Sie sind hier
E-Book

Exegese von Gen 21,22-34

eBook Exegese von Gen 21,22-34 Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
22
Seiten
ISBN
9783640209392
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
10,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theologie - Praktische Theologie, Note: 2,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Veranstaltung: Proseminar: Einführung in die wissenschaftliche Arbeit am Alten Testament (ohne Hebräisch), 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden werde ich die Übersetzungen von Gen. 21, 22-34 des Seebass Kommentars, der
Züricher Bibel und der Luther Bibel vergleichen.1
In V24 heißt es in der Züricher Übersetzung 'Ich schwöre.', in der lutherischen 'Ich will
schwören.' und in Seebass Übersetzung 'Ja, ich werde schwören.'. In der Züricher
Übersetzung ist der Schwur bereits enthalten. Er ist gegenwärtig ausgesprochen worden. Das
'will' und noch mehr das 'werde' verschieben den Schwur auf einen Zeitpunkt außerhalb des
Textes. Allen drei Übersetzungen ist jedoch inhaltlich gleich, dass Abraham dem Schwur
zusagt.
In V27 werden die Begriffe 'Bund' (Züricher Bibel, Luther Bibel) und 'Verpflichtung'
(Seebass Übersetzung) genutzt. In den Überschriften der Übersetzung von Seebass und der
Züricher Bibel wurde für die selbe Handlung bereits das Wort 'Vertrag' gebraucht. In einem
Vertrag geht es um Selbstverpflichtung auf beiden Seiten der Vertragspartner. Bei einer
Verpflichtung geht es um eine Leistung die geschuldet wird. Ein Bund ist eine vertragliche
Vereinbarung. Mit dem Begriff Bund wird allerdings teilweise auch eine freundschaftliche
Verbindung der Beteiligten assoziiert. Im Ganzen sagen die Begriffe jedoch etwas sehr
Ähnliches aus.
In V31 unterscheidet sich die Schreibweise des Ortes. In der Luther Bibel wird er
'Beerscheba', in der Übersetzung von Seebass und der Züricher Bibel dagegen 'Beerseba'
geschrieben. Einen weiteren Unterschied in der Schreibweise findet man in V22. Abimelechs
Feldhauptmann wird an dieser Stelle in den Übersetzungen der Züricher und der Luther Bibel
'Pichol' in der Übersetzung des Seebass Kommentars allerdings 'Pikol' geschrieben.
In V33 ruft Abraham zu Gott. In den Übersetzungen der Züricher und der Luther Bibel heißt
es 'den Namen des Herrn, des ewigen Gottes'. In Seebass Übersetzung steht dagegen 'den
Namen 'Jahwe El Olam' ', das heißt 'Gott der Welt'. Seebass hat demnach den Beinamen
Jahwes nicht ins Deutsche übersetzt.
Insgesamt sind keine schwerwiegenden Unterschiede zu finden, die zu verschiedenen
Aussagen der Übersetzungen führen. Die Übersetzungen sind sich sehr ähnlich. Die oben
aufgeführten Unterschiede haben kaum Relevanz, da es sich meist nur um unterschiedliche
Schreibweisen oder verschiedene Begriffe mit ähnlicher Bedeutung handelt.
Ich werde für meine Exegese die Übersetzung der Züricher Bibel verwenden, da diese mir aus
dem Umgang im Semester am vertrautesten ist.

[...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Einführung - Religion - Philosophie

Die christliche Matrix

eBook Die christliche Matrix Cover

Das Christentum - eine unsichtbare Welt von höchster Bedeutsamkeit Wir leben in einer gespaltenen Welt: Was heute zählt, sind nackte Tatsachen, als wäre alles andere bloße Fantasie. Es gibt sie ...

Cooperatio ad malum

eBook Cooperatio ad malum Cover

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Praktische Theologie, Note: 1,5, Universität Paderborn (Theologische Fakultät ), Veranstaltung: Moraltheologie, Sprache: Deutsch, Abstract: ...

Das Unsterblichkeitsproblem

eBook Das Unsterblichkeitsproblem Cover

Fünf zentrale Annahmen werden immer wieder angeführt, um die Unsterblichkeit zu negieren: Es gebe nur die physische Welt; keine Hinweise auf andere Wirklichkeitsbereiche oder Dimensionen seien ...

Geist

eBook Geist Cover

Nach Diltheys hilflosen Versuchen, mit einer \Kritik der historischen Vernunft\ den Geisteswissenschaften den Status von Wissenschaften zu verleihen, und der von Gadamer verkündeten \Überwindung ...

Jesus für den Alltag

eBook Jesus für den Alltag Cover

Auszeiten mit Jesus zur Selbstbesinnung und Stressreduzierung Ein Kalenderbuch für die 52 Wochen des Jahres mit besonders schönen und bedeutsamen Jesusworten. Dazu prägnante Kommentare, anregende ...

Raster des Krieges

eBook Raster des Krieges Cover

Wenn wir lesen, dass in Afghanistan deutsche Soldaten sterben, sind wir betroffen. Das Schicksal gleichzeitig getöteter ziviler Dorfbewohner bekümmert uns deutlich weniger. Der Krieg, so erklärt ...

Philosophenzeit

eBook Philosophenzeit Cover

Wage es, deinen Verstand zu benutzen. (Horaz) - Praktische Philosophie für den Alltag- Ein geistiges Fitnessprogramm für eine feste Geisteshaltung Leben im Hier und Jetzt, die Gegenwart gestalten - ...

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Tipps und Hinweise zu Steuern, Gebühren, Beiträgen. Weitere Themenbereiche: Staatsverschuldung, Haushaltspolitik und Sozialversicherung. monatliche Mitgliederzeitschrift Der Bund der Steuerzahler ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 30 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...