Sie sind hier
E-Book

Fremdheit – Migration – Musik. Kulturwissenschaftliche Essays für Max Matter

VerlagWaxmann Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl425 Seiten
ISBN9783830972846
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis27,90 EUR

Diese Festschrift für Prof. Dr. Max Matter (Ordinarius am Institut für Volkskunde der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg) zum 65. Geburtstag versammelt kulturwissenschaftliche Essays zu Themen, die im Mittelpunkt Matters wissenschaftlichen Schaffens standen und stehen: Fremdheit und Migration. Hinzu kommt die Musik – als Bestandteil popular-kulturwissenschaftlicher Forschung, mit der als als Direktor des Deutschen Volksliedarchivs befasst war.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Inhalt
  2. FSA – Festschriftangelegenheiten
  3. Fremdheit is ordinary. Kulturthema Fremdheit in der kritischen Kulturwissenschaft
  4. Offene Städte!
  5. »ohne Gesellschaft geht es nicht« Zu einigen Aspekten in der Geschichte soziologisch orientierten Denkens in der Volkskunde
  6. Grenze und Kulturvergleich. Zur Semantik des » › Wir‹ und ›die Anderen‹«
  7. Nachbarliches
  8. Zwischen Konversion und Kriminalisierung. Zur Zwangsmobilität der jüdischen Bevölkerung im 18. Jahrhundert
  9. Von Katjuscha, Trojka und Kalinka. Ethnische Ökonomie und ihre Funktionen im Integrationsprozess
  10. Von Fremderleben und Fremdzuschreibung. Der andere Blick auf Roma-Minderheiten
  11. »Importehe« und »Verheiratung für ein Einwanderungsticket « Hintergründe und Auswirkungen zweier Formen von Heiratsmigrationen am Beispiel von Zuwanderinnen aus der Türkei
  12. Betriebsalltag in deutsch-türkischen Unternehmen in der Türkei
  13. Die Eigenen in der Fremde? Entsandtenforschung retrospektiv
  14. Wie die Feldforschung übernommen wurde: Über periphere Beziehungen in der Ethnologie
  15. Touristen, Ausländer oder Immigranten? Zur sozialen Konstruktion des Nordeuropäers in Spanien
  16. »Region« Oberhessen? Bemerkungen zu einem räumlichen Konstrukt an einem konkreten Beispiel
  17. »Letztlich ist man da zu Hause, wo man seine Geschichte hat« Zum Heimat-Begriff der adeligen Rückwanderer in Mecklenburg
  18. Musik der Alpenländer. Von der Zukunft einer Retrospektive
  19. In einem fremden Land
  20. »Has anynone seen a German band?« Ein Music- hall- Song von 1907 als Dokument für die Arbeitswanderungen pfälzischer Musikkapellen nach Großbritannien
  21. Auswandererschicksal als Medienereignis. Der Brand des Schiffes » Austria « im Jahr 1858
  22. Das Eisenbahnzeitalter in Lied und populärer Kultur. Zur Mentalitätsgeschichte der Mobilität am Beispiel der Eisenbahn
  23. His Matter’s Voice. Miniatur zum großen »Värslischmid«
  24. Afrikanische Rhythmen und die amerikanische Leitkultur. Folksong und Rock ’ n’ Roll als » neuronale « Waffen im Kalten Krieg
  25. Überlegungen zu einer Geschichte der mobilen Musik
  26. Etwas Pyramidonales: Powidltatschkerln aus der schönen Tschechoslowakei
  27. Keine Wiener Küche? Von den Wonnen des Eigenen
  28. Max Matter Schriftenverzeichnis
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
FSA – Festschriftangelegenheiten10
Fremdheit is ordinary. Kulturthema Fremdheit in der kritischen Kulturwissenschaft12
Offene Städte!24
»ohne Gesellschaft geht es nicht« Zu einigen Aspekten in der Geschichte soziologisch orientierten Denkens in der Volkskunde36
Grenze und Kulturvergleich. Zur Semantik des » › Wir‹ und ›die Anderen‹«46
Nachbarliches62
Zwischen Konversion und Kriminalisierung. Zur Zwangsmobilität der jüdischen Bevölkerung im 18. Jahrhundert72
Von Katjuscha, Trojka und Kalinka. Ethnische Ökonomie und ihre Funktionen im Integrationsprozess92
Von Fremderleben und Fremdzuschreibung. Der andere Blick auf Roma-Minderheiten110
»Importehe« und »Verheiratung für ein Einwanderungsticket « Hintergründe und Auswirkungen zweier Formen von Heiratsmigrationen am Beispiel von Zuwanderinnen aus der Türkei124
Betriebsalltag in deutsch-türkischen Unternehmen in der Türkei142
Die Eigenen in der Fremde? Entsandtenforschung retrospektiv156
Wie die Feldforschung übernommen wurde: Über periphere Beziehungen in der Ethnologie170
Touristen, Ausländer oder Immigranten? Zur sozialen Konstruktion des Nordeuropäers in Spanien186
»Region« Oberhessen? Bemerkungen zu einem räumlichen Konstrukt an einem konkreten Beispiel200
»Letztlich ist man da zu Hause, wo man seine Geschichte hat« Zum Heimat-Begriff der adeligen Rückwanderer in Mecklenburg214
Musik der Alpenländer. Von der Zukunft einer Retrospektive238
In einem fremden Land258
»Has anynone seen a German band?« Ein Music- hall- Song von 1907 als Dokument für die Arbeitswanderungen pfälzischer Musikkapellen nach Großbritannien274
Auswandererschicksal als Medienereignis. Der Brand des Schiffes » Austria « im Jahr 1858286
Das Eisenbahnzeitalter in Lied und populärer Kultur. Zur Mentalitätsgeschichte der Mobilität am Beispiel der Eisenbahn308
His Matter’s Voice. Miniatur zum großen »Värslischmid«346
Afrikanische Rhythmen und die amerikanische Leitkultur. Folksong und Rock ’ n’ Roll als » neuronale « Waffen im Kalten Krieg356
Überlegungen zu einer Geschichte der mobilen Musik382
Etwas Pyramidonales: Powidltatschkerln aus der schönen Tschechoslowakei392
Keine Wiener Küche? Von den Wonnen des Eigenen404
Max Matter Schriftenverzeichnis414

