Sie sind hier
E-Book

Fruktosearm genießen

AutorAnne Kamp, Christiane Schäfer
VerlagMerian / Holiday, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl128 Seiten
ISBN9783833829888
FormatePUB
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis11,99 EUR

Laute Bauchgeräusche, Blähungen, Durchfall, das Gefühl der Bauch spannt - all das kann mal vorkommen. Doch bei Patienten, die unter einer Zuckerverwertungsstörung für Fructose leiden, kommen diese Beschwerden tagtäglich vor. Erste Untersuchungen beim Hausarzt verlaufen meist ergebnislos. Doch sobald der Feind identifiziert ist, verläuft die Behandlung meist sehr erfreulich: Eine Ernährungsumstellung bringt den Patienten schnelle Verbesserung der Symptome. Dieser Ratgeber hilft verlässlich bei der erfolgreichen Ernährungsumstellung. Mit ausgesuchten fructosearmen Rezepten, vor allem aber verträglichen Desserts, Süßspeisen und Knabbervorschlägen kann auch der Patient mit Fructosemalabsorption seiner Lust auf Süßes unbeschwert frönen, ohne dass sich der Bauch meldet! Durch viele praktische Tipps können Lieblingsrezepte auch fructosearm zubereitet werden und so Stück für Stück die Normalität in den Speiseplan zurückkehren.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Frühstück, Aufstriche & Drinks


Haferflockenmüsli


FÜR 2 PERSONEN

3 EL Kürbiskerne

500 g Joghurt (3,5% Fett)

8 EL zarte Haferflocken

1 Msp. Orangenschalenaroma (Fertigprodukt, ersatzweise abgeriebene Bio-Orangenschale)

1 Banane

1 TL Traubenzucker

ZUBEREITUNG: ca. 5 Min.

1. 2 EL Kürbiskerne grob hacken. Den Joghurt mit den Haferflocken verrühren. Die gehackten Kerne und die Orangenschale unterziehen.

2. Die Banane schälen und in Scheiben schneiden. Unter die Joghurtcreme heben.

3. Das Müsli mit Traubenzucker abschmecken und in zwei Schälchen füllen. Mit je 1 TL Kürbiskernen bestreuen.

SANFTER START


Dieses Müsli eignet sich mit seinen gut verträglichen Ballaststoffen besonders für den Beginn der Ernährungsumstellung. Zarte Haferflocken sind gerade in der Karenzphase häufig besser verträglich als grobe Getreideflocken. In der zweiten Diätphase (Testphase) können Sie das Müsli nach Lust und Laune mit geeigneten Früchten variieren.

Nährwerte pro Portion:

435 kcal • 18 g Eiweiß • 19 g Fett • 48 g Kohlenhydrate

Crunchy-Müsli


FÜR 2 PERSONEN

125 g Haferflocken

30 g Sonnenblumenkerne

1 gehäufter EL Kokosflocken

2 EL Sonnenblumenöl

50 g Traubenzucker

Backpapier fürs Blech

ZUBEREITUNG: ca. 40 Min.

1. Die Haferflocken mit Sonnenblumenkernen und Kokosflocken mischen. Den Backofen auf 150° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

2. Das Öl mit dem Traubenzucker in einer Pfanne mischen. Bei starker Hitze unter Rühren erhitzen, bis Öl und Zucker sich zu einer klaren Flüssigkeit verbinden. Den Flockenmix einstreuen. Rühren, bis die Öl-Zucker-Mischung aufgesogen und der Pfannenboden trocken ist.

3. Die Flockenmasse gleichmäßig auf dem Blech verteilen. Im Ofen (Mitte, Umluft 130°) in 20 –25 Min. goldbraun backen. Dabei mehrmals wenden. Das Müsli sofort mit dem Papier vom Blech ziehen und auskühlen lassen.

TIPP


Viele Fertigmüslis enthalten Fruktosesirup oder Trockenfrüchte. Mit dieser Grundmischung dagegen zaubern Sie Ihr eigenes knackiges Frühstücksmüsli. Bereiten Sie es zur Abwechslung auch mal mit Nüssen, Sesam oder anderen Getreideflocken zu. Wer mag, mischt vor dem Rösten noch 1 TL Zimt in den Flockenmix. In einem gut schließenden Gefäß bleibt das Crunchy-Müsli ca. 4 Wochen knusprig frisch.

Nährwerte pro Portion:

540 kcal • 12 g Eiweiß • 27 g Fett • 63 g Kohlenhydrate

Weizenmüsli mit Kirschen


FÜR 2 PERSONEN

8 EL Weizenkörner

200 g Sauerkirschen (aus dem Glas)

2 TL Traubenzucker

200 g Sahne

ZUBEREITUNG: ca. 10 Min.

