Sie sind hier
E-Book

Freiwilligen-Monitor Schweiz 2016

VerlagSeismo Verlag
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl288 Seiten
ISBN9783037777107
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis30,99 EUR
Rund ein Viertel der Personen u?ber 15 Jahren engagiert sich in der Schweiz unentgeltlich in einer Organisation, zehn Prozent besetzen ein gewähltes Ehrenamt. Und fast 40 Prozent wirken als Freiwillige ausserhalb von Vereinen. Insgesamt leisten die Menschen in der Schweiz etwa 700 Millionen Stunden Freiwilligenarbeit pro Jahr. Dies entspricht etwa neun Prozent der geleisteten 7700 Millionen Stunden Erwerbsarbeit. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Schweiz sind aber je nach Geschlecht, Alter, Region, Grösse des Wohnorts, Religionszugehörigkeit, Bildungsniveau, Einkommen, Zivilstand und beruflicher Stellung unterschiedlich stark freiwillig engagiert. Nach 2007 und 2010 wurde das freiwillige Engagement in der Schweiz mit diesem Monitor zum dritten Mal erforscht. Neben Analysen zum Verlauf und zu den Beweggru?nden wie möglichen Anreizen unbezahlter Arbeit liefert die Studie auch erstmalig Informationen zum freiwilligen Engagement im Internet und untersucht spezifisch die Situation junger Erwachsener und Menschen mit Migrationshintergrund. Zudem werden Einsichten zum Persönlichkeitsprofil von Freiwilligen und deren politischen und sozialen Einstellungen präsentiert.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Umschlag1
Inhaltsverzeichnis6
Vorwort12
Dank14
Zusammenfassung16
Formelle Freiwilligenarbeit und Ehrenamt17
Informelle Freiwilligenarbeit17
Spenden18
Motive der Freiwilligenarbeit und Aspekte der Mobilisierung18
Freiwilligkeit im Internet19
Das freiwillige Engagement junger Erwachsener20
Migration und freiwilliges Engagement20
Persönlichkeit und Freiwilligkeit21
Freiwilligkeit, Politik und Gemeinwohl22
Teil 1 | Einleitung und Grundlagen24
1 Begriff und Formen der Freiwilligkeit34
2 Freiwilligkeit messen: Der Schweizer ­Freiwilligen-Monitor37
2.1 Das Erhebungsdesign des Freiwilligen-Monitors Schweiz 201638
2.2Die Messung formeller Freiwilligentätigkeit40
2.3Die Messung informeller Freiwilligentätigkeit41
2.4Die Messung von Spendentätigkeit42
2.5Die Messung von Freiwilligkeit im Internet42
2.6 Inhaltliche Neuerungen Freiwilligen-Monitor43
Teil 2 | Freiwilliges ­Engagement im Jahr 201446
3 Formelle Freiwilligenarbeit und Ehrenamt49
3.1Formen und Ausmass formeller Freiwilligkeitin der Schweiz49
3.2Betätigungsfelder der formell Freiwilligen54
3.3Die Intensität des formell freiwilligen Engagements57
3.4Die individuellen Merkmale der formell Freiwilligen58
3.5Fazit zur formellen Freiwilligkeit75
4 Informelle Freiwilligenarbeit77
4.1Ausmass und Betätigungsfelder der informell Freiwilligen77
4.2Die individuellen Merkmale der informell Freiwilligen81
4.3Fazit zur informellen Freiwilligenarbeit92
5 Motive der Freiwilligenarbeit und Aspekte94
5.1Entschädigungen, Massnahmen und Instrumente zur Mobilisierung formell Freiwilliger96
5.2Fazit zu den Motiven der Freiwilligenarbeit und Aspekten der Mobilisierung105
6 Spenden107
6.1Ausmass und Bereiche der Spendentätigkeit107
6.2Die individuellen Merkmale der Spendenden111
6.3Fazit zum Spendenverhalten121
7 Freiwilligkeit im Internet123
7.1 Ausmass und Betätigungsfelder von Freiwilligkeit im Internet125
7.2Die individuellen Merkmale von online Freiwilligen128
7.3Realweltliche und Internet-Freiwilligkeit im Vergleich139
7.4Fazit zur Freiwilligkeit im Internet144
Teil 3 | Vertiefende ­Analysen146
8 Das freiwillige Engagement junger Erwachsener148
8.1Die Struktur der Stichprobe junger Erwachsener150
8.2Ausmass, Bereiche, Inhalte und Ausrichtung der ­Freiwilligkeit junger Erwachsener152
8.3Die individuellen Merkmale junger Freiwilliger163
8.4 Bedeutung des Internets für die Freiwilligkeit von jungen Erwachsenen172
8.5Die Motive junger Freiwilliger176
8.6 Aspekte der Mobilisierung aus Sicht junger Freiwilliger179
8.7Fazit zum freiwilligen Engagement junger Erwachsener181
9 Migration und freiwilliges Engagement184
9.1Die Struktur der Ausländerstichprobe186
