Sie sind hier
E-Book

Faszinosum: Gewalt

Zu den Gewaltdarstellungen in Caravaggios Bildern

eBook Faszinosum: Gewalt Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
23
Seiten
ISBN
9783640202287
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Kunst - Malerei, Note: 1,7, Bauhaus-Universität Weimar (Fakultät Gestaltung), Veranstaltung: Seminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Caravaggios Ankunft in Rom im Jahre 1592 war geprägt von einem Aufschwung der Kunst; es war die 'Zeit künstlerischer Erneuerung'1, die durch den Papst Klemens VIII. und dessen Leidenschaft für Kunst und Architektur vorangetrieben wurde. Man spricht von dem Beginn einer neuen Epoche, von der 'Geburt des Barock', die sich bis in die Amtszeit Gregor XV. (1621-1623) entwickelte.2 Zur Etablierung des 'goldenen Zeitalters der Malerei' trugen laut BROWN vier Maler bei: Caravaggio, Annibale Carracci, Adam Elsheimer und Peter Paul Rubens3, wobei auf das Wirken und Schaffen Caravaggios in dieser Hausarbeit besonders Wert gelegt werden soll. Durch seine meisterhafte Inszenierung von Licht und Schatten revolutionierte er die Malerei. 'Gewalt, Erotik und Religion gehören zu den Hauptthemen seiner Arbeit und spiegeln [...] den rebellischen Charakter Caravaggios wieder.'4 Ziel dieser Arbeit ist es, einige Werke des Künstlers zu betrachten und in Hinblick auf die Gewaltdarstellungen zu untersuchen. Caravaggios Bilder faszinieren durch seine unverwechselbaren naturalistischen Darstellungen, die gerade bei Gewaltszenen beeindrucken. So hat man als Betrachter gleichzeitig Scham, aber auch eine Art Schaulust, man ist nicht nur Betrachter, sondern gleichzeitig Beobachter und Handelnder. Denn Caravaggio verstand es, den Betrachter in sein Bild hineinzuziehen, Wert auf Details zu legen und so zu fesseln. Man schaut nicht nur auf ein Gemälde, sondern auf eine Szene, die wie im Theater perfekt arrangiert scheint. Man schaut von der ersten Reihe aus zu oder fühlt sich gar so, als ob man selbst in die Situation hineinplatzen würde oder gar von Anfang an dabei war. Dieses Phänomen werde ich anhand ausgewählter Bilder Caravaggios untersuchen, die auf verschiedene Weise Gewaltszenen darstellen. Um dem Rahmen einer Hausarbeit gerecht zu werden, werde ich mich, wie dem Inhaltsverzeichnis zu entnehmen ist, auf vier Werke beschränken. (DIE SUBTILE DARSTELLUNG VON GEWALT: ZUR KATHARINA VON ALEXANDRIA; DER MORD IM SCHLAFZIMMER: GEWALT UND EROTIK BEI JUDITH UND HOLOPHERNES; AUF BEFEHL: HINRICHTUNG - DIE ENTHAUPTUNG JOHANNES DES TÄUFERS; SEXUELL UND RITUELL AUSGELIEFERT: DIE OPFERUNG ISAAKS) [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Bildende Kunst - Malerei - Kunstwissenschaft

Nulla dies sine linea

eBook Nulla dies sine linea Cover

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Kunst - Malerei, Note: keine, , 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Die Präsentation von Werken Gustav ...

Graecomania

eBook Graecomania Cover

Hardly any other 19th century political movement aroused such a fervid response from artists and publicists as Philhellenism, which came to full fruition in the course of the Greek struggle for ...

Piet Mondrian

eBook Piet Mondrian Cover

Piet Cornelis Mondriaan wird am 7. März 1872 in Amersfoort als Sohn einer streng calvinistischen Familie geboren. Sein Vater Piet Cornelis Mondriaan, der selbst als exzellenter Zeichner gilt und ...

Weitere Zeitschriften

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...