eigentlich am Deutschen Schlager auszusetzen?59
7 Weckerleuchten – Oder genug ist nicht genug Konstantin Wecker71
8 Ein bisschen Spaß muss sein: Insterburg & Co., Otto Waalkesund die Erste Allgemeine Verunsicherung77
9 Uns Udo: Udo Lindenberg85
Intermezzo II91
Wo san meine Hawara?: Ernst Molden, Willi Resetarits, Walther Soyka und Hannes Wirth91
10 Jugend ist etwas Unvergleichbares (Oscar Wilde) Wie anders war das andere Deutschland?95
11 Die west-östliche Diva: Nina Hagen107
12 Von wegen Fräuleinwunder Nena113
Intermezzo III119
Wenn die Moderne die Tradition umarmt: Wiener Blond119
13: Bochum, ich komm aus Dir: Marius Müller-Westernhagen, Herbert Grönemeyer und BAP123
14 Das Tabu geht so langein die Ohren, bis es bricht: Rammstein133
15 Wie einem der Schnabel gewachsen ist: Von Dialekt und Dialektik in der Popmusik – von der Nordseeküste bis Bad Reichenhall143
Intermezzo IV155
Die Magie der Melancholie: Isolation Berlin155
16 Man singt deutsch? – Österreich ist sowieso ganz anders: Von Helmut Qualtinger, Wolfgang Ambros und Wanda157
17 Wir brauchen Frauenpower: Von Hildegard Knef, Annette Humpe, Judith Holofernes und LEA167
18 Es geht voran – Neue deutsche Intelligenz: Kraftwerk, Fehlfarben, DAF, Trio und Einstürzende Neubauten179
19 No Fun? Just Fun! – Mehr als nur Klamauk: Die Toten Hosen und Die Ärzte187
20 Rapper, Sprachvirtuosen & Maskenmänner – Hip-Hop aus Deutschland: Die Fantastischen Vier, Beginner, Sido und Casper197
Intermezzo V205
Wem du’s heute kannst besorgen: Faber205
21 Von der Hamburger Schulelernen wir: Blumfeld und Tocotronic209
22 Finger weg von meiner Paranoia! – Zwischen Witz und Schwermut: Sven Regener und Element Of Crime215
23 Liedermacher oder neue Schlagerhelden? Mark Forster, Tim Bendzko und Gisbert zu Knyphausen219
Fazit225
Blick zurück nach vorn: Von nahezu unbegrenzten Limitierungen225
Playlist235
Personenregister236
Bildnachweis248
Back Cover249

Weitere E-Books zum Thema: Musik - Instrumente - Jazz - Musikwissenschaft

Vom Neandertal in die Philharmonie

E-Book Vom Neandertal in die Philharmonie
Warum der Mensch ohne Musik nicht leben kann Format: PDF

Warum haben wir Menschen Musik? Wie entfaltet Musik ihre Wirkung? Was geht dabei in unserem Gehirn vor? Fördert Musik die Intelligenz? Dient sie dem Gruppenzusammenhalt? Teilt Musik Emotionen…

Vom Neandertal in die Philharmonie

E-Book Vom Neandertal in die Philharmonie
Warum der Mensch ohne Musik nicht leben kann Format: PDF

Warum haben wir Menschen Musik? Wie entfaltet Musik ihre Wirkung? Was geht dabei in unserem Gehirn vor? Fördert Musik die Intelligenz? Dient sie dem Gruppenzusammenhalt? Teilt Musik Emotionen…

Jahrbuch Musikpsychologie Band 17

E-Book Jahrbuch Musikpsychologie Band 17
Musikalische Begabung und Expertise Format: PDF

Der Schwerpunkt von Band 16 ist dem Thema "Wirkungen und kognitive Verarbeitung in der Musik" gewidmet. Themen sind u.a.: Understanding the expressive performance movements of a solo pianist,…

Die Heilkraft der Musik

E-Book Die Heilkraft der Musik
Einführung in die Musiktherapie Format: PDF/ePUB

Wie arbeiten Musiktherapeuten? Wird nur Musik gehört? Bei welchen Krankheiten hilft die Musiktherapie? Kann sie auch zur Selbsterfahrung eingesetzt werden? Antworten auf diese und zahlreiche…

Musiktherapie und Autismus

E-Book Musiktherapie und Autismus
Zur Anwendung ausgewählter Methoden der Leiborientierten Musiktherapie Format: PDF

Das Hauptanliegen des Buches besteht in der Überprüfung der praktischen Anwendung unterschiedlicher Methoden der Leiborientierten Musiktherapie in der Musiktherapie bei Menschen mit Autismus. Dies…

Vom Neandertal in die Philharmonie

E-Book Vom Neandertal in die Philharmonie
Warum der Mensch ohne Musik nicht leben kann Format: PDF

Warum haben wir Menschen Musik? Wie entfaltet Musik ihre Wirkung? Was geht dabei in unserem Gehirn vor? Fördert Musik die Intelligenz? Dient sie dem Gruppenzusammenhalt? Teilt Musik Emotionen…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...