Sie sind hier
E-Book

Frühförderung planen, druchführen, evaluieren

eBook Frühförderung planen, druchführen, evaluieren Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2005
Seitenanzahl
145
Seiten
ISBN
9783497017584
Format
PDF
Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
15,99
EUR

Pretis, Manfred
Frühförderung planen, durchführen, evaluieren (Beiträge zur Frühförderung interdisziplinär, 8)
2. Auflage 2005. 144 Seiten. 28 Abb. 21 Tab.
ISBN 13 (978-3-497-01758-4)

Kurztext

Neben Fachwissen und Intuition sind in der Frühförderung professionelle Kommunikationsstrategien unverzichtbar. Sie machen das Vorgehen transparent und erlauben, die Effizienz und Qualität der eigenen Arbeit im Team zu reflektieren und kritisch zu überprüfen. Der Autor analysiert systematisch den zeitlichen Ablauf des Frühförderprozesses und zeigt, wo es zu schwierigen Situationen kommen kann. Er vermittelt einen Handlungsleitfaden vom Erstkontakt bis zum Abschlußgespräch und illustriert ihn mit zahlreichen Praxisbeispielen. Fragen zur Selbstevaluation laden dazu ein, den Erfolg der eigenen Arbeit in jedem Stadium zu bewerten.

Inhalt

Qualitätsdiskussion in der Frühförderung - Zwischen Euphorie und Ernüchterung

Frühförderung als pädagogisches Tun: Was ist Frühförderung? Ein reflektiertes Menschenbild als Handlungsleitfaden. Frühförderung braucht eine Ethik.

Der Prozess der Frühförderung: Partnerschaftlichkeit als Handlungsauftrag. Kommunikation und Unterstützung als hierarchisches Strukturmodell

Die Eingangsphase: Kontakt und Beziehung: Erstkontakt. Erstgespräch. In Beziehung treten Förderdiagnostik: Strukturbedingungen der Förderdiagnostik. Der Prozess der Förderdiagnostik. Das Ergebnis des förderdiagnostischen Prozesses

Fördern, ohne zu überfordern: Strukturbedingungen des Förderprozesses. Gemeinsam mit Kind, Familie und Team: Prozessbedingungen. Der Prozess als Ergebnis

Reflexion und Abschluss der Frühförderung: Reflexion. Der Abschluss der Frühförderung. Der Spezialfall \Abbruch\. \Tod des Kindes.\

Pressestimmen

\Der Leser erhält mit dem Buch einen fundierten wissenschaftlich aufgearbeiteten Einblick in den aktuellen Stand der Frühförderung und kann die einzelnen Phasen eines Frühförderprozesses gut nachvollziehen. Der Autor konkretisiert die Theorie durch entsprechende Fallbeispiele, die die einzelnen Inhalte verdeutlichen. (...) Mit dem Buch erhalten HeilpädagogInnen einen anregenden Leitfaden zur Durchführung von Frühförderungen, der neben guten fachlichen Aspekten auch Impulse zur Auseinandersetzung mit dem Thema setzt. Mit Fragen zur Selbstevaluation lädt der Autor zudem zur Überprüfung der eigenen Arbeit ein.\
BHP info

\Mit diesem Buch ist eine gut strukturierte Anleitung für die Förderung von Kindern mit Entwicklungsrisiken bzw. Entwicklungsstörungen erschienen. (...) Mit einer klaren, verständlichen Sprache, einer praxisnahen Darstellungsform und kurzen Fallbeispielen erfüllt es seinen wissenschaftlichen Anspruch auf angenehme Weise.\
Ergotherapie &amp, Rehabilitation

\Sein lobens- und lesenswertes Buch macht Mut (und einen aufgeklärten Kopf), damit einem im aktuellen 'Quali-Zirkus' nicht die eigenen Maßstäbe heilpädagogischer Fachlichkeit abhanden kommen. Wer dieses Buch durcharbeitet, wird sich selbst und anderen gegenüber seine Fachlichkeit klarer und selbstbewusster vor Augen führen können.\
Frühförderung Interdisziplinär

\Manfred Pretis verfügt über langjährige Erfahrung in der praktischen Frühförderarbeit. Man merkt es seinem Buch an, daß ihm diese sehr am Herzen liegt und er zu deren Qualitätssicherung beitragen möchte. Es ist ihm in hervorragender Weise geglückt, Theorie und Praxis anschaulich zu verknüpfen und übersichtlich zu präsentieren. Allein in der 'frühen Hilfe' und in ähnlichen Bereichen Tätigen bietet dieses Buch wertvolle Hilfen zur Auseinandersetzung mit ihrer Arbeit, geradezu ein Muß ist es für denjenigen, die sich derzeit konkret mit der Durchführung von Qualitätsmanagement in der Frühförderung befassen oder demnächst damit beginnen\
Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie

Autoreninformation

Dr. Manfred Pretis, Klinischer Psychologe, Integrationspädagoge, Leiter der Abteilung Wissenschaft des Sozial- und Heilpädagogischen Förderungsinstituts Steiermark

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Onlinesucht

eBook Onlinesucht Cover

Wie Sie Onlinesucht erkennen und überwinden können. Mailt und chattet Ihr Partner oder Ihr Kind nur gerne oder besteht schon ein Suchtverhalten? Welche Symptome deuten auf Onlinesucht hin? ...

Tüchtigkeit

eBook Tüchtigkeit Cover

Der Autor WOLFGANG BREZINKA, geb. 9.6. 1928 in Berlin. Nach Lehrtätigkeit an den Universitäten Würzburg und Innsbruck derzeit Professor der Erziehungswissenschaft an der Universität Konstanz. ...

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...