9.2Ausmass, Bereiche, Inhalte und Ausrichtung der Freiwilligkeit von Personen mit und ohne Migrationshintergrund187
9.3Die individuellen Merkmale von Freiwilligen mit und ohne Migrationshintergrund203
9.4Bedeutung des Internets für die Freiwilligkeit von Personen mit und ohne Migrationshintergrund212
9.5Die Motive der Freiwilligen mit und ohne ­Migrationshintergrund214
9.6Aspekte der Mobilisierung aus Sicht Freiwilliger mit und ohne Migrationshintergrund216
9.7Fazit zum freiwilligen Engagement von Personen mit und ohne Migrationshintergrund219
10 Persönlichkeit und Freiwilligkeit222
10.1Messung von Persönlichkeitseigenschaften im ­Freiwilligen-Monitor Schweiz 2016223
10.2Persönlichkeitseigenschaften und freiwilliges ­Engagement – theoretische Überlegungen224
10.3Persönlichkeitsprofile freiwillig Engagierter226
10.4 Fazit zu Persönlichkeitseigenschaften und Freiwilligkeit231
11 Freiwilligkeit, Politik und Gemeinwohl233
11.1Freiwilligkeit und politisch-ideologische Grundhaltung235
11.2Freiwilligkeit und politische Kultur238
11.3Freiwilligkeit und politische Beteiligung241
11.4Freiwilligkeit und prosoziale Normen und Werte244
11.5Freiwilligkeit und politische und soziale Verpflichtungen249
11.6Fazit zu Freiwilligkeit, Politik und Gemeinwohl252
Teil 4 | Schluss­betrachtungen254
Das Modell der Bürgerpflicht263
Das Modell der Einsicht264
Das Modell der Gegenseitigkeit266
12 Methodischer Anhang270
Repräsentativität im Freiwilligen-Monitor Schweiz 2016270
Gewichtung im Freiwilligen-Monitor Schweiz 2016273
13 Literatur275
Abbildungs- und Tabellenverzeichnis8
Abbildungen8
Abbildung 1:Formen der Freiwilligkeit35
Abbildung 2:Das Engagement in Vereinen und Organisationen, 2006, 2009 und 201450
Abbildung 3:Das Engagement in Vereinen und Organisationen nach Vereinstypen, 201452
Abbildung 4:Betätigungsfelder der formell freiwilligen Tätigkeiten, 2009 und 201454
Abbildung 5:Zeitaufwand der formell Freiwilligen, 201457
Abbildung 6:Formell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit des Geschlechts, 2009 und 201458
Abbildung 7:Formell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit des Alters, 2009 und 201460
Abbildung 8:Formell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit des Bildungsniveaus, 2009 und 201462
Abbildung 9:Formell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit des Erwerbsstatus, 201464
Abbildung 10:Formell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit einer Vorgesetztenposition, 201465
Abbildung 11:Formell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit des Einkommens, 2009 und 201466
Abbildung 12:Formell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit des Zivilstands, 201468
Abbildung 13:Formell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit der Familiensituation, 2009 und 201469
Abbildung 14:Formell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit der Wohngegend, 2009 und 201470
Abbildung 15:Formell freiwilliges Engagement in den Sprachregionen, 2009 und 201472
Abbildung 16:Formell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit der Konfession, 201474
Abbildung 17:Betätigungsfelder der informell Freiwilligen, 201479
Abbildung 18:Informell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit des Geschlechts, 2006, 2009 und 201482
Abbildung 19:Informell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit des Alters, 2009 und 201483
Abbildung 20:Informell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit des Bildungsniveaus, 2009 und 201485
Abbildung 21:Informell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit des Erwerbsstatus, 201486
Abbildung 22:Informell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit der Familiensituation, 2009 und 201488
Abbildung 23:Informell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit der Wohngegend, 2009 und 201489
Abbildung 24:Informell freiwilliges Engagement in den Sprachregionen, 2009 und 201490
Abbildung 25:Informell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit der Konfession, 2009 und 201491
Abbildung 26:Motive der Freiwilligenarbeit, 201495
