Sie sind hier
E-Book

Exzellent präsentieren

Die Psychologie erfolgreicher Ideenvermittlung - Werkzeuge und Techniken für herausragende Präsentationen

AutorNils Schulenburg
VerlagSpringer Gabler
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl306 Seiten
ISBN9783658123031
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis14,99 EUR
Dieses Buch vermittelt erstmals einen ganzheitlichen und wissenschaftlich fundierten Ansatz des Präsentierens. Er ist ganzheitlich, weil jeder Baustein einer Präsentation - vom ersten Schritt der Vorbereitung über die Bekämpfung von Nervosität vor einem Auftritt und die Gestaltung von Dialogen mit dem Publikum bis hin zur Nachbereitung einer Präsentation - betrachtet wird. Er ist wissenschaftlich fundiert, weil seine Empfehlungen auf den Erkenntnissen der Kommunikationsforschung und Psychologie aufbauen. Dabei steht stets der Mensch im Fokus aller Überlegungen zum Präsentieren, um dem eigentlichen Zweck einer Präsentation gerecht zu werden: Ideen von Mensch zu Mensch zu vermitteln. 

Dieses Buch richtet sich an jeden, der präsentiert. Egal, ob Sie Präsentationsanfänger, Gelegenheitspräsentierer oder Profi sind: Dieses Buch ist Ihr Begleiter bei Ihren alltäglichen und ganz besonderen Präsentationen und versetzt Sie in die Lage, jeder Präsentation Ihre i
ndividuelle Note zu verleihen und Ihr Publikum zu begeistern. Aus mehr als 40 Präsentationswerkzeugen können Sie Ihren ganz individuellen Werkzeugkoffer zusammenstellen, der Sie auf dem Weg zur exzellenten Präsentation unterstützen wird. 

Prof. Dr. Nils Schulenburg ist Professor für Personal- und Organisationsentwicklung an der FOM Hochschule in Bremen. Darüber hinaus ist er seit vielen Jahren als selbstständiger Unternehmensberater, Trainer und Coach in der Führungskräfteentwicklung und im Change Management tätig.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Exzellent präsentieren2
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis8
1 Einleitung10
Literatur13
2 Grundlagen exzellenten Präsentierens14
2.1Kommunikationstheoretische Grundlagen14
2.1.1Signaltheoretisches Kommunikationsverständnis14
2.1.2Psychologisches Kommunikationsverständnis17
2.2Psychologische Grundlagen19
2.2.1Neurowissenschaftliche Erkenntnisse20
2.2.2Verhaltenspsychologische Erkenntnisse23
2.3Methodische Grundlagen26
2.3.1Innen- vs. Außenwirkung26
2.3.2Jeder Mensch ist anders29
2.3.3Aktionen und Funktionen29
2.3.4Der Werkzeugkoffer30
2.3.5Regelmäßiges Training31
2.4Das Grundmodell des exzellenten Präsentierens33
Literatur39
3 Kernfelder exzellenten Präsentierens40
3.1Den Kommunikationskanal öffnen40
3.1.1Sympathie erzeugen40
3.1.1.1 Innere Haltung des Lächelns finden40
3.1.1.2 Authentisch agieren45
3.1.1.3 Wertschätzung zeigen50
3.1.1.4 Auf Augenhöhe begegnen58
3.1.2Klarheit steigern64
3.1.2.1 Rollengerechte Kleidung wählen65
3.1.2.2 Positive Präsentationsatmosphäre schaffen68
3.1.2.3 Rolle des Publikums schärfen76
3.1.2.4 Achsen ausrichten84
3.1.2.5 In die Augen schauen91
3.1.2.6 Einsatz der Hände steuern97
3.1.2.7 Spots wählen103
3.1.2.8 Vor dem Publikum bewegen111
3.2Den Kommunikationskanal offen halten115
3.2.1Notwendigkeit für Dynamik und Interaktion erkennen115
3.2.1.1 Wingman mitnehmen115
3.2.1.2 Auf die Augen achten123
3.2.2Dynamik steuern128
3.2.2.1 Brüche schaffen129
3.2.2.2 Fassaden zum Bröckeln bringen136
3.2.3Interaktion schaffen142
3.2.3.1 Gute Fragen stellen143
3.2.3.2 Publikum gewaltfrei ansprechen154
Literatur161
4 Unterstützende Felder exzellenten Präsentierens163
4.1Mensch163
4.1.1Nervosität in Energie verwandeln164
4.1.1.1 Sport treiben169
4.1.1.2 Präsentation mit Wingman trainieren172
4.1.1.3 Eingrooven172
4.1.1.4 Die eigene Technik kennen176
4.1.1.5 Energie richtig kanalisieren178
4.1.1.6 Sich Zeit nehmen179
4.1.2Energiereserven mobilisieren181
4.1.2.1 Sich durch Gedankensteuerung motivieren182
4.1.2.2 Den eigenen Willen durch Energierituale stärken188
4.2Materie190
4.2.1Eröffnung zelebrieren191
4.2.1.1 Mit den ersten Schritten und Worten überzeugen192
4.2.1.2 Motivorientierte Nutzenversprechen abgeben196
4.2.1.3 Das inhaltliche Startsignal geben201
4.2.2Dramaturgie planen und steuern207
4.2.2.1 Strukturen schaffen208
4.2.2.2 In Bildern sprechen219
4.2.2.3 Längen meistern224
4.2.2.4 Schlusspunkt setzen231
4.2.3Das Drehbuch einer exzellenten Präsentation237
4.3Medium239
4.3.1Visuelle Hilfsmittel nutzen239
4.3.1.1 Präsentationssoftware einsetzen240
4.3.1.2 Tafeln und Flipcharts nutzen248
4.3.1.3 Objekte einbinden252
4.3.2Mit Stimme und Sprache wirken257
4.3.2.1 Tonlage, Betonung und Lautstärke lenken258
4.3.2.2 Geschwindigkeit und Pausen steuern266
4.3.2.3 Natürlich sprechen270
4.3.2.4 Moderierende Sätze nutzen272
4.3.2.5 Geschichten erzählen276
Literatur291
5 Übersicht der Werkzeuge exzellenten Präsentierens293
5.1Chronologie des Werkzeugeinsatzes293
5.2Der Werkzeugkoffer296
Stichwortverzeichnis302

