Sie sind hier
E-Book

Familie in der Krise: Sozialarbeit als Kinderschutz

20 Jahre Familie im Mittelpunkt (FiM) als erfolgreiche Krisenintervention: Konzept, Methode, praktische Anwendung, Zukunftsperspektive

AutorGerd Gehrmann, Klaus D. Müller
VerlagWalhalla und Praetoria Verlag GmbH & Co. KG
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl100 Seiten
ISBN9783802950414
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis17,99 EUR

Sozialarbeiterische Krisenintervention als Kinderschutz

Mit den Ressourcen der Familie zu arbeiten und die Krise als Chance zu nutzen, ist heute - auch dank Familie im Mittelpunkt (FiM) - hoher fachlicher Standard in der Sozialen Arbeit.

In dem Sammelband Familie in der Krise: Sozialarbeit als Kinderschutz werden Entstehungsgeschichte, Konzept und Methoden von FiM dargestellt. Durch zahlreiche Beiträge von Praktiker und Praktikerinnen wird der Bezug zur aktuellen Praxis in Jugendämtern, bei Trägern der Jugendhilfe sowie in Hilfestellen für Familien in Krisensituationen hergestellt und aufgezeigt, welche Anpassungen an aktuelle Rahmenbedingungen notwendig sind, um mit diesem Kriseninterventionsprogramm erfolgreich arbeiten zu können:

  • Organisatorische Rahmenbedingungen für die Arbeit mit FiM
  • Entwicklungen in der FiM-Mitarbeiterausbildung
  • Die Bedeutung des FiM-Teams und der personalen Ressourcen
  • Die Zusammenarbeit mit den Jugendämtern
  • Mit FiM kompatible Methoden und Nachfolgehilfen
  • FiM als Clearing
  • Wie arbeitet FiM im 20. Jahr seines Bestehens?
  • Die Perspektive der sozialarbeiterischen Krisenintervention als Kinderschutz


Prof. Dr. Gerd Gehrmann und Prof. Dr. Klaus D. Müller lehrten bis zu ihrer Pensionierung am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit an der Fachhochschule Frankfurt/Main; sie sind Experten auf dem Gebiet der Theorie und Praxis Sozialer Arbeit.

Unter Mitarbeit von ausgewiesenen Experten: Marianne Gumpinger, Irene Hiebinger, Elisabeth Paulischin, Uwe Säuberlich