Abbildung 27:Entschädigungen des formell freiwilligen Engagements, 2009 und 201498
Abbildung 28:Mögliche Massnahmen der Vereine und Organisationen zur Steigerung des formell freiwilligen Engagements, 2014100
Abbildung 29:Mögliche Massnahmen von Staat und Öffentlichkeit zur Steigerung des formell freiwilligen Engagements, 2014101
Abbildung 30:Unterstützung von Arbeitgebern bei Ausübung des ­freiwilligen Engagements, 2014102
Abbildung 31:Gründe für Beendigung eines formell freiwilligen ­Engagements, 2014103
Abbildung 32:Anstoss für die Aufnahme eines formell freiwilligen ­Engagements, 2014104
Abbildung 33:Anteil Spendender nach Bereich, 2014109
Abbildung 34:Spendenhöhe pro Person und Jahr, 2009 und 2014110
Abbildung 35:Spendentätigkeit in Abhängigkeit des Geschlechts,2009 und 2014111
Abbildung 36:Spendentätigkeit in Abhängigkeit des Alters,2009 und 2014112
Abbildung 37:Spendentätigkeit in Abhängigkeit des Bildungsniveaus, 2009 und 2014114
Abbildung 38:Spendenhöhe in Abhängigkeit des Bildungsniveaus, 2014115
Abbildung 39:Spendentätigkeit in Abhängigkeit des Einkommens, 2009 und 2014115
Abbildung 40:Spendentätigkeit in Abhängigkeit des Zivilstands,2009 und 2014117
Abbildung 41:Spendentätigkeit in Abhängigkeit der Haushaltsgrösse, 2009 und 2014117
Abbildung 42:Spendentätigkeit in den Sprachregionen, 2009 und 2014119
Abbildung 43:Spendentätigkeit in Abhängigkeit der Konfession,2009 und 2014120
Abbildung 44:Internetnutzung in der Schweiz, 2014124
Abbildung 45:Freiwilliges Engagement im Internet nach ­Tätigkeitsbereich, 2014127
Abbildung 46:Freiwilliges Engagement im Internet in Abhängigkeit des Alters und Geschlechts, 2014129
Abbildung 47:Freiwilliges Engagement im Internet in Abhängigkeit des Alters, 2014130
Abbildung 48:Freiwilliges Engagement im Internet in Abhängigkeit des Bildungsniveaus, 2014131
Abbildung 49:Freiwilliges Engagement im Internet in Abhängigkeit des Erwerbsstatus, 2014132
Abbildung 50:Freiwilliges Engagement im Internet in Abhängigkeit des Einkommens, 2014133
Abbildung 51:Freiwilliges Engagement im Internet in Abhängigkeit des Zivilstands, 2014134
Abbildung 52:Freiwilliges Engagement im Internet in Abhängigkeit der Haushaltsgrösse, 2014135
Abbildung 53:Freiwilliges Engagement im Internet in Abhängigkeit der Familiensituation, 2014136
Abbildung 54:Freiwilliges Engagement im Internet in Abhängigkeit der Konfession, 2014139
Abbildung 55:Realweltliche und online Freiwilligkeit im Vergleich142
Abbildung 56:Formell freiwilliges Engagement nach Altersgruppen153
Abbildung 57:Formell freiwilliges Engagement nach Altersgruppen und Vereinstypen155
Abbildung 58:Formell freiwilliges Engagement nach Altersgruppen und örtlicher Ausrichtung157
Abbildung 59:Informell freiwilliges Engagement nach Altersgruppen158
Abbildung 60:Spendentätigkeit nach Altersgruppen160
Abbildung 61:Spendenhöhe nach Altersgruppen161
Abbildung 62:Spendenbereich nach Altersgruppen162
Abbildung 63:Freiwilliges Engagement nach Altersgruppenund ­Geschlecht164
Abbildung 64:Freiwilliges Engagement nach Altersgruppen und ­Bildungsniveau166
Abbildung 65:Freiwilliges Engagement nach Altersgruppen und ­Erwerbstätigkeit167
Abbildung 66:Freiwilliges Engagement nach Altersgruppen und ­Nationalität169
Abbildung 67:Freiwilliges Engagement nach Altersgruppenund Konfession171
Abbildung 68:Freiwilliges Engagement im Internet nach Altersgruppen und Tätigkeitsbereich174
Abbildung 69:Realweltliche und online Freiwilligkeit nach ­Altersgruppen176
Abbildung 70:Motive formeller Freiwilligkeit nach Altersgruppen177
Abbildung 71:Motive informeller Freiwilligkeit nach Altersgruppen178
Abbildung 72:Mögliche Massnahmen der Vereine und Organisa­tionen zur Steigerung des freiwilligen Engagementsnach ­Altersgruppen180
Abbildung 73:Mögliche Massnahmen von Staat und Öffentlichkeitzur Steigerung des freiwilligen Engagements nach ­Altersgruppen181
Abbildung 74:Formell freiwilliges Engagement nach ­Migrationshintergrund189
Abbildung 75:Anteil Ehrenamtlicher an den formell Freiwilligen nach Migrationshintergrund190
Abbildung 76:Formell freiwilliges Engagement der Ausländerinnen und Ausländer nach Herkunftsregion191
