Sie sind hier
E-Book

Experimentelle und klinische Untersuchung zur Rekonstruktion nach Gastrektomie

eBook Experimentelle und klinische Untersuchung zur Rekonstruktion nach Gastrektomie Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2013
Seitenanzahl
259
Seiten
ISBN
9783832420680
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung:

Die erste erfolgreiche Gastrektomie wurde von C. Schlatter vor über 90 Jahren durchgeführt. Seit dieser Operation wurden noch ca. 70 verschiedene Operationsverfahren in der Literatur angegeben. An dieser großen Zahl erkennt man, daß eine hervorstechende Operationsmethode zur Passage-wiederherstellung noch nicht gefunden worden ist. Während zu Beginn der Entwicklung der Gastrektomie die Letalität und Anastomoseninsuffizienz einen ausschlaggebenden Einflug auf den Erfolg eines Operationsverfahrens hatte, nehmen in der heutigen Zeit auch die funktionellen Symptome der gastrektomierten Patienten an Bedeutung zu. Aus diesem Grund zeichneten sich besonders wichtige Fragen ab:

1.) Ist die Rekonstruktion nach Gastrektomie von Bedeutung für das funktionelle Ergebnis?

2.) Kommt hierbei der Erhaltung der Duodenalpassage eine Bedeutung zu?

Zur Beantwortung der Frage 1 wurden folgende Überlegungen getroffen:

a) Durch die retrospektive Erfassung der in der Klinik nach Roux bzw. Longmire operierten Patienten soll untersucht werden, ob es bezüglich der funktionellen Einschränkungen und der Überlebensquote Unterschiede gibt.

b) In einer prospektiven, randomisierten, klinischen Pilotstudie sollen die am häufigsten angewendeten Methoden des Magenersatzes miteinander verglichen werden, um die Spätfunktion beurteilen zu können, insbesondere den Einflug der Duodenalpassage.

Es ist schwierig, beim Menschen diese Frage zu beantworten, weil sowohl der Organverlust als auch der Tumor Einfluss nehmen könnte. Aus diesem Grund weiß man nicht, welche Symptome durch den Organverlust bzw. den Tumor bedingt sind. Zur Klärung dieser Frage wurde ein tumorfreies Tierexperiment mit Ratten durchgeführt. Dieses sollte eine Aussage darüber erlauben:

1.) ob die Methode unter Erhalt der Duodenalpassage einen Vorteil gegenüber den anderen Rekonstruktionen bietet.

2.) ob die Art der Passagerekonstruktion einen Einfluss auf postoperativen Symptome hat.

3.) ob das schlechte funktionelle Ergebnis nach Gastrektomie durch den Wegfall der mechanischen Magenfunktion bedingt ist, oder ob der Ausfall der hormonellen Funktion des Magens diese Symptome bedingen könnte.

Im Tierexperiment wurde ein zusätzlicher Versuch eingefügt, welcher beim Menschen nicht durchgeführt werden kann, aber von der Idee her von Interesse ist: der Magen im Bypass.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:

I.Einleitung1

1.Beschreibung des Ist-Zustandes1

2.Epidemiologie1

3.Inzidenzrate7

4.Physiologie des Magens,.9

5.Diagnostische und therapeutische Aspekte10

6.Klassifikation12

7.Subtotale Resektion und Gastrektomie19

8.Gastrektomie im hohen Lebensalter20

9.Splenektomie und Lymphadenektomie.21

10.Art der Passage-Rekonstruktion26

11.Fragestellung27

II.Historischer überblick über die Entwicklung der Gastrektomie und des Magenersatzes29

1.Geschichte der Gastrektomie.29

2.Methoden der Rekonstruktion nach Gastrektomie34

2.1Rekonstruktion nach Roux34

2.2Rekonstruktion nach Longmire39

III.Pilotstudie: Funktionelles Ergebnis bei Magenersatz mit der Passagewiederherstellung nach Lonqmire und Roux45

1.Material und Methodik46

1.1Prospektiver Teil46

1.1.1Daten-Erfassung, klinische Parameter46

1.1.2Technik der Passagewiederherstellung51

1.1.3Postoperative - Phase51

1.2Retrospektiver Teil52

1.2.1Daten-Erfassung, klinische Parameter52

1.2.2Postoperative - Phase53

2.Auswertung54

2.1Prospektive Studie54

2.1.1Entwicklung des Körpergewichtes62

2.1.2Testergebnisse74

2.1.3Überlebenszeit-Analyse88

2.2Retrospektive Studie99

2.2.1Entwicklung des Körpergewichtes106

2.2.2Testergebnisse113

2.2.3Überlebenszeit-Analyse118

3.Diskussion129

3.1Methodik der Studie129

3.2Körpergewichtsverlauf nach Gastrektomie und dessen mögliche Ursachen130

3.3Testergebnisse138

3.4TMM-Klassifikation149

3.5vberlehenswahrscheiniichkeit .143

3.6Subtotale Resektion oder Gastrektomie 144

3.7Splenektomie und Lymphadenektomie .145

IV.Ernährung nach Gastrektomie148

V.Tierexperimentelle Untersuchung zu Partialfunktionen des Magens, die für die Rekonstruktion nach Gastrektomie von Bedeutung sein könnten150

1.Fragestellung150

2.Material und Methodik151

3.Operationsmethoden152

4.Postoperative Phase155

5.Materialgewinnung für die histologische und morphologische Untersuchung156

6.Ergebnisse157

7.Diskussion176

Zusammenfassung223

Literaturverzeichnis227

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Geld - Finanzen - Kapitalanlage

Planbilanzen

eBook Planbilanzen Cover

Dieses Buch hilft dem Leser, Planbilanzen schnell und sicher zu erstellen und zu beurteilen. Dabei hat der Autor mehr als ein Dutzend Fallbeispiele - gut nachvollziehbar, Step by Step aus folgenden ...

Das Geldgeheimnis

eBook Das Geldgeheimnis Cover

Obwohl sich alles nur ums Geld zu drehen scheint, ist der persönliche Umgang damit auch heute noch ein Tabu-Thema. Kurt Tepperwein lüftet den Mantel der Verschwiegenheit und zeigt, dass jeder ganz ...

weltweit steuerfrei!

eBook weltweit steuerfrei! Cover

Die Kapitalanlage ist im In- wie im Ausland primär auch ein steuerliches Problem. Mit diesem Werk hat sich der Verfasser die Aufgabe gestellt, dem Leser einen Wegweiser in die Hand zu geben, der ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...