Weitere E-Books zum Thema: Nachschlagewerke Wirtschaft - Wirtschaftswissenschaften

Risk Service Engineering

E-Book Risk Service Engineering
Informationsmodelle für das Risikomanagement Format: PDF

Michael Schermann präsentiert eine Modellierungsmethode, die Risikomanager bei der systematischen Entwicklung von Maßnahmen zur Risikosteuerung unterstützt. Im Kern steht das Konzept der Risk…

Die Allianz

E-Book Die Allianz
Geschichte des Unternehmens 1890-2015 Format: ePUB

Am 5. Februar 1890 trug das Königliche Amtsgericht I in Berlin ein neues Unternehmen in das Handelsregister ein: die 'Allianz' Versicherungs-Aktien-Gesellschaft. 125 Jahre später ist die Allianz…

Das Compliance-Index-Modell

E-Book Das Compliance-Index-Modell
Wie der Wertbeitrag von Compliance aufgezeigt werden kann Format: PDF

Dieses Buch zeigt auf, wie der Wertbeitrag von Compliance mit Hilfe des Compliance-Index-Modells messbar, quantifizierbar und damit vergleichbar gemacht werden kann. Es behandelt die Art und den…

Arcandors Absturz

E-Book Arcandors Absturz
Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle Format: PDF/ePUB

Der Untergang von Arcandor mit seinen Marken Karstadt und Quelle ist eine der größten Pleiten der deutschen Nachkriegsgeschichte. 100 000 Mitarbeiter blickten in den Abgrund, Tausende Gläubiger…

Internationaler E-Commerce

E-Book Internationaler E-Commerce
Chancen und Barrieren aus Konsumentensicht Format: PDF

Georg Fassott untersucht das internationale Konsumentenverhalten im Internet. Hierzu nutzt er Erkenntnisse aus dem Technologie-Akzeptanz-Modell und der Flow-Forschung. Anhand einer Internet- und…

Kundenakzeptanz und Geschäftsrelevanz

E-Book Kundenakzeptanz und Geschäftsrelevanz
Erfolgsfaktoren für Geschäftsmodelle in der digitalen Wirtschaft Format: PDF

Christian Kittl stellt das Geschäftsmodellkonzept als Analyseeinheit und Faktoren zur Erklärung der Kundenakzeptanz vor. Er zeigt die Bedeutung der Faktoren Vertrauen und emotionale Qualität für…

Integriertes Online-Marketing

E-Book Integriertes Online-Marketing
Strategie, Taktik und Implementierung Format: PDF

Dieses Buch verbindet anschaulich zahlreiche Aspekte des klassischen Marketings mit den modernen Online-Instrumenten und erläutert die Erfolgskomponenten. Denn: Online-Marketing und E-Commerce…

Investitionsmanagement mit SAP®

E-Book Investitionsmanagement mit SAP®
SAP ERP Central Component anwendungsnah. Mit durchgängigem Fallbeispiel und Customizing. Für Studierende und Praktiker Format: PDF

Investitionen nehmen auf die Ergebniserwirtschaftung einen weitreichenden Einfluss. Daher ist eine durchgängige Planung und Abwicklung der Investitionen in einem integrativen Rahmen für die…

Weitere Zeitschriften

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...