Sie sind hier
E-Book

Exklusion und Selbstbehauptung

Wie junge Menschen Armut erleben

AutorStefan Thomas
VerlagCampus Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl447 Seiten
ISBN9783593408439
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis37,99 EUR
Wie kommt es dazu, dass junge Menschen auf der Straße leben, und wie empfinden sie ihr Leben im Abseits? Stefan Thomas entwickelt eine »Theorie der Armut«, in der soziale Aspekte - Exklusion - mit individuellen Aspekten - psychische Desintegration - verknüpft werden. Im Mittelpunkt stehen dabei junge Menschen, die in unserer von Individualisierung und Prekarisierung geprägten Gesellschaft kaum noch zurechtkommen.

Stefan Thomas, Dr. phil., Diplom- Psychologe, ist Dozent an der Freien Universität Berlin.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Dank10
Einleitung12
1. Problemstellung12
2. (Individual-)Integration und Individualisierung15
3. Armut und Exklusion18
4. Junge Menschen mit Lebensmittelpunkt Straße23
5. Subjekt-Integrations-Modell (SIM)26
6. Methode32
7. Ziele und Fragestellung36
Exklusion und Lebenswelt40
»Bahnhof Zoo«42
1. Bahnhofsszene42
2. Bahnhofsterrain44
3. Bahnhofsgänger46
Exklusion und Sozialisation53
1. Familienprobleme und Exklusion54
2. Ökonomische Belastungen in der Familie60
3. Von Familienproblemen zur Exklusion63
Exklusion am Arbeitsmarkt66
1. Arbeitslosigkeit in der Bahnhofsszene67
2. Vergeblichkeit der Arbeitssuche69
3. Peripherien der Arbeitsgesellschaft72
4. Informelle Beschäftigungsfelder80
5. Segregative Arbeitslosigkeit87
Ökonomische Exklusion90
1. Finanzielle Spielräume91
2. Destruktion des Alltags93
3. Enge der Armut96
4. Existenzsicherung und Lebensstilrealisierung98
5. Demonstration von Zugehörigkeit103
6. Zusammenbruch des Haushaltsmanagements107
7. »Ausschließende Armut«110
Räumliche Exklusion112
1. Wohnungslosigkeit und Alltagsorganisation113
2. Sozialräume und Dislokalisation118
3. Verlust von Lebenszentrum und Infrastruktur121
4. Einschließende Dislokalisation124
5. Doppelter Ausschluss: »Marginale Orte«125
6. Räumliche Dislokalisation131
Institutionelle Exklusion134
1. Schule und institutionelle Exklusion135
2. Ausschluss in den (Kern-)Institutionen moderner Gesellschaften146
3. Überdeterminierter Ausschluss aus der Welt der Erwachsenen156
Soziale Exklusion159
1. Soziale Exklusion durch Armut160
2. Exklusion aus sozialen Lebenssphären164
3. Keine Freunde, viele »Kumpels«167
4. Soziale Isolation171
Kulturelle Exklusion173
1. »Bahnhof Zoo« als Ort der Verwerfung174
2. Ambivalenzen und Verleugnungen177
Das Feld der Exklusion183
Exklusion und Sinn190
Vorbemerkungen192
Repräsentation der Welt196
1. Phänographie der Alltagstristesse199
2. Dichotomie von Bahnhof und Alltag202
3. Opazität – kognitive Repräsentation207
4. Bedeutsamkeitsverlust – sinntragende Repräsentation212
5. Ausblendung – affektive Repräsentation216
6. Zerrüttung der Welterfahrung220
Identität223
1. Identität und Kohärenz228
2. Identität und soziale Zugehörigkeit232
3. Identität und Handlungsfähigkeit235
4. Heldengeschichten des Alltags239
5. Fragmentierte Identitäten244
Anerkennung250
1. Entbehrung von Liebe252
2. Mensch minderen Rechts270
3. Missachtung von Individualität277
Dissoziation von Sinn285
Exklusion und Handlung294
Vorbemerkungen296
Motivation und Handlung299
1. Erwartung und Selbstwirksamkeit300
2. Wert der Ziele306
3. Das Rubikon-Modell309
Alltägliche Lebensführung321
1. Mangel an Tagesaktivitäten322
2. Handlungsstruktur und Sozialstruktur325
3. Zyklizität und Routinisierung330
4. Zyklizität der Alltagstristesse336
Hilflosigkeit, Resignation und Selbstaufgabe342
1. Erlernte Hilflosigkeit343
2. Depression349
3. Verwahrlosung354
4. Drogen359
5. Die letzte Chance364
Selbstbehauptung am »Bahnhof Zoo«368
1. Die Freiheit des Bahnhofs369
2. Soziales Netzwerk und Ressourcen372
3. Solidarität der Straße und Schattenökonomie377
4. Interaktion und Kommunikation als soziales Event380
5. Interaktion, Prestige und sozialer Status383
6. Identitätsversicherungen390
Desorganisation von Handlungen394
Eine integrative Theorie der Armut400
1. Soziologie der Armut: Exklusion400
2. Psychologie der Armut: Psychische Desintegration405
3. Exklusions-Desintegrations-Dynamik410
4. Was ist zu tun?414
Literatur418

