Sie sind hier
E-Book

Fabelnd denken lernen

Konturen biblischer Didaktik am Beispiel Kinderbibel

AutorThomas Nauerth
VerlagV&R Unipress
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl273 Seiten
ISBN9783862340828
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis49,99 EUR
In Kinderbibeln verdichtet sich, was ein Erzähler vom biblischen Text verstanden hat. Auf diese Weise werden Kinderbibeln zu einem Modellfall bibeldidaktischen Könnens, bei dem alle fachdidaktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Anwendung kommen müssen. Dieser Band legt besonderes Augenmerk auf den von Kinderbibeln ausgehenden Zwang zur Erzählung. Kinderbibeln werden verstanden als Modellfall fabelnden Denkens, eines Denkens mit und durch Erzählungen und Geschichten, wie es auch für die biblischen Texte vielfach kennzeichnend ist. Vor dem Hintergrund eines solchen Verständnisses von Kinderbibeln als Musterbeispiel einer didaktischen Transformation theologischer Inhalte widmet sich der Autor den grundsätzlichen hermeneutischen und theologischen Fragen, die die Erstellung von Kinderbibeln aufwirft. Er analysiert die Hauptprobleme jeder Kinderbibelkonzeption und versucht so, neue Erkenntnisse bezüglich biblischer Bildung generell zu gewinnen.

Dr. Thomas Nauerth hat seit September 2009 eine Lehrstuhlvertretung für das Fach Religionspädagogik an der Universität Osnabrück inne.
Dr. Thomas Nauerth is Substitute Professor for Religious Education at the University of Osnabrück since September 2009.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Title Page0
Copyright0
Table of Contents0
Body0
Vorwort0
1 Kinderbibeln als Forschungsfeld – Zum Ansatz dieser Untersuchung0
2 Kinderbibeln als Modellfall biblischer (Kinder-)Bildung0
2.1 Kinderbibeln als Modellfall eines Kinderbuches0
2.2 Kinderbibeln als Ernstfall der Bibeldidaktik0
2.3 Kinderbibeln als Modellfall fabelnden Denkens0
3 Kontexte biblischer (Kinder-)Bildung im Umbruch0
3.1 Gesellschaftliche Kontexte im Umbruch0
3.1.1 Kinder in einer Welt der Krisen0
3.1.2 Kinder in nachchristlicher Umwelt0
3.2 Religionspädagogische Kontexte im Umbruch0
3.2.1 Kinder als philosophisch und theologisch kompetente Gesprächspartner0
3.2.2 Beziehung und Begegnung als Schlüsselbegriffe der Religionspädagogik0
3.2.3 Von Lernzielen zu Kompetenzen0
3.3 Bibelwissenschaftliche Kontexte im Umbruch0
3.3.1 Der biblische Text als literarischer Text0
Exkurs Ex 2,11 – 15 als Beispiel literarischer Erzählkunst0
3.3.2 Die biblischen Texte als Buch und als Kanon0
3.3.2.1 Von der Sammlung zum Buch0
3.3.2.2 Von der Büchersammlung zum Kanon0
Exkurs: Ein Wunder im Buch- und Kanonzusammenhang – Beobachtungen zu Mk 10,46 – 520
4 Entscheidungsfelder einer Kinderbibelkonzeption0
4.1 Zielvorstellung0
4.2 Zielgruppe0
4.2.1 Kinderbibeln und ihre Kinder0
4.2.2 Die Altersgruppe 7– 12 Jahre als Kinderbibelleser0
4.2.3 Rezeptionsweisen und Rezeptionsprobleme0
4.3. Textauswahl0
4.3.1. Die schönsten Erzählungen und die Üblichen Geschichten0
4.3.2 Zielorientierte Textauswahl0
4.3.2.1 Das Nötige erzählen0
4.3.2.2 Bibel erzählen0
4.3.3 Auswahl als subjektive Kunst und als literarisches Problem0
4.4 Aufbau und Textanordnung0
4.4.1 Zum Aufbau des Neuen Testaments0
4.4.2 Zum Aufbau des Alten Testaments0
4.4.2.1 Der traditionelle Aufbau und die Gefahr einer historischen Lektüre0
4.4.2.2 Das hebräische Kanonkonzept und die Chance zu einem neuen Blick auf das Alte Testament0
4.5 Nacherzählung0
4.5.1 »Textnah« als fatale Zauberformel0
4.5.1.1 Die verlorene Botschaft0
4.5.1.2. Rahmen als Rettung der Botschaft0
4.5.2. Nacherzählung als Neuerzählung0
4.5.2.1 Spannend, entfaltend und literarisch erzählen0
4.5.2.2 Figurenbetont und kommunikativ erzählen0
4.5.2.3 Bilderreich und mit Bildern erzählen0
4.5.3 Kinderbibeln als Hinführung zu fabelndem Denken0
4.5.3.1 »Fast wie bei einem Rätsel« – Gleichnisse lesen lernen0
4.5.3.2 Wunder sehen lernen0
4.5.3.3 Gott kennen und verstehen lernen0
5 Lernen am Modellfall Kinderbibel – Perspektiven für eine Fachdidaktik Bibel0
5.1 Narrative Kompetenz0
5.2 Lesekompetenz0
5.3 Interdisziplinäre Aufmerksamkeit0
5.4 Lust am Text und Mut zum Text0
5.4.1 Die Frage der Textgrundlage0
5.4.2 Kinderbibeltext und Bibeltext0
5.4.3 Mut zum Buch0
Literaturverzeichnis0
I Kinderbibeln0
II Sonstige Literatur :0

