Sie sind hier
E-Book

Experimentelle und klinische Untersuchung zur Rekonstruktion nach Gastrektomie

AutorManuela Münstermann
Verlagdiplom.de
Erscheinungsjahr1997
Seitenanzahl258 Seiten
ISBN9783832420680
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis38,00 EUR
Inhaltsangabe:Einleitung: Die erste erfolgreiche Gastrektomie wurde von C. Schlatter vor über 90 Jahren durchgeführt. Seit dieser Operation wurden noch ca. 70 verschiedene Operationsverfahren in der Literatur angegeben. An dieser großen Zahl erkennt man, daß eine hervorstechende Operationsmethode zur Passage-wiederherstellung noch nicht gefunden worden ist. Während zu Beginn der Entwicklung der Gastrektomie die Letalität und Anastomoseninsuffizienz einen ausschlaggebenden Einflug auf den Erfolg eines Operationsverfahrens hatte, nehmen in der heutigen Zeit auch die funktionellen Symptome der gastrektomierten Patienten an Bedeutung zu. Aus diesem Grund zeichneten sich besonders wichtige Fragen ab: 1.) Ist die Rekonstruktion nach Gastrektomie von Bedeutung für das funktionelle Ergebnis? 2.) Kommt hierbei der Erhaltung der Duodenalpassage eine Bedeutung zu? Zur Beantwortung der Frage 1 wurden folgende Überlegungen getroffen: a) Durch die retrospektive Erfassung der in der Klinik nach Roux bzw. Longmire operierten Patienten soll untersucht werden, ob es bezüglich der funktionellen Einschränkungen und der Überlebensquote Unterschiede gibt. b) In einer prospektiven, randomisierten, klinischen Pilotstudie sollen die am häufigsten angewendeten Methoden des Magenersatzes miteinander verglichen werden, um die Spätfunktion beurteilen zu können, insbesondere den Einflug der Duodenalpassage. Es ist schwierig, beim Menschen diese Frage zu beantworten, weil sowohl der Organverlust als auch der Tumor Einfluss nehmen könnte. Aus diesem Grund weiß man nicht, welche Symptome durch den Organverlust bzw. den Tumor bedingt sind. Zur Klärung dieser Frage wurde ein tumorfreies Tierexperiment mit Ratten durchgeführt. Dieses sollte eine Aussage darüber erlauben: 1.) ob die Methode unter Erhalt der Duodenalpassage einen Vorteil gegenüber den anderen Rekonstruktionen bietet. 2.) ob die Art der Passagerekonstruktion einen Einfluss auf postoperativen Symptome hat. 3.) ob das schlechte funktionelle Ergebnis nach Gastrektomie durch den Wegfall der mechanischen Magenfunktion bedingt ist, oder ob der Ausfall der hormonellen Funktion des Magens diese Symptome bedingen könnte. Im Tierexperiment wurde ein zusätzlicher Versuch eingefügt, welcher beim Menschen nicht durchgeführt werden kann, aber von der Idee her von Interesse ist: der Magen im Bypass. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: I.Einleitung1 1.Beschreibung des [...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Geld - Finanzen - Kapitalanlage

Champagner, Wein & Co.

E-Book Champagner, Wein & Co.
Flüssige Werte als Kapitalanlage Format: PDF

Ein guter Tropfen kann auch ein gutes Investment sein: Gesuchte Weine aus weltbekannten Häusern erzielten in den vergangenen Jahren auf internationalen Auktionen Höchstpreise. Mancher Rotwein erwies…

Investieren in Gold - simplified

E-Book Investieren in Gold - simplified
simplified - Investieren Sie in die Zukunft Format: PDF

Der Goldpreis ist in aller Munde, doch der 'alte' Markt ist jung und folglich fehlt es an Informationen und Hintergründen. Hier schafft dieses Werk Abhilfe. Mit aktuellen Hintergrundinformationen zum…

Forex-Trading in der Praxis

E-Book Forex-Trading in der Praxis
Simple Strategien für Investoren Format: PDF

Devisenhandel ist ein dynamisches Geschäft. Die Wechselkurse sind ständig in Bewegung und werden von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst. Carl Wilhelm Düvel präsentiert das Thema Währungshandel…

Zertifikate spielend beherrschen

E-Book Zertifikate spielend beherrschen
Der Performance-Kick für Ihr Portfolio Format: PDF

Zertifikate werden trotz ihres hohen Bekanntheitsgrades bisher nur von wenigen Privatanlegern wirklich verstanden. Ziel dieses Buches ist es, Privatanlegern den sicheren Umgang mit Zertifikaten zu…

Einfach gut gemacht

E-Book Einfach gut gemacht
So funktionieren deutsche Hypothekenanleihen Format: PDF

In der Krise werden die Anleger vorsichtiger. Besonders das Wort Immobilien scheint ein rotes Tuch zu sein. Dabei besteht dazu kein Grund. Immobilien versprechen hierzulande satte Gewinne. Eine…

Pokerbörse

E-Book Pokerbörse
Einblicke eines Experten Format: PDF

Die Börse schreibt ihre eigenen Geschichten. Hier werden Tragödien beweint und Triumphe überschwänglich gefeiert. Einer, der das Parkett aus dem Effeff kennt und selbst schon alle Höhen und Tiefen…

Trend Following 2.0

E-Book Trend Following 2.0
So finden Sie im Web die Börsentrends von Morgen Format: ePUB

Die klassischen Formen der Information sind Einbahnstraßen. Fernsehsendungen und Zeitschriften zum Thema Investment werfen mehr Fragen auf, als dass sie Antworten bieten, und stiften nur Verwirrung…

Regel Nummer 1

E-Book Regel Nummer 1
Einfach erfolgreich anlegen! Format: PDF/ePUB

Früher war Phil Town wie alle anderen. Er hielt Geldanlage für zu kompliziert, um darin erfolgreich sein zu können. Als ehemaliger Angehöriger der Eliteeinheit Green Berets, der seinen…

Das Tao des Warren Buffett

E-Book Das Tao des Warren Buffett
Lassen Sie sich von den Weisheiten der Börsenlegende leiten Format: PDF/ePUB

Zusammen mit David Clark, einem Fondsmanager, Rechtsanwalt und anerkannten Buffett-Kenner, schrieb Mary Buffett bereits mehrere Bestseller zum Thema 'Buffettology'. Das Erfolgsteam tat sich für…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...