Sie sind hier
E-Book

Familienfreundlichkeit im Betrieb. Die optimale Umsetzung familienfreundlicher Maßnahmen

AutorAstrid Beeck
VerlagDiplomica Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl124 Seiten
ISBN9783836618496
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis43,00 EUR


"Während sich das Thema Beruf und Familie in der Vergangenheit zumeist in der Defensive befand, avanciert die Vereinbarkeitsproblematik im Sinne einer gelingenden Work-Life-Balance derzeit zu einem aktuellen wirtschaftlichen und politischen Thema. Diesem Trend entsprechend nehmen Unternehmen auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene an einer Vielzahl von Initiativen, Lokalen Bündnissen, Unternehmensnetzwerken, Unternehmenswettbewerben und Programmen teil, mit deren Hilfe eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützt werden soll.
Hinsichtlich der bereits bestehenden, diesbezüglichen Aktivitäten der Unternehmen erscheint demnach eine Auseinandersetzung mit der Frage sinnvoll, welche Faktoren zur erfolgreichen Umsetzung von familienfreundlichen Maßnahmen beitragen. Die vorliegenden Untersuchung fokussiert das audit berufundfamilie®, da es einen dreijährigen Prozess der Implementierung von Maßnahmen beschreibt und daher nicht nur eine Momentanalyse, sondern ein längerer Zeitraum der Umsetzung in die Untersuchung einbezogen werden kann. Weiter ist dieses Audit das einzige standardisierte Instrument zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, welches auf die passgenaue, spezifische Umsetzung von praktischen Maßnahmen im Unternehmen abzielt und dabei auf der jeweiligen Unternehmensstrategie aufsetzt. Ferner ist das Audit als besonders populär zu bezeichnen: die Zahl der im Rahmen des Audits ausgezeichneten Unternehmen stieg in einem Zeitraum von drei Jahren von 34 (2004) auf über 500 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen (2007) an.
Die Arbeit ordnet die Thematik zunächst in einen gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Kontext (demographische Entwicklung, Familienstruktur, Geschlechterrollen, Unternehmenswelt) ein. Daraufhin wird das Forschungsfeld in Form des Audit- Konzepts, des Auditierungs-Prozesses und des gegenwärtigen Forschungsstandes beschrieben. Hierauf wird die zentralen Fragestellung erläutert und es werden Forschungshypothesen vorgestellt. Anschließend wird anhand der Darstellung der Operationalisierung ein theoretischer Einblick in die innerhalb dieses Forschungsprojekts verwendeten Methoden und die innerhalb des Projekts spezifische Anwendung von Experteninterviews gegeben. Im Praxisteil der Arbeit wird die gewählte Forschungsmethode (qualitative strukturierte Inhaltsanalyse) umgesetzt. Schließlich erfolgt die Darstellung der Interviewergebnisse. Zudem wird ein weiterführender Ausblick gegeben, um zu weiterer qualitativer, aber auch ergänzender und vertiefender quantitativer Forschung hinsichtlich der erfolgreichen Umsetzung familienfreundlicher Maßnahmen anzuregen."

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe


"Kapitel 2. Das Forschungsfeld

In Anbetracht der prognostizierten Entwicklung des Fachkräftemangels und der Prognose eines steigenden Frauenanteils an den Fachkräften (s. auch Schwägerl, 2006, S.35), wie auch hinsichtlich des gegenwärtigen Wandels der Familienstrukturen und – vorstellungen und der zunehmenden Bedeutung der Humanressource in einem zunehmend entgrenzten Arbeitsprozess stellt sich die Wirtschaft begründeterweise die Frage, wie das Potential der Mitarbeiter mit Familienpflichten und insbesondere das qualitativ beachtliche Potential der fachlich wie zur Führung qualifizierten Mütter zukünftig besser genutzt werden kann. Da davon ausgegangen wird, dass es als Anreizsystem auf den qualifizierten Nachwuchs und insbesondere auf die weiblichen High Potentials wirkt, wenn sich die Unternehmen auf die neuen Bedürfnisse der Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit einstellen,62 wirbt das audit berufundfamilie ® an dieser Stelle damit, neue Möglichkeiten zu eröffnen, das Potential qualifizierten Frauen und Männer auszuschöpfen."