Weitere E-Books zum Thema: Einführung - Religion - Philosophie

Freiburger Schule und Christliche Gesellschaftslehre

E-Book Freiburger Schule und Christliche Gesellschaftslehre
Joseph Kardinal Höffner und die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft - Untersuchungen zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik 59 Format: PDF

Die Wirtschafts- und Sozialethik von Joseph Kardinal Höffner (1906-1987) kann zu einem guten Teil aus ihren ordoliberalen Wurzeln erklärt und verstanden werden. Der vorliegende Band dokumentiert und…

Freiburger Schule und Christliche Gesellschaftslehre

E-Book Freiburger Schule und Christliche Gesellschaftslehre
Joseph Kardinal Höffner und die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft - Untersuchungen zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik 59 Format: PDF

Die Wirtschafts- und Sozialethik von Joseph Kardinal Höffner (1906-1987) kann zu einem guten Teil aus ihren ordoliberalen Wurzeln erklärt und verstanden werden. Der vorliegende Band dokumentiert und…

Islam - Säkularismus - Religionsrecht

E-Book Islam - Säkularismus - Religionsrecht
Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit Format: PDF

Seit Gründung der Bundesrepublik ist die religiöse Zusammensetzung der Gesellschaft heterogener und konfliktreicher geworden: Zugenommen hat die Gruppe der Religionslosen, von denen einige aktiv für…

Inside Islam

E-Book Inside Islam
Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird Format: ePUB

Millionen Muslime leben unter uns, doch wir wissen fast nichts über sie. Wie viele Muslime gibt es eigentlich in Deutschland und wie und wo gehen sie ihrem Glauben nach? Constantin Schreiber hat sich…

Normative Krisen

E-Book Normative Krisen
Verflüssigung und Verfestigung von Normen und normativen Diskursen Format: PDF

Der interdisziplinär angelegte Band analysiert sowohl in theoretischer Absicht als auch an konkreten Beispielen aus verschiedenen historischen Epochen die Struktur von Normkrisen und normativen…

Islam - Säkularismus - Religionsrecht

E-Book Islam - Säkularismus - Religionsrecht
Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit Format: PDF

Seit Gründung der Bundesrepublik ist die religiöse Zusammensetzung der Gesellschaft heterogener und konfliktreicher geworden: Zugenommen hat die Gruppe der Religionslosen, von denen einige aktiv für…

Die Herausbildung normativer Ordnungen

E-Book Die Herausbildung normativer Ordnungen
Interdisziplinäre Perspektiven Format: PDF

Wie kommt es, dass sich Menschen an normative Ordnungen halten, und aus welchen Normen bestehen diese? Die Frage nach deren bindender Kraft beleuchten die philosophischen Beiträge dieses Bandes.…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...