Abbildung 77:Formell freiwilliges Engagement nach einzelnen ­Nationalitäten192
Abbildung 78:Formell freiwilliges Engagement nach Nationalität und Vereinstypen194
Abbildung 79:Formell freiwilliges Engagements nach Migrations­hintergrund und örtlicher Ausrichtung195
Abbildung 80:Informell freiwilliges Engagement nach ­Migrationshintergrund196
Abbildung 81:Informell freiwilliges Engagement der Ausländerinnen und Ausländer nach Herkunftsregion197
Abbildung 82:Informell freiwilliges Engagement nach einzelnen ­Nationalitäten198
Abbildung 83:Spendentätigkeit nach Migrationshintergrund199
Abbildung 84:Spendende Ausländerinnen und Ausländer nach ­Herkunftsregion200
Abbildung 85:Spendentätigkeit nach einzelnen Nationalitäten201
Abbildung 86:Spendenhöhe nach Nationalität202
Abbildung 87:Spendenbereich nach Nationalität203
Abbildung 88:Freiwilliges Engagement nach Migrationshintergrund und Geschlecht205
Abbildung 89:Freiwilliges Engagement nach Migrationshintergrund und Alter206
Abbildung 90:Freiwilliges Engagement nach Migrationshintergrund und Bildungsniveau208
Abbildung 91:Freiwilliges Engagement nach Migrationshintergrund und Konfession209
Abbildung 92:Freiwilliges Engagement der Ausländerinnen und ­Ausländer nach Aufenthaltsdauer211
Abbildung 93:Freiwilliges Engagement im Internet nach ­Migrationshintergrund213
Abbildung 94:Realweltliche und online Freiwilligkeit nach ­Migrationshintergrund214
Abbildung 95:Motive des freiwilligen Engagements nach ­Migrationshintergrund215
Abbildung 96:Mögliche Massnahmen der Vereine und Organisationen zur Steigerung des freiwilligen Engagements nach ­Migrationshintergrund217
Abbildung 97:Mögliche Massnahmen von Staat und Öffentlichkeitzur Steigerung des freiwilligen Engagements nach ­Migrationshintergrund218
Abbildung 98:Die Persönlichkeitsprofile der Freiwilligen im Vergleich227
Abbildung 99:Persönlichkeitseigenschaften nach Gelegenheitsstrukturen der Freiwilligkeit230
Tabellen11
Tabelle 1:Formelle Freiwilligkeit mit und ohne Beschränkung auf aktive Vereinsmitglieder, 201453
Tabelle 2:Kontakte im Rahmen des formell freiwilligen ­Engagements, 201456
Tabelle 3:Formell freiwilliges Engagement in Abhängigkeit der Kirchgangshäufigkeit, 201475
Tabelle 4:Informelle Freiwilligkeit, 2006, 2009 und 201478
Tabelle 5:Zeitaufwand der informell Freiwilligen, 2006, 2009 und 201480
Tabelle 6:Erwerbstätigkeit und der Zeitaufwand für informell freiwillige Tätigkeiten, 201487
Tabelle 7:Entschädigung für ausführende und ehrenamtliche ­Tätigkeiten, 201499
Tabelle 8:Spendende, 2006, 2009 und 2014108
Tabelle 9:Spendentätigkeit in Abhängigkeit der Wohngegend,2009 und 2014118
Tabelle 10:Spendentätigkeit in Abhängigkeit von Kirchgangs­häufigkeit und Konfession, 2014120
Tabelle 11:Freiwilliges Engagement im Internet in Abhängigkeit der Wohngegend, 2014137
Tabelle 12:Freiwilliges Engagement im Internet in den ­Sprachregionen, 2014138
Tabelle 13:Anteile der Altersgruppen in der Stichprobe und in der amtlichen Statistik151
Tabelle 14:Formelle Freiwilligkeit junger Erwachsener mit und ohne Beschränkung auf aktive Vereinsmitglieder154
Tabelle 15:Informell freiwilliges Engagement nach Altersgruppen und Zeitaufwand159
Tabelle 16:Freiwilliges Engagement im Internet nach Altersgruppen173
Tabelle 17:Anteile der Ausländergruppen in der Stichprobe und in der amtlichen Statistik186
Tabelle 18:Die Big Five Persönlichkeitseigenschaften undihre Messung223
Publikationen der Reihe Freiwilligkeit286

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Einfach Spitze?

E-Book Einfach Spitze?

Warum sind Frauen immer noch so selten auf Spitzenpositionen in der Wissenschaft zu finden? Welche individuellen, institutionellen und strukturellen Faktoren tragen dazu bei, dass manche Frauen ihre ...

Ethnografische Zugänge

E-Book Ethnografische Zugänge

Ethnografische und biografische Forschungsmethoden haben in den letzten Jahren im Kontext sozialpädagogischer Arbeit an Bedeutung gewonnen. Neben dem eher 'klassischen' Methodenrepertoire wurden ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...