Weitere E-Books zum Thema: Kulturgeschichte: Kunst - Literatur

Die Strassmanns

E-Book Die Strassmanns
Schicksale einer deutsch-jüdischen Familie über zwei Jahrhunderte Format: PDF

1797 nimmt ein jüdischer Tuchhändler aus dem polnischen Rawicz den Namen Strassmann an. Seine Enkel studieren in Berlin Medizin - der Beginn eines rasanten sozialen Aufstiegs trotz aller Hindernisse…

Zeter und Mordio!

E-Book Zeter und Mordio!
Vergewaltigung in Recht und Literatur Format: PDF

Eine prominente Reihe literarischer Vergewaltigungsfälle seit dem 17. Jahrhundert wird aus dem Horizont der Rechts- und Kulturgeschichte literaturgeschichtlich analysiert. Vergewaltigung gilt, wie…

Psychosomatik

E-Book Psychosomatik
Literarische, philosophische und medizinische Geschichten zur Entstehung eines Diskurses (1778-1936) Format: PDF

Using exemplary historical scenarios, the present cultural history traces the transdisciplinary development of a psychosomatic discourse between the 18th and 20th centuries, thus closing a gap in…

Die Strassmanns

E-Book Die Strassmanns
Schicksale einer deutsch-jüdischen Familie über zwei Jahrhunderte Format: PDF

1797 nimmt ein jüdischer Tuchhändler aus dem polnischen Rawicz den Namen Strassmann an. Seine Enkel studieren in Berlin Medizin - der Beginn eines rasanten sozialen Aufstiegs trotz aller Hindernisse…

Spiel am Werk

E-Book Spiel am Werk
Eine psychoanalytisch-begriffskritische Untersuchung künstlerischer Arbeitsprozesse Format: PDF

Wodurch wird ein Künstler zum Künstler und ein Kunstwerk zum Kunstwerk? Künstlerische Prozesse können als spezifische Beziehungs- und Interaktionskonstellationen aufgefasst werden…

Karl Mannheims Kultursoziologie

E-Book Karl Mannheims Kultursoziologie
Eine Einführung Format: PDF

Karl Mannheim gilt als Klassiker der Soziologie. Dass seine Kultursoziologie aber auch auf die aktuellen Gesellschaftswissenschaften großen Einfluss hat, zeigt Michael Corsten in seiner Einführung in…

Der Ich-Effekt des Geldes

E-Book Der Ich-Effekt des Geldes
Zur Geschichte einer Legitimationsfigur Format: ePUB

Eine originelle Studie über den Zusammenhang von 'Ich' und 'Geld'Genau bedacht sind 'Ich' und 'Geld' rätselhafte Phänomene. Denn beide bezeichnen etwas Instabiles, Flüchtiges. Um diese Schwäche zu…

Kulturwelt, Diskurs und Lebensstil

E-Book Kulturwelt, Diskurs und Lebensstil
Eine diskurstheoretische Erweiterung der Bourdieuschen Distinktionstheorie Format: PDF

Das Buch legt die Theorie und Methode für die Analyse des lebensstilbezogenen Sinns kultureller Genres vor. Anhand einer beispielhaften Diskursanalyse von Heavy Metal- und Techno-Zeitschriften wird…

Weitere Zeitschriften

Menschen. Inklusiv leben

Menschen. Inklusiv leben

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...