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Familienfreundlichkeit im Betrieb1
Inhaltsangabe3
Einleitung4
1. Der soziokulturelle Wandel und seine Auswirkungen auf Unternehmen8
1.1. Der demographische Wandel8
1.1.1. Der Wandel der Frauen-Biographie hinsichtlich Bildung und Erwerbstätigkeit11
1.2. Der Wandel von Familienstrukturen14
1.2.1. Die Familienvorstellungen junger Frauen und Männer17
1.3. Die Reaktion der Unternehmenswelt auf die soziokulturellen Wandlungsprozesse20
2. Das Forschungsfeld23
2.1. Das Konzept des audit berufundfamilie®23
2.2. Der Auditierungs-Prozess25
2.3. Der Forschungsstand29
3. Formulierung der zentralen Forschungsfrage32
3.1. Zentrale Forschungshypothesen33
4. Operationalisierung39
4.1. Qualitative Forschungsmethode: Das leitfadengestützte Experteninterview als qualitative Forschungsmethode39
4.1.1. Die Experten40
4.1.2. Die Interviewerin41
4.1.3. Der Interviewleitfaden43
5. Die Umsetzung44
5.1 Die Auswahl der Experten45
5.2. Die Durchführung der leitfadengestützten Experteninterviews46
6. Das Auswertungsverfahren: Die Qualitative strukturierte Inhaltsanalyse48
6.1. Transkription49
6.2. Paraphrasierung50
6.3. Generalisierung durch Überschriften50
6.4. Thematischer Vergleich und soziologische Konzeptualisierung51
7. Abzuleitende Ergebnisse52
7.1. Die Ergebnisse der Experteninterviews mit Projektverantwortlichen53
7.2 Die Ergebnisse der Experteninterviews mit Auditoren66
7.3. Gegenüberstellung der Ergebnisse87
Zusammenfassung und Ausblick94
Literaturverzeichnis97
Anhang110
Autorenprofil121

Weitere E-Books zum Thema: Personal - Personalmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement

E-Book Betriebliches Gesundheitsmanagement
Mit gesunden Mitarbeitern zu unternehmerischem Erfolg Format: PDF

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) ist aufgrund gesellschaftlicher und insbesondere demografischer Veränderungen ein viel diskutiertes Thema. Dieses Buch veranschaulicht anhand von Best…

Topothesie

E-Book Topothesie
Der Mensch in artgerechter Haltung Format: PDF

Topothesie ist frei übersetzt eine 'lebhafte Schilderung einer wunderschön vorgestellten Welt'. Hört auf, ruft Dueck, die Lebhaften zu unterdrücken! Lasst das unnütze Erziehen der Braven, sie sind…

Handbuch Mitarbeiterbefragung

E-Book Handbuch Mitarbeiterbefragung
Format: PDF

Zufriedene Mitarbeiter gestalten bessere und intensivere Kundenkontakte, und zufriedene Kunden sind die wichtigsten Garanten für den wirtschaftlichen Gesamterfolg von Unternehmen. Es ist somit…

Employer Branding

E-Book Employer Branding
Human Resources Management für die Unternehmensführung Format: PDF

Die Kompetenz der eigenen Mitarbeiter ist das wichtigste Differenzierungsmerkmal für deutsche Unternehmen im globalen Wettbewerb. Zwei praxisorientierte Experten für Personalentwicklung versetzen Top…

Ganz einfach kommunizieren

E-Book Ganz einfach kommunizieren
Emotionale Kompetenz für Ihren Führungsalltag Format: PDF

Kommunikation ist alles - insbesondere im Führungsalltag. Nur wer seine Wirkung auf Mitarbeiter einschätzen und authentisch einsetzen kann, wird andere Menschen  überzeugen und sie für gemeinsame…

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...