Sie sind hier
E-Book

A Freudian reading of Mary Shelley's 'Frankenstein'

eBook A Freudian reading of Mary Shelley's 'Frankenstein' Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2016
Seitenanzahl
16
Seiten
ISBN
9783668348615
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Englisch - Literatur, Werke, Note: 2,3, Universität Potsdam (Anglistik/Amerikanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: The paper will examine Mary Shelley's 'Frankenstein; or the modern Prometheus' under the perspective of the Freudian psychoanalysis. Firstly, Sigmund Freud's psychic apparatus, the defense mechanisms, the drive theory and the topographical model will be explained. Secondly, the text will be analyzed in detail by taking the former mentioned parts into consideration. The aim is to give an outline of one idea how the novel can be interpreted by analyzing the meaning of the text. According to Sigmund Freud the personality of each individual consists of three parts called the Id, Super-ego and Ego. The term Id stands for drives, needs and emotions, which are supposed to be fulfilled by the pleasure principle. This means that it longs for the immediate satisfaction of its desires. The Super-ego is understood as the counterpart of the Id and contrasts ideas of social norms, values, obedience, morals and the conscience, which are mainly acquired trough the education by the parents. Freud claims further that only after the development of the Super-ego humans are able to act responsibly and to control their initial drives. 'The Super-ego is frequently characterized as an internalized code, or more popularly, as a kind of conscience, punishing transgressions with feeling of guilt' (Reber, 'Dictionary of Psychology' 746). The Ego is presented as a linking part between the Id and the Super-ego. Therefore, it is supposed to be the instance, which corresponds to the reality principle, also referred to as the self-consciousness.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

'Harmonisch entgegengesetzt'

eBook 'Harmonisch entgegengesetzt' Cover

'Harmoniously opposed' is a fundamental phrase in Hölderlin's poetology. Until now, however, there has been no systematic study consistently following this central representational structure through ...

Erst lesen. Dann schreiben

eBook Erst lesen. Dann schreiben Cover

Kreatives Schreiben - lässt sich das lernen? Autoren wie Daniel Kehlmann, Robert Gernhard, Marcel Beyer oder Ulrike Draesner und Hanns-Josef Ortheil erläutern im Detail, wie sie sich Vorbilder ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...