Weitere E-Books zum Thema: Sozialpolitik - Arbeitsmarkt

Management im Gesundheitswesen

E-Book Management im Gesundheitswesen
Format: PDF

'Management im Gesundheitswesen' boomt: Es besteht Bedarf an interdisziplinären Fach- und Führungskräften, die mit den Gegebenheiten des Gesundheitswesens vertraut sind. Umfassend: Das neue Lehrbuch…

Sozialkapital

E-Book Sozialkapital
Grundlagen von Gesundheit und Unternehmenserfolg Format: PDF

Die Globalisierung erzeugt einen permanenten Handlungsdruck, der mit einer älter werdenden Bevölkerung bewältigt werden muss. In Unternehmen erfordert dies eine Aufwertung der Personalarbeit und ein…

Management im Gesundheitswesen

E-Book Management im Gesundheitswesen
Format: PDF

Im Gesundheitswesen werden Fach- und Führungskräfte im Managementbereich benötigt, die über eine interdisziplinäre Ausrichtung verfügen und mit den speziellen Gegebenheiten der Branche vertraut sind…

Fehlzeiten-Report 2014

E-Book Fehlzeiten-Report 2014
Erfolgreiche Unternehmen von morgen - gesunde Zukunft heute gestalten Format: PDF

 Unternehmen können sich dem gesellschaftlichen Wandel nicht entziehen: Älter werdende Belegschaften, mehr weibliche Arbeitnehmer oder der prognostizierte Fachkräftemangel sind nur einige der…

Management moralischer Risiken in Unternehmen

E-Book Management moralischer Risiken in Unternehmen
Mit moderner Risiko Governance Vertrauen schaffen und Wettbewerbsvorteile sichern Format: PDF

?Gewinn und Moral sind weder automatisch kompatibel noch sind sie grundlegend inkompatibel. Ihre Kompatibilität ist durch das Management zu organisieren. Dies ist jedoch in der Praxis eine…

Psychologie der Freiwilligenarbeit

E-Book Psychologie der Freiwilligenarbeit
Motivation, Gestaltung und Organisation Format: PDF

Wie aktiviert und organisiert man Ehrenamtliche? Was motiviert Menschen zur Freiwilligenarbeit? - Diese Fragen werden zunehmend häufig gestellt - in Kommunen, sozialen Einrichtungen, Vereinen, von…

Jugend, Vorsorge, Finanzen

E-Book Jugend, Vorsorge, Finanzen
Herausforderung oder Überforderung? Format: PDF

Wie planen junge Menschen ihre Zukunft? Das beantwortet die von Infratest Sozialforschung im Auftrag der Metallrente durchgeführte Studie. Sie beruht auf einer bundesweiten Befragung von 2.500…

Weitere Zeitschriften

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...