Sie sind hier
E-Book

Europa nach der Krise

Die Währungsunion vollenden

AutorMichael Heise
VerlagSpringer Gabler
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl186 Seiten
ISBN9783642546204
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis13,48 EUR
Trotz des Eingreifens der Politik und der Europäischen Zentralbank stehen die europäischen Staats-und Regierungschefs noch immer vor großen Herausforderungen bei der Einführung der Einheitswährung in einem stetig wachsenden Euro-Raum. Dieses Buch beginnt mit einem Überblick über die notwendigen Elemente einer Währungsunion und beleuchtet die Gründe, warum die aktuelle Situation entstanden ist. Es enthält wichtige politische Empfehlungen für die Währungsunion, Erfolge und Misserfolge der Währungsunion und analysiert Möglichkeiten zur Verbesserung der Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen und damit zu einer stabilen gesamtwirtschaftlichen Leistung. Das Buch unterstreicht die Bedeutung und die Wirksamkeit der Strukturreformen, Haushaltskonsolidierung zu begleiten, und diskutiert die entsprechenden Werkzeuge des Krisenmanagements und warum eine Umstrukturierung der Eurozone nicht der richtige Schritt ist. Basierend auf diesen Überlegungen wird eine langfristige Perspektive für die Eurozone als Teil der EU skizziert, die einen wertvollen Beitrag zu einer hoffentlich intensiven öffentlichen Debatte in den kommenden Jahren leistet.

Dr. Michael Heise ist Chefvolkswirt der Allianz SE und berät den Vorstand in wirtschaftlichen und strategischen Fragestellungen. Er ist verantwortlich für die Analyse und die Prognosen der deutschen und der internationalen Wirtschaft, für die Finanzmärkte und die Risikoanalyse. Heise studierte und promovierte an der Universität Köln und ist als Honorarprofessor an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main tätig. Vor seinem Eintritt in die Allianz-Gruppe war Heise Generalsekretär des deutschen Sachverständigenrates, Chefvolkswirt und Leiter Research der DZ Bank.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Danksagung8
Inhaltsverzeichnis10
Abkürzungsverzeichnis13
Kapitel 116
Einleitung – Eine Krise höchster Komplexität16
Kapitel 220
Der Weg zur Europäischen Währungsunion20
Literatur34
Kapitel 335
Die Entstehung der Schuldenkrise35
Literatur44
Kapitel 445
Die volkswirtschaftliche Bilanz des Euro – Wer profitiert?45
4.1 Eine Weltwährung entsteht47
4.2 Preisstabilität in der Eurozone50
4.3 Wachstumseffekte des Euro nicht eindeutig52
4.4 Der Euro verstärkt Handel und Kapitalverkehr in der Währungsunion55
4.5 Vorteile für den deutschen Export und die Wirksamkeit von Reformen58
Literatur61
Kapitel 562
Eine Neubewertung der Kriterien für einen optimalen Währungsraum in Europa62
5.1 Asymmetrische Schocks und Anpassungsoptionen63
5.2 Offenheit der Wirtschaft und Diversifikation der Produktionsstruktur65
5.3 Lohnflexibilität und Arbeitskräftemobilität70
5.4 Kapitalmobilität76
5.5 Finanzmarktintegration80
5.6 Kohärenz in der Wirtschaftspolitik82
Literatur86
Kapitel 687
Versäumnisse der Finanzpolitik und der makroökonomischen Stabilisierung87
6.1 Der zahnlose ?Stabilitätspakt?????89
6.2 Makroökonomische ?Ungleichgewichte?????95
Literatur107
Kapitel 7108
Wirtschaftspolitische Schlussfolgerungen108
7.1 Wege aus der Schuldenkrise – Wachstum und ?Austerität?????110
7.1.1 Die richtige Kombination aus Konsolidierung und wachstumsorientierten Reformen110
7.1.2 Länderbeispiele für erfolgreiche Konsolidierung mit Reformen115
7.1.3 Die ?Schuldenszenarien????? der Zukunft122
7.1.4 Basisszenario: Ausgabendisziplin, niedrigere Risikoprämien und moderates Wirtschaftswachstum125
7.1.5 Risikoszenario: Nachlassende Konsolidierungsbemühungen und schwaches Wirtschaftswachstum125
7.1.6 Positives Szenario: Ausgabenzurückhaltung und stärkeres Wirtschaftswachstum126
7.1.7 Schuldenstabilisierung: Nur mit Entschlossenheit zu bewältigen127
7.2 Die Vermeidung makroökonomischer ?Ungleichgewichte?????127
7.3 Integrationsfortschritt Bankenunion132
7.4 Der Euro 2024 – Ein Rückblick135
7.4.1 Neue Institutionen und multiple ?Geschwindigkeiten?????139
7.4.2 Fiskalpolitische Regeln mit Biss145
7.4.3 Makroökonomische Stabilisierung, Bankenaufsicht und Strukturreformen147
Literatur150
Kapitel 8151
Krisenmanagement muss Reformanreize setzen151
8.1 Preisniveaustabilität und verlässliche Rahmenbedingungen für langfristige Investitionen153
8.2 Die Vergemeinschaftung von Schulden in der Eurozone159
8.3 Die Lernkurve des Krisenmanagements?????165
8.4 Geeignete Wege des Krisenmanagements und neue Finanzierungsinstrumente168
8.5 Warum nicht die Eurozone umbauen?174
Literatur178
Kapitel 9179
Schlusswort179
Literatur182
Sachverzeichnis183

Weitere E-Books zum Thema: Finanzierung - Bankwirtschaft - Kapital

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Bankstrategien für Unternehmenssanierungen

E-Book Bankstrategien für Unternehmenssanierungen
Erfolgskonzepte zur Früherkennung und Krisenbewältigung Format: PDF

Die professionelle Handhabung von Unternehmenskrisen durch Kreditinstitute stellt höchste Anforderungen an Bankmitarbeiter. Dieses Buch verknüpft in zweiter aktualisierter Auflage alle juristisch und…

Wertsicherung von Aktienanlagen

E-Book Wertsicherung von Aktienanlagen
Identifizierung und Reduzierung von Absicherungsrisiken alternativer Strategien unter besonderer Berücksichtigung des Renditepotenzials Format: PDF

Wertsicherungsstrategien erlauben eine Begrenzung potenzieller Verluste aus Aktienanlagen bei gleichzeitiger Teilnahme an Kurszuwächsen. In diesem Buch werden die Absicherungsqualität statischer und…

Wettbewerb im Bankensektor

E-Book Wettbewerb im Bankensektor
Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Wettbewerbsverhaltens der Sparkassen Format: PDF

Mike Stiele setzt sich mit der Wettbewerbsmessung auf Bankenmärkten auseinander und untersucht anhand eines theoretisch-empirischen Testverfahrens das Wettbewerbsverhalten der Sparkassen.Dr. Mike…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...