Sie sind hier
E-Book

An Evaluation of EyePassShapes

eBook An Evaluation of EyePassShapes Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2010
Seitenanzahl
109
Seiten
ISBN
9783640621019
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
20,99
EUR

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Informatik - Angewandte Informatik, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Informatik / Lehr -und Forschungseinheit Medieninformatik), Sprache: Deutsch, Abstract: Authentifizierungsvorgänge verlagern sich durch die gestiegene Mobilität der Geräte und einer zunehmenden Automatisierung immer mehr in die Öffentlichkeit. Je öffentlicher sensible Daten eingegeben werden, umso größer ist allerdings die Gefahr der Spionage. Das Ausspähen von sensiblen Nutzereingaben mit Ferngläsern, Videokameras oder insbesondere auch durch persönliches Beobachten nennt sich shoulder surfing und stellt ein ernstzunehmendes Sicherheitsproblem dar. Da die PIN-Eingabe auf einem Touchpad oder einem Nummernfeld als extrem anfällig gegen diese Angriffe ist, wurde ein neues System namens EyePassShapes entwickelt. EyePassShapes basiert auf der Eingabemethode mittels durchgeführter Blickbewegungen des Auges und verspricht resistent gegen shoulder surfing zu sein. Weiter benützt EyePassShapes als Authentifizierungsmittel keine alphanumerischen PINs oder Passwörter sondern grafische Muster mit dem Namen PassShapes. Für eine erfolgreiche Anmeldung muss der Nutzer diese mit gezielten Blickpunkten nachvollziehen. In einer vorangegangenen Arbeit wurde bereits nachgewiesen, dass sich geometrische Figuren in Form von PassShapes besser merken lassen als PINs in Form von logisch nicht zusammenhängenden Ziffern und Zahlen. In einer ersten Nutzerstudie wurde überprüft, ob die erhöhte Einprägsamkeit auch für PassShapes gilt, die mittels Augen an dem System EyePassShapes eingegeben wurden. In einer zweiten Nutzerstudie wurde evaluiert wie gut EyePassShapes von seinen Nutzern bedient werden kann und ob das System den vermuteten Schutz gegen shoulder surfing tatsächlich bieten kann. Die Ergebnisse der Nutzerstudien bestätigen, dass die Technologie Eye Tracking gut geeignet ist, um shoulder surfing zu vermeiden, und dass mit den Augen eingegebene PassShapes eine ähnlich hohe Merkfähigkeit wie gezeichnete PassShapes besitzen. Im weiteren Verlauf dieser Arbeit werden andere Authentifizierungssysteme vorgestellt und hinsichtlich ihrer Nutzerfreundlichkeit und Sicherheit mit EyePassShapes verglichen.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Software - Betriebssysteme - Anwenderprogramme

Windows 7 Registry

eBook Windows 7 Registry Cover

Für Windows 7-Admins und -Profis wird es erst hinter den Kulissen der Benutzeroberfläche wirklich interessant. Denn bei Weitem nicht alles lässt sich über die Systemsteuerung und andere ...

Softwaretechnik

eBook Softwaretechnik Cover

Software-Projekte geraten oft in Schwierigkeiten: Zeit und Budget werden überschritten; das Projekt tritt auf der Stelle; im schlimmsten Fall wird es ohne Ergebnis abgebrochen. Manche ...

Der MobileMe-Workshop

eBook Der MobileMe-Workshop Cover

Bereits zu Zeiten von .Mac bot Apple einen eigenen Mail-Service an. Insofern bietet die Mail- Integration von MobileMe nur wenig Neues. Besitzt man jedoch iPhone oder iPod touch, ergeben sich in ...

Oracle Security in der Praxis

eBook Oracle Security in der Praxis Cover

Oracle Security in der Praxis //- Hier finden Sie eine umfangreiche Sammlung von Prüftests und Best Practices sowie eine Einführung in gesetzliche Grundlagen- Für Oracle-Datenbanken der Versionen ...