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Familie in der Krise: Sozialarbeit als Kinderschutz1
Inhaltsverzeichnis5
Grußwort des Vorstandes der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer Hessen e. V.11
Grußwort der Leiterin des Jugendamts Hanau14
Vorwort der Herausgeber18
Verzeichnis der Abku?rzungen20
Vorschau auf die Inhalte der Kapitel21
1. Das Programm „Familie im Mittelpunkt“. Charakeristika, Elemente, Besondere Kennzeichen27
1.1 Wertvorstellungen und ArbeitsprinzipienKinder haben ein Recht auf ihre Familien28
1.2 Die Charakteristika des Programms33
1.3 Arbeitsstrategien34
1.4 Theoretische Grundlagen der Methoden und Arbeitstechniken35
1.5 Evaluation35
2. Der Weg nach Deutschland: von Michigan u?ber Amsterdam. Aus „Homebuilding“ und „Families First“ wurde „Familie im Mittelpunkt“37
2.1 Der „Blick u?ber den Tellerrand“: Zusammenarbeit in Europa37
2.2 Von Michigan nach Deutschland39
2.3 Widerstände bei der Einfu?hrung des Programms in Deutschland42
2.4 Soziale Krisenarbeit ist in Deutschland angekommen47
3. Der theoretische Rahmen. Das eklektische Programm „Familie im Mittelpunkt“51
3.1 Der Werterahmen (A. Ebene W)54
3.2 Die konzeptionelle Ebene (B. Ebene T/K)55
3.3 Was verbindet die theoretischen Grundlagen und erlaubt den Eklektizismus?72
4. Die Anpassung des Programms an die Rahmenbedingungen. Das Programm FiM und seineRealisierung73
4.1 FiM: Eine ambulante, intensive Krisenhilfe zur Vermeidung von Fremdplatzierung. Beschreibung der Leistung und Visualisierung der Struktur und der methodisch-inhaltlichenAspekte73
4.2 Organisatorische Rahmenbedingungen fu?r die Arbeit mit FiM79
4.3 Veränderungen im Programm81
4.4 Meilensteine in der Struktur des FiM-Prozesses86
5. Mit FiM kompatible Methoden und Nachfolgehilfen87
5.1 Nachfolgehilfen im Anschluss87
5.2 Video-Home-Training und Systemische Videoarbeit92
6. Entwicklungen in der Ausbildung der Mitarbeiterinnen97
6.1 Die Krise als Chance98
6.2 Sicherheit – Destinationsmanagement – SeElf Care102
6.3 Zusammenfassung103
7. Die Bedeutung des FiM-Teams und der personalen Ressourcen105
7.1 Entwicklungen in Deutschland105
7.2 Die Inhalte der Arbeit und Sitzungen des FiM-Teams107
7.3 Die Bedeutung des FiM-Teams107
7.4 Die Bedeutung der Teamleitung109
8. Die Zusammenarbeit mit den Jugendämtern111
8.1 FiM in der Einschätzung der Jugendamtsmitarbeiter_innen. Überblick u?ber die Studie von 2000111
8.2 Kooperation der Jugendämter mit FiM. Auswertung der aktuellen Studie von 2017131
9. FiM als Clearing137
9.1 Clearing ist kein FiM. Eine Betrachtung auf der Strukturebene137
9.2 FiM ist auch ein Clearing. Eine Betrachtung auf der Prozessebene139
10. Wie arbeitet FiM im 20. Jahr seines Bestehens?143
10.1 Krisenintervention zwischen Theorie und Praxis143
10.2 Fallbeschreibungen144
11. Die Sicherheit der Kinder161
11.1 Krisenintervention und Kinderschutz: Sicherheit am Beispiel des „Falls Kevin“161
11.2 Kinderschutz bei FiM der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer173
12. Die wissenschaftliche Begleitung des ProgrammsFiM177
12.1 Vorangehende Überlegungen und Erkenntnisinteressen177
12.2 Das Forschungsdesign178
12.3 Die Kriterien zur Bewertung der Ergebnisse179
12.4 Untersuchungsverfahren und Erhebungsinstrumente180
12.5 Die Bewertung der Ergebnisse184
13. FiM im 20. Jahr – Ergebnisse aus dem aktuellenBericht der wissenschaftlichen Begleitung185
13.1 Die Entwicklung der Überweisungen185
13.2 Die „FiM-Familien“: Familien mit hohem Risiko187
13.3 Die Interventionsgru?nde (Mehrfachnennungen)190
13.4 Die Ergebnisse der Krisenintervention von FiM190
13.5 Die Bewertung der Arbeitsergebnisse durch die Klient_innen193
13.6 Die Folgehilfen im Anschluss201
13.7 Zusammenfassung202
14. Die Perspektive der sozialarbeiterischen Kriseninterventionals Kinderschutz205
14.1 Das Verhältnis von FiM zu anderen Familienhilfen205
14.2 Dienstleistungscharakter und Klientenorientierung207
14.3 Vorrang der sozialarbeiterischen Fachlichkeit208
14.4 Wirtschaftlichkeit und Wirksamkeit209
14.5 FiM ist Innovationstreiber und Imagewandler210
14.6 Unverzichtbar: Der Aufbau einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Jugendamt und Trägereinrichtungen von FiM211
14.7 Was muss ein Träger leisten, wenn er FiM dauerhaft anbieten will?213
14.8 Fazit215
Literaturverzeichnis216
Autoren_innen dieser FiM Publikation218
Stichwortverzeichnis219

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

'Auf unsicherem Terrain'

E-Book 'Auf unsicherem Terrain'

In diesem Buch wird die Ethnographie unter unterschiedlichen Fragestellungen im Kontext der Erziehungswissenschaft erörtert. Ausgangspunkt ist die Beobachtung, dass sich ethnographische Forschung im ...

Sozialisation

E-Book Sozialisation

Dieser Beitrag von Matthias Grundmann stammt aus der sechsten Auflage des Handbuchs Soziale Arbeit, dem großen Standardwerk für die Soziale Arbeit. Rund 200 namhafte AutorInnen stellen den Stand ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...