Sie sind hier
E-Book

Facebook und Co.

Eine soziologische Analyse von Interaktionsformen in Online Social Networks

AutorBernadette Kneidinger
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl141 Seiten
ISBN9783531924557
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis35,96 EUR
Soziale Netzwerke spielen heute eine zentrale Rolle im gesellschaftlichen Leben. Ihre Bedeutung steigt in virtuellen Welten noch mehr. Die Studie von Bernadette Kneidinger knüpft an die aktuelle Diskussion über Netzwerke in Internetgeme- schaften an. Sie untersucht, was soziale Netzwerke für soziale Beziehungen und Bindungen bedeuten. Wie dicht sind sie? Ähneln sie sozialen Gruppen, etwa Freundschaftsgruppen, in denen man private Sorgen teilt und gemeinsame Ak- vitäten unternimmt? Sind solche Netzwerke eigentlich soziales Kapital, ein V- mögen also, das wir gewinnbringend in unserem Alltag nutzen können? Diese Fragen stellen sich in der Studie über Kommunikation in Internet Communities. Sie werden exemplarisch in der Nutzung des Programms Facebook analysiert. Kommunikation in sozialen Netzwerken im Internet ist nicht leicht zu m- sen. Es ist ein Verdienst der Arbeit hier offen Schwierigkeiten aber auch M- lichkeiten der wissenschaftlich empirischen Erfassung von Kommunikation in Internet Communities darzulegen. Die Methode und ihre Anwendung erlauben durchaus Verallgemeinerungen. Kneidinger kann als Resümee festhalten, wie Facebook die Kommunikation mit bereits bekannten Personen fördert und erweitert. Virtuelle Gemeinschaften weisen - so ein Ergebnis ihrer Arbeit - durchaus starke Bindungen auf. Motive der Nutzung können unterschieden werden, die auch die Integration in Ne- werke bestimmen. Wie dies im Detail vor sich geht und aussieht zeigt die Studie.

Bernadette Kneidinger beschäftigt sich als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien mit den Forschungsschwerpunkten Online-Kommunikation und nationale Identitätskonstruktion.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort7
Vorwort8
Inhaltsverzeichnis10
Tabellen- und Abbildungsverzeichnis13
1. Einleitung14
2. Soziale Netzwerke16
2.1. Die Bedeutung sozialer Netzwerke16
2.2. Die Stärke sozialer Beziehungen17
2.2.1. Die Formen sozialer Beziehungen17
2.3. Studienergebnisse zu sozialen Bindungsformen19
3. Sozialkapital21
3.1. Was versteht man unter Sozialkapital?21
3.2. Formen des Sozialkapitals22
3.2.1. Starke vs. schwache Beziehungen23
3.2.2. Vermittlung von Sozialkapital26
3.3. Physische und psychische Auswirkungen des Sozialkapitals27
3.4. Die Messung von Sozialkapital29
3.5. Sozialkapital und Online Social Networks31
3.5.1. Die Messung von Sozialkapital in Online Social Networks33
4. Virtuelle Realitäten – Online Communities36
4.1. Virtuelle Realitäten vs. Real Life39
4.2. Netzwerke im virtuellen Raum43
4.3. Was sind Online Social Networks?44
4.3.1. Die Funktionen von Online Social Networks45
4.3.2. Nutzertypologie im Social Web47
4.3.3. Auswirkungen virtueller Vergemeinschaftung auf reale Netzwerke49
4.3.4. Von der Gemeinschaft zum "networked individualism"50
4.3.5. Die Qualität von Online-Beziehungen52
4.4. Facebook – Siegeszug eines Online Social Network54
4.4.1. Daten und Fakten zu Facebook54
4.4.2. Funktionen von Facebook55
4.4.3. Durchschnittliche Nutzungsweisen von Facebook56
5. Das Forschungsprojekt57
5.1. Zentrales Forschungsinteresse57
5.1.1. Forschungsfragen und Hypothesen57
5.2. Methodologie62
5.3. Abzufragende Aspekte64
5.4. Der Untersuchungszeitraum68
5.5. Die Datengrundlage69
5.6. Gewichtung der Datengrundlage69
6. Ergebnisse72
6.1. Intensität der Facebook-Nutzung72
6.1.1. Soziodemographische Einflussfaktoren auf die Nutzungsintensität74
6.1.2. Der Einfluss der Nutzungsintensität und Mitgliedsdauer aufNetzwerkgröße75
6.2. Die Bedeutung von Online-Bekanntschaften76
6.3. Nutzung der Kommunikationstools von Facebook77
6.4. Stellenwert der Facebook-Nutzung82
6.5. Die Motive der Facebook Nutzung85
6.6. Interaktionsmuster mit „weak ties“ vs. „strong ties“91
6.6.1. Kontaktort von weak vs. strong ties93
6.6.2. Bindungsstärke weak vs. strong ties94
6.6.3. Facebook-Aktivität der Bezugsperson95
6.6.4. Kommunikationskanäle zur Interaktion96
6.6.5. Zusammenfassung weak ties vs. strong ties101
6.6.6. Beantwortung der Forschungsfragen102
6.7. Nutzungsauswirkungen von Facebook103
6.7.1. Veränderungen des Kommunikationsverhaltens103
6.7.2. Veränderungen sozialer Beziehungen105
6.8. Soziale Bindungsformen im Spannungsfeld Online- vs. Offline Kontakte107
6.9. Auswirkungen der Nutzungsintensität auf Interaktionsstrukturen109
6.10. Auswirkungen psycho-sozialer Eigenschaften111
6.10.1. Persönlichkeitsmerkmale und Interaktionsgewohnheiten112
6.10.2. Big Five und Freundeszahl115
6.10.3. Charakterdimensionen und Eignungseinschätzung117
6.10.4. Charakterdimensionen und Nutzungsintensität119
6.10.5. Charakterdimensionen und Mitgliedsdauer120
7. Resümee121
8. Literatur128
9. Anhang134

Weitere E-Books zum Thema: Internet - Intranet - Webdesign - Security

Mehr Erfolg durch Web Analytics

E-Book Mehr Erfolg durch Web Analytics
Ein Leitfaden für Marketer und Entscheider Format: PDF

Als Marketer, Vertriebsexperte oder Entscheider wissen Sie, dass Sie Internetstrategien nicht aus dem Bauch heraus beurteilen oder Website-Layouts nach Ihrem Geschmack gestalten dürfen.…

Social Web im Tourismus

E-Book Social Web im Tourismus
Strategien - Konzepte - Einsatzfelder Format: PDF

Ziel der Autoren ist es, Mechanismen und Prinzipien des Social Webs im Tourismus aufzuzeigen. Neben den theoretischen Grundlagen erläutern sie die praktischen Anwendungen und illustrieren das Thema…

Innovationen durch IT

E-Book Innovationen durch IT
Erfolgsbeispiele aus der Praxis Format: PDF

'Innovationen sind Treibstoff für die Wirtschaft ... Sie sind sowohl für Unternehmen ein zentrales Thema als auch für die gesamte Volkswirtschaft eines Landes ... Deutschland kann angesichts der…

Bildungscontrolling im E-Learning

E-Book Bildungscontrolling im E-Learning
Erfolgreiche Strategien und Erfahrungen jenseits des ROI Format: PDF

Wer den Inhalt des Begriffs 'Berufsbildung' über einen längeren Zeitraum verfolgt, kann fasziniert beobachten, wie sich die Anforderungen der Wi- schaft immer stärker durchsetzen. Bildung erscheint…

111 Thesen zur erfolgreichen Softwareentwicklung

E-Book 111 Thesen zur erfolgreichen Softwareentwicklung
Argumente und Entscheidungshilfen für Manager. Konzepte und Anleitungen für Praktiker Format: PDF

Ziel dieses Buches ist es, Managern Argumente und Entscheidungshilfen für die Einführung effizienter Techniken der Softwareentwi- lung zu geben, und Praktiker von der Notwendigkeit effizienter…

Information Lifecycle Management

E-Book Information Lifecycle Management
Prozessimplementierung Format: PDF

Im Zusammenhang mit IT-Governance, Sarbanes-Oxley Act und Basel II ist Information Lifecycle Management (ILM), ein Thema, das jeder CIO beherrschen muss. Information ist ein Produkt, das einem…

Innovationen durch IT

E-Book Innovationen durch IT
Erfolgsbeispiele aus der Praxis Format: PDF

'Innovationen sind Treibstoff für die Wirtschaft ... Sie sind sowohl für Unternehmen ein zentrales Thema als auch für die gesamte Volkswirtschaft eines Landes ... Deutschland kann angesichts der…

ERP Value

E-Book ERP Value
Signifikante Vorteile mit ERP-Systemen Format: PDF

Systeme zum Enterprise Resource Planning (ERP) stehen im Ruf, hohe Kosten zu verursachen. Der Nutzen von ERP-Systemen ist hingegen häufig unklar. Das Buch liefert einen Überblick über Methoden zur…

Hybride Wertschöpfung

E-Book Hybride Wertschöpfung
Mobile Anwendungssysteme für effiziente Dienstleistungsprozesse im technischen Kundendienst Format: PDF

Die Grenzen zwischen Sach- und Dienstleistung verschwimmen zunehmend - Produkte sind in der Regel hybrid. Sie sind als kundenorientierte Problemlösungen zu interpretieren, die durch das Schnüren von…

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...