QUELLZEIT: ca. 12 Std.

1. Den Weizen mit der Getreidemühle grob schroten. Mit 120 ml kaltem Wasser verrühren und zugedeckt ca. 12 Std. oder über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.

2. Die Sauerkirschen abtropfen lassen. Unter den Kornbrei heben. Mit Traubenzucker abschmecken.

3. Die Sahne steif schlagen und behutsam unter das Kirschmüsli ziehen. Das Müsli in zwei Schälchen füllen und servieren.

TIPP


Dieses Müsli macht Sie lange satt. Wer’s fein-säuerlich mag, ersetzt das Wasser durch 120 ml Zitronensaft. In der Testphase können Sie auch andere verträgliche Früchte ins Müsli mischen. Bereiten Sie das Müsli zu Beginn der Testphase zunächst noch mit Sahne zu. Ihr hoher Fettgehalt sorgt für eine bessere Fruktoseverwertung. Bei guter Verträglichkeit können Sie dann auf Joghurt (3,5% Fett) umsteigen.

Nährwerte pro Portion:

500 kcal • 8 g Eiweiß • 33 g Fett • 43 g Kohlenhydrate

Feines Weizenbrot


FÜR 16 STÜCK (1 KASTENFORM, 30 CM)

650 g Weizenvollkornmehl

2 TL Salz

1 Würfel Hefe (42 g)

Fett für die Form

ZUBEREITUNG: ca. 15 Min.

BACKZEIT: ca. 50 Min.

1. Das Mehl mit Salz mischen. Die Hefe zerbröseln und auf das Mehl streuen.

2. Mit den Knethaken des Handrührgeräts langsam 500 ml lauwarmes Wasser einrühren. Weiterkneten, bis ein kompakter Teig entsteht.

3. Die Form fetten. Den Teig in die Form füllen. Das Brot im Backofen bei 200° (Mitte, Umluft 180°) in ca. 50 Min. goldbraun backen.

TIPP


Lust auf etwas Kerniges? Dann kneten Sie doch zusätzlich noch 100 g Sonnenblumenkerne, Sesam, Mohn oder Leinsamen in den Teig. Allerdings benötigen Sie jetzt 600 ml Wasser.

Nährwerte pro Portion:

135 kcal • 5 g Eiweiß • 1 g Fett • 27 g Kohlenhydrate

Joghurtbrot


FÜR 20 STÜCK (1 LAIB)

300 g Weizenvollkornmehl

300 g Mehl

2 TL Backpulver

3 EL Traubenzucker

1 TL Salz

1 Ei

425 g Joghurt

Mehl zum Arbeiten

Fett und Mehl fürs Blech

ZUBEREITUNG: ca. 15 Min.

BACKZEIT: ca. 40 Min.

1. Den Backofen auf 200° vorheizen. Ein Backblech fetten und mit Mehl bestäuben. Vollkornmehl, Mehl, Backpulver, Traubenzucker und Salz mischen. Das Ei mit dem Joghurt verquirlen.

2. Die Mehl- und die Joghurtmischung mit den Knethaken des Handrührgeräts verrühren. Die Mischung auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten.

3. Den Teig zu einem runden Laib formen. Den Laib aufs Blech legen und an der Oberfläche kreuzförmig einschneiden.

4. Das Brot im Ofen (Mitte, Umluft 180°) in ca. 40 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

SCHNELL


Dieses leckere Brot braucht als Triebmittel nur Backpulver. Sie haben es im Handumdrehen zubereitet.

Nährwerte pro Portion:

125 kcal • 4 g Eiweiß • 1 g Fett • 24 g Kohlenhydrate

Beerenmarmelade


FÜR 3 GLÄSER à 400 g

1 kg gemischte Beeren (frisch oder tiefgekühlt)

500 g Traubenzucker

1 Päckchen Gelierfix 2:1

2 TL flüssiger Süßstoff

ZUBEREITUNG: ca. 20 Min.

1. Die Beeren behutsam waschen, trockentupfen und putzen. Tiefgekühlte Früchte auftauen lassen.

2. Die Beeren im Mixer oder mit dem Zauberstab fein pürieren. Das Fruchtpüree durch ein feines Sieb in einen Topf streichen.

3. Den Traubenzucker mit dem Gelierfix mischen. Mit dem Süßstoff unter das Beerenpüree rühren.

4. Die Beeren-Zucker-Mischung aufkochen. Unter Rühren 3 Min. kochen lassen. Noch heiß in Schraubgläser füllen und sofort verschließen.

TIPP


Die Marmelade ist verschlossen ca. 3 Monate haltbar. Angebrochene Gläser sollten Sie jedoch innerhalb von 2 Wochen aufbrauchen.

Nährwerte pro Portion:

30 kcal • 0 g Eiweiß • < 1 g Fett • 7 g Kohlenhydrate

Aprikosenaufstrich


FÜR 2 GLÄSER à 400 g

200 g Trockenaprikosen (ungeschwefelt)

250 g Traubenzucker

ZUBEREITUNG: ca. 60 Min.

QUELLZEIT: ca. 12 Std.

1. Die Aprikosen waschen. Mit 500 ml Wasser übergießen und zugedeckt ca. 12 Std. oder über Nacht quellen lassen.

2. Die Früchte samt Einweichwasser im Mixer oder mit dem Zauberstab stückig pürieren.

3. Das Aprikosenpüree mit dem Traubenzucker in einem Topf mischen. Aufkochen und offen bei schwacher Hitze ca. 40 Min. sanft kochen lassen, bis ein dickflüssiges Mus entsteht. Dabei gelegentlich umrühren.

4. Den Aufstrich noch heiß in Schraubgläser füllen und sofort verschließen. Verschlossen ca. 3 Monate haltbar. Geöffnet innerhalb von 2 Wochen aufbrauchen.

TIPP


Besonders lecker schmeckt dieser Aufstrich mit etwas Frischkäse auf unserem Weizenbrot (siehe >). Der Aprikosenaufstrich ist auch eine feine Füllung, z. B. für den Orangen-Schoko-Kuchen (siehe >).

Nährwerte pro Portion:

30 kcal • 0 g Eiweiß • <...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Allgemeinmedizin - Familienmedizin

BWL für Mediziner im Krankenhaus

E-Book BWL für Mediziner im Krankenhaus
Zusammenhänge verstehen - Erfolgreich argumentieren Format: PDF

Ärzte werden zunehmend am wirtschaftlichen Erfolg ihrer Abteilung gemessen. BWL-Grundlagenwissen ist nötig, um Gewinne zu ermitteln, Personalentscheidungen zu treffen und Investitionspläne…

Die erfolgreiche Arztpraxis

E-Book Die erfolgreiche Arztpraxis
Patientenorientierung - Mitarbeiterführung - Marketing Format: PDF

Patienten kommen gerne (wieder), wenn sie sich in der Arztpraxis fachlich gut aufgehoben und emotional wohl fühlen. Der Patient von heute ist dabei informierter, anspruchsvoller und fordernder denn…

Die Arzthaftung

E-Book Die Arzthaftung
Ein Leitfaden für Ärzte und Juristen Format: PDF

Im Mittelpunkt des Leitfadens stehen die Haftungsfragen der arbeitsteiligen Medizin, die Organisation der Patientenaufklärung und der ärztlichen Dokumentation sowie die Zusammenhänge zwischen…

Moderne Praxisführung

E-Book Moderne Praxisführung
Gründung, Management, Nachfolge und Niederlegung Format: PDF

Ein Fachbuch für (angehende) niedergelassene Ärzte aller Fachrichtungen: Die Autoren arbeiten zahlreiche wirtschaftlich und rechtlich relevante Themen auf. Ihr nützliches und aktuelles Fachbuch…

Die Arzthaftung

E-Book Die Arzthaftung
Ein Leitfaden für Ärzte und Juristen Format: PDF

Im Mittelpunkt des Leitfadens stehen die Haftungsfragen der arbeitsteiligen Medizin, die Organisation der Patientenaufklärung und der ärztlichen Dokumentation sowie die Zusammenhänge zwischen…

Die therapeutische Beziehung

E-Book Die therapeutische Beziehung
Format: PDF

Die therapeutische Beziehung - wichtig bei allen ärztlichen Tätigkeiten! In der praktischen Medizin ist die Bedeutung der Arzt-Patient-Beziehung schon lange erkannt. Sie ist das, was den…

Gerne Frau!

E-Book Gerne Frau!
Mein Körper - meine Gesundheit Format: PDF

Medizinisches Wissen fundiert und verständlich für die Frau von heute! Sie wollen sich heute selbst über Gesundheit und Krankheit informieren? Medien, Ratgeber und Internet bieten eine Fülle von…

Wirtschaftsfaktor Brustkrebs

E-Book Wirtschaftsfaktor Brustkrebs
Werden Frauen und ihre Ängste instrumentalisiert? Format: PDF

Die Angst vor Brustkrebs ist berechtigt, da es sich um die häufigste Krebserkrankung der Frau handelt. Manchmal wird diese Angst gezielt geschürt, das Risiko bewusst übertrieben. Wer